Langtaufers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Melag in Langtaufers

Langtaufers (italienisch Vallelunga) ist eine aus mehreren Weilern und Gehöften bestehende Fraktion der Gemeinde Graun im Vinschgau in Südtirol (Italien).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Langtaufers befindet sich im Langtauferer Tal, das beim Dorf Graun in den Vinschgau mündet. Am Talende befinden sich Gletscher der Ötztaler Alpen und die Hochgipfel der Weißkugel (3739 m) und der Weißseespitze (3526 m). Gespeist vom Wasser des Gletschergebiets fließt der Karlinbach durch das Tal und mündet bei Graun in den Reschensee. Das höhenmäßig tiefste Gehöft von Langtaufers liegt auf 1500 m, der höchstgelegene ganzjährig bewohnte Ort in Langtaufers ist der Weiler Melag auf 1915 m. Nordseitig befindet sich die Grenze zu Nordtirol.

Weiler und Gehöfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gehöft Pleif in Langtaufers

Auflistung der Weiler und Gehöfte taleinwärts: Äußere Mühle, Innere Mühle, Schmiede, Malsau, Raffein, Pedross, Lorett, Angerhof, Kapron, Perwarg, Riegl, Zerkaser, Padöll, Pleif, Pazzin, Patscheid, Gschwell, Pratzn, Grub, Kappl / Hinterkirch, Wies, Melag.

Almen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auflistung der Almen: Kaproner Alm, Ochsenberger Alm, Paziner Alm, Masebener Alm, Melager Alm.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Langtaufers befindet sich das kleine Skigebiet Maseben mit Sessellift, Schlepplift und einer Skihütte. Zudem gibt es alljährlich mehrere Skilanglauf-Veranstaltungen und Schlittenhunderennen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Langtaufers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 46° 49′ N, 10° 35′ O