Leibniz-Ring-Hannover

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit dem Leibniz-Ring-Hannover ehrt der Presse Club Hannover seit 1997 jährlich Persönlichkeiten oder Institutionen, „die durch eine herausragende Leistung auf sich aufmerksam gemacht oder durch ihr Lebenswerk ein besonderes Zeichen gesetzt haben“. Zugleich soll mit dieser Auszeichnung an den Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz erinnert werden, der bis zu seinem Tod in Hannover wirkte. „Dieser große Denker […] beförderte als Mathematiker, Jurist, Physiker, Theologe und Philosoph den Gang der Wissenschaft“, wie der Presse Club schreibt. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert.

Im Jahr 2016 wurde, wenige Tage vor der Preisverleihung, der für die Preisträgerin Maria Furtwängler gefertigte Sieger-Ring, sowie weitere sechzehn Goldringe, die für den Wettbewerb eingereicht wurden und in den Räumen des Presseclubs ausgestellt waren, gestohlen. Es wurde eine Belohnung von 5.000 Euro ausgesetzt. Für die Preisverleihung musste kurzfristig ein neuer Ehrenring angefertigt werden.[1]

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldschmiede-Wettbewerb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ring wird in dem „höchstdotierten Goldschmiede-Wettbewerb Deutschlands“[8] ermittelt, welcher vom Presse Club Hannover und der Gold- und Silberschmiede-Innung Hannover (Konrad Kabe)[9] ausgeschrieben wird.

Die teilnehmenden Goldschmiede und Schmuckdesigner erhalten für den Siegerring ein Preisgeld von 3.500 Euro, für den zweiten Platz 500 Euro. Zu den Anforderungen der Gestaltung gehört, dass das Schmuckstück auf den jeweiligen Preisträger und dessen herausragende Leistung zugeschnitten ist.

Wettbewerbsgewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016 Sabine Lang [10]
  • 2015 Petra Marklein-Paas[11]
  • 2014 Beate Fritz[12]
  • 2013 Petra Marklein-Paas[13]
  • 2012 Thomas Manz
  • 2010 Denise Mitschke
  • 2009 Denise Mitschke
  • 2008 Denise Mitschke
  • 2007 Julia Carolin Blecken
  • 2006 Julia Carolin Blecken
  • 2005 Jutta Arndt
  • 2004 Günther Meyer
  • 2003 Detlev Wegner
  • 2002 Marc Maertens
  • 2001 Detlev Wegner
  • 2000 Sabine Feicht-Schneiderheit
  • 1999 Günther Meyer
  • 1998 Hans J. Wiegleb
  • 1997 Sabine Feicht

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • o.V.: Leibniz-Ring-Hannover. Der Goldschmiede-Wettbewerb, illustriertes Faltblatt 12 Seiten lang-DIN ohne Seitennummern, Hannover: Presse Club Hannover, [ohne Datum, 2016]
  • Jürgen Köster (Red.): LeibnizRingHannover Preisträger 1997 – 2017, Broschüre, 12 Seiten ohne Seitennummern, Hannover: Presse Club Hannover, [ohne Datum, 2017]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einbruch im Presseclub Hannover Leibniz-Ring für Maria Furtwängler gestohlen, Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ) vom 27. Oktober 2016
  2. Leibniz-Ring 2016 an Dr. Maria Furtwängler, Presse Club Hannover, Pressemeldung vom 16. März 2016
  3. Verleihung 2015 an Peter Maffay, Presse Club Hannover vom 8. Juli 2015
  4. Leibniz-Ring für Rita Süssmuth. Unbequem – und ausgezeichnet, HAZ vom 14. November 2014
  5. Gerhard Schröder hält Laudatio: Madjid Samii erhält den Leibniz-Ring, HAZ vom 11. Mai 2013
  6. Leipziger Thomanerchor Leipzig erhält Leibniz-Ring, HAZ vom 28. November 2012
  7. Teresa Enke wird mit Leibniz-Ring geehrt, HAZ vom 14. September 2010
  8. Goldschmiede für Leibniz-Ring gesucht, Handwerkskammer Hannover, 2015
  9. Gold- und Silberschmiede-Innung Hannover, (Konrad Kabe) Webseite
  10. Welchen Leibniz-Ring bekommt Furtwängler?, NDR vom 31. Oktober 2016
  11. Leibniz-Ring 2015, Presse Club Hannover, 2015
  12. Leibniz-Ring 2014, Presse Club Hannover, 2014
  13. Samiis Leibniz-Ring kommt aus Misburg, HAZ vom 25. November 2013