Lenzer Horn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Lenzerhorn)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lenzer Horn
Lenzer Horn, aufgenommen vom Heidsee.

Lenzer Horn, aufgenommen vom Heidsee.

Höhe 2906 m ü. M.
Lage Kanton Graubünden, Schweiz
Gebirge Plessuralpen
Dominanz 3,32 km → Aroser Rothorn
Schartenhöhe 291 m ↓ Culmet
Koordinaten 764881 / 175356Koordinaten: 46° 42′ 32″ N, 9° 35′ 42″ O; CH1903: 764881 / 175356
Lenzer Horn (Kanton Graubünden)
Lenzer Horn
Metallenes Gipfelkreuz auf dem Gipfel des Lenzer Horns

Metallenes Gipfelkreuz auf dem Gipfel des Lenzer Horns

Das Lenzer Horn oder Lenzerhorn (2906 m ü. M.) ist ein Berg südöstlich der Lenzerheide im Kanton Graubünden (Schweiz). Dank seiner freistehenden Lage hat man auf dem Gipfel eine hervorragende Panoramasicht auf die Lenzerheide und das Oberhalbstein.

Lage und Umgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Lenzer Horn gehört zur Kette Lenzer Horn-Erzhorn, einer Untergruppe der Plessuralpen. Über dem Gipfel verläuft die Gemeindegrenze zwischen Lantsch/Lenz und Albula/Alvra. Das Lenzer Horn wird im Südosten durch das Albulatal und im Westen durch das Tal der Lenzerheide eingefasst. Es bildet eine markante Fels- und Schuttpyramide mit drei Hauptgraten: dem Nordwestgrat, der aus den Wäldern östlich der Lenzerheide aufsteigt, dem Nordostgrat, der zum Piz Mosch abfällt, und dem Südgrat, der die Verbindung zum Piz Linard herstellt.

Zu den Nachbargipfeln gehören das Parpaner Rothorn, das Aroser Rothorn und die Pizza Naira im Norden, Piz Mosch und Piz Mulain im Osten sowie der Piz Linard im Süden.

Gegen Westen hat man eine weite Sicht bis in die Walliser und Berner Alpen, wie zum Beispiel zum Finsteraarhorn und zum 125 km weit entfernten Aletschhorn. Der am weitesten entfernte sichtbare Punkt (48° 13′ 0″ N, 9° 21′ 54″ O) vom Lenzer Horn befindet sich jedoch im Norden, bei einem Wäldchen auf Gemeindegebiet von Langenenslingen im Landkreis Biberach in Baden-Württemberg (Deutschland) und ist 169 km entfernt.[1]

Talorte sind die Lenzerheide, Lenz und Alvaneu.

Routen zum Gipfel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Routen verlaufen über die Grate, denn die Flanken bestehen aus Felsstufen, durchsetzt mit Schuttbändern, was ihre Begehung mühsam und gefährlich macht.

Über den Nordwestgrat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nordwestgrat.

Normalroute

  • Ausgangspunkt: Lenzerheide (1473 m)
  • Via: Alp Sanaspans (2050 m ü. M.)
  • Schwierigkeit: T5 / L, als Alpine Route weiss-blau-weiss markiert (Bis Alp Sanaspans als Wanderweg weiss-rot-weiss markiert)
  • Zeitaufwand: 4 Stunden
  • Bemerkung: Der Gipfelaufschwung setzt einige Gewandtheit im Fels voraus.

Über den Nordostgrat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lenzer Horn mit Nordostgrat (links), Nordwestgrat (rechts) und Alp Sanaspans (mitte) auf einer Flugaufnahme von 1925.
  • Ausgangspunkt: Piz Mosch (2728 m)
  • Schwierigkeit: BG
  • Zeitaufwand: 1½ Stunden (6 Stunden von Alvaneu, 5¾ Stunden von Brienz, 5 Stunden von der Lenzerheide)
  • Bemerkung: Der Nordostgrat ist mit brüchigen Zähnen gespickt.

Über den Ostsporn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ausgangspunkt: Brienz (1144 m)
  • Via: Pigni (1430 m), Hetta da las Nuorsas (1982 m), Alp Manuir (2251 m)
  • Schwierigkeit: BG
  • Zeitaufwand: 5 Stunden

Über den Südgrat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick vom Piz Linard über den Südgrat zum Lenzer Horn.
  • Ausgangspunkt: Piz Linard (2767 m)
  • Schwierigkeit: BG
  • Zeitaufwand: 1½ Stunden
  • Bemerkung: Routen zum Piz Linard siehe im Artikel Piz Linard

Durch die Westflanke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ausgangspunkt: P. 1423 an der Strasse Lenz-Lenzerheide
  • Via: Arsas (1892 m), Crons, Nordwestgrat
  • Schwierigkeit: BG
  • Zeitaufwand: 4 Stunden

Panorama[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

360°-Panorama vom Lenzer Horn


Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bernard Condrau, Manfred Hunziker: Clubführer, Bündner Alpen. Tamina- und Plessurgebirge. 4. Auflage. Band I. Verlag des SAC, 1981, ISBN 3-85902-048-X, S. 318–319.
  • Fabian Lippuner, David Coulin: Alpinwandern/Gipfelziele, Graubünden Nord. Verlag des SAC, 2013, ISBN 978-3-85902-341-3, S. 112–115.
  • Manfred Hunziker: Ringelspitz/Arosa/Rätikon. Vom Pass dil Segnas zum Schlappiner Joch. Verlag des SAC, 2010, ISBN 978-3-85902-313-0, S. 336 ff.
  • Landeskarte der Schweiz, Blatt 1216 Filisur, 1:25'000, Bundesamt für Landestopographie, Ausgabe 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lenzer Horn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Berechnetes 360°-Panorama (U. Deuschle; Hinweise) vom Lenzer Horn