Leon Ockenden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Leon Ockenden (* 1978 in Cornwall) ist ein britischer Schauspieler, Regisseur und Autor.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ockenden wuchs in Looe, Cornwall auf.[1] Er verließ die Schule im Alter von 16 Jahren, um Bäcker zu werden. Nachdem er ein Jahr lang in Hotels in Schweden und Deutschland arbeitete, kehrte er nach Großbritannien zurück, um als Konditor im Hilton Hotel an der Londoner Park Lane zu arbeiten. Er studierte Darstellende Kunst am College of Further Education in Plymouth. Anschließend erhielt er ein Stipendium an der London Academy of Music and Dramatic Art, wo er einen dreijährigen Schauspielkurs absolvierte und 2003 seinen Abschluss machte.[2][3]

Ockenden trat in der britisch-australischen Dramaserie Tripping Over auf und spielte einen Zimmermann namens Callum. Er synchronisierte und verkörperte die Rolle des FBI-Agent Norman Jayden in Heavy Rain. Bevor die Show 2015 abgesagt wurde, war er Stammgast der britischen Dramaserie Waterloo Road, in der er die Rolle des Hector Reid spielte, ein lustiger und manchmal vitriolischer Sportlehrer.

Privat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ockenden heiratete am 24. Oktober 2010 die Schauspielerin Vanessa Hehir. Sie haben eine Tochter.[4]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Rolle Anmerkungen
2005 Vegabond Shoes Kellner Kurzfilm
2009 Mr. Right Lawrence
2009 Dread Jimmy Cake
2011 Baroque Liebender/Kämpfer Kurzfilm
2012 Red Tails Co-Pilot
2013 The Cosmonaut Stas
2013 Don't Miss the Cup Peter Kurzfilm
2015 Eliana Dude Kurzfilm
TBA Across the River Kuchenverkäufer Postproduktion

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Rolle Notizen
2003 Judge John Deed Nick Episode: "Economic Imperative"
2004 Midsomer Murders Jamie Cruickshank Episode: "The Maid in Splendour"
2004 Hawking Rosencrantz Fernsehfilm
2004 Hustle Simon Episode: "A Touch of Class"
2004 Family Affairs Sam Taylor Regulärserie (Mai bis Dezember)
2005 Totally Frank Miles Episode: "Bed"
2006 Tripping Over Callum 6 Episoden
2007–2008 Heartbeat Dr Chris Oakley 10 Episoden
2008 Heroes and Villains Earl of Leicester Episode: "Richard the Lionheart"
2009, 2013 Casualty Luke Riley/Adam Ridle 2 Episoden
2010 Secret Diary of a Call Girl Connor Episode No. 3.7
2010 Identity DI Terry Eggleston Episode: "Chelsea Girl"
2010 New Tricks Kevin Humphreys Episode: "Good Morning Lemmings"
2012 Best Possible Taste: The Kenny Everett Story Philip Fernsehfilm
2012 Secrets of the Dead Vasily Arkhipov Episode: "The Man Who Saved the World"
2013 Open Desert David Fernsehfilm
2013 The Cosmonaut: Transmedia Experience Stas Hauptdarsteller (31 Episoden)
2014 Waterloo Road Hector Reid 20 Episoden
2015 Mr Selfridge Serge De Bolotoff 10 Episoden
2015 Supreme Tweeter Tweeter Episode: "Follow the Leader"
2015 The Coroner Danny Ball Episode: "That's the Way to Do It"
2016 This Morning Guest Chef 10 Episoden, Für Phil Vickery eingesprungen
2016–2017 Coronation Street Will Chatterton Wiederkehrende Rolle; 40 Episoden

Videospiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Rolle
2010 Heavy Rain Norman Jayden

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Künstler Rolle
2005 Desire Geri Halliwell Boss

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Flare Path (2015)
  • Muswell Hill (2012)
  • Plague Over England (2008)
  • Women Beware Women (2006)
  • The Tempest (2006)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sue Crawford: Heartbeat Heart-throb Leon Ockenden Sets Pulses Racing. In: Daily Mirror. Trinity Mirror. 30. März 2008. Abgerufen am 29. November 2015.
  2. Interview – Leon Ockendon (Norman Jayden). YouTube. 24. März 2012. Abgerufen am 18. Mai 2013.
  3. Sue Crawford: Heartbeat Heart-throb Leon Ockenden Sets Pulses Racing. In: Daily Mirror. Trinity Mirror. 30. März 2008. Abgerufen am 29. November 2015.
  4. Vicki Power: 'I was sick to my stomach,' says Vanessa Hehir on love scenes with her husband. 1. November 2014, abgerufen am 20. August 2019 (englisch).