Leudersdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leudersdorf
Ortsgemeinde Üxheim
Koordinaten: 50° 20′ 32″ N, 6° 44′ 37″ O
Höhe: 462 m ü. NHN
Fläche: 11,13 km²
Einwohner: 475
Bevölkerungsdichte: 43 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1968
Postleitzahl: 54579
Vorwahl: 02696
Leudersdorf (Rheinland-Pfalz)
Leudersdorf

Lage von Leudersdorf in Rheinland-Pfalz

Leudersdorf ist ein Ortsteil der Ortsgemeinde Üxheim in der Verbandsgemeinde Gerolstein im rheinland-pfälzischen Landkreis Vulkaneifel. Bis zum 1. Januar 1968 war Leudersdorf (mit Flesten und Nollendorf) eine selbstständige Gemeinde.

Der Ort mit rund 500 Einwohnern (Stand: 2005) liegt 1 km westlich von Üxheim in der Eifel. Die Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen verläuft in 1 km Entfernung nordwestlich. Bei Leudersdorf handelt es sich um eine Wohngemeinde mit etwas Landwirtschaft und 18 Handwerksbetrieben. An Vereinen sind vorhanden ein Theaterverein, ein Musikverein, ein Landfrauenverein, ein Gesangverein und die Freiwillige Feuerwehr.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals erwähnt wurde der Ort im Jahr 855. Die Eingemeindung nach Üxheim erfolgte 1968.

Leudersdorf gehörte bis Ende des 18. Jahrhunderts zur reichsunmittelbaren Herrschaft Kerpen, die im Besitz der Herzöge von Arenberg war.[1]

Freiwillige Feuerwehr Leudersdorf (FFL)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen 1890 und 1891 wurde die FFL gegründet, die das notwendige Löschwasser entweder dem Brunnen oder dem 1905 zugeschütteten Löschwasserteich (d´r Weier) entnahmen. Unterstützt durch die Rheinische Provinzial Feuerversicherungsanstalt wurde anlässlich eines Brandes 1893 eine fahrbare Handspritze angeschafft. Bis 1933 gab es vier Brandmeister und bis 1953 einen weiteren Brandmeister. In den 1950er Jahren erfolgte die Anschaffung eines TSA und 1968 eines TSF.[2]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ulrich Henn (1925–2014), Bildhauer sakraler Kunst, lebt und arbeitet seit 1962 in Leudersdorf
  • Walter Reinarz (* 1957), jetzt in Köln lebender Kommunalpolitiker und Manager, wurde in Leudersdorf geboren
  • Ralf Kramp (* 1963), Autor, Karikaturist und Verleger, lebt in Flesten
  • Kim Reuter (* 1971), Malerin, lebt und arbeitet seit 1999 in Leudersdorf

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wilhelm Fabricius: Erläuterungen zum geschichtlichen Atlas der Rheinprovinz, 2. Band: Die Karte von 1789. Bonn 1898, S. 501.
  2. Ortsgemeinde Üxheim (Hrsg.): Heimatbuch Gemeinde Üxheim. Büro-Buch-Druck F. Werner, Daun 1998, S. 606.