Liste der Baudenkmäler im Bonner Ortsteil Poppelsdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Denkmalplakette Nordrhein-Westfalen 2010.svg

Die folgende Liste enthält in der Denkmalliste ausgewiesene Baudenkmäler auf dem Gebiet des Bonner Ortsteils Poppelsdorf im Stadtbezirk Bonn.

Hinweis: Die Reihenfolge der Denkmäler in dieser Liste orientiert sich an den Straßennamen und ist alternativ nach Hausnummern, Denkmallistennummer oder Bezeichnung sortierbar.

Basis ist die offizielle Denkmalliste der Stadt Bonn (Stand: 1. Mai 2017), die von der Unteren Denkmalbehörde geführt wird. Grundlage für die Aufnahme in die Denkmalliste ist das Denkmalschutzgesetz Nordrhein Westfalens.

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Eingetragen
seit
Denkmal-
nummer
„Hubertus-Relief“ „Hubertus-Relief“ Am Botanischen Garten/ Meckenheimer Allee
Karte
18. Jahrhundert A 3028


BW Am Botanischen Garten 2
Karte
A 2655


BW Am Botanischen Garten 4
Karte
A 2668


BW Am Botanischen Garten 10
Karte
A 1683


BW Am Botanischen Garten 12
Karte
A 2621


BW Am Botanischen Garten 16
Karte
A 1292


BW Am Botanischen Garten 20
Karte
A 2592


BW Am Botanischen Garten 22
Karte
A 2596


BW Am Botanischen Garten 24
Karte
A 1469


BW Am Botanischen Garten 30
Karte
A 2673


BW Argelanderstraße 112
Karte
A 340


BW Argelanderstraße 114
Karte
A 308


BW Argelanderstraße 116
Karte
A 2029


BW Argelanderstraße 118
Karte
A 2040


BW Argelanderstraße 120
Karte
A 1959


BW Argelanderstraße 122
Karte
A 1960


BW Argelanderstraße 124
Karte
A 1855


BW Argelanderstraße 126
Karte
A 2204


BW Argelanderstraße 128
Karte
A 307


BW Argelanderstraße 130
Karte
A 853


BW Argelanderstraße 132
Karte
A 851


BW Argelanderstraße 140
Karte
A 1067


BW Argelanderstraße 142
Karte
A 1975


BW Argelanderstraße 144
Karte
A 1982


BW Argelanderstraße 148
Karte
A 2045


BW Wohngebäude[1] Argelanderstraße 158
Karte
Doppelvilla mit Nr. 160; Architekt: Carl Edler[1] 1912[1] 19. März 1991[1] A 1937


BW Argelanderstraße 160
Karte
Doppelvilla mit Nr. 158; Architekt: Carl Edler[1] 1912[1] A 3339


BW Bennauerstraße 5
Karte
A 438


BW Bennauerstraße 7
Karte
A 228


BW Bennauerstraße 22
Karte
A 1876


BW Bennauerstraße 23
Karte
A 819


BW Bennauerstraße 24
Karte
A 1839


BW Bennauerstraße 25
Karte
A 399


BW Bennauerstraße 27
Karte
A 820


BW Bennauerstraße 28
Karte
A 1873


BW Bennauerstraße 29
Karte
A 430


BW Bennauerstraße 30
Karte
A 1877


BW Bennauerstraße 32
Karte
A 346


BW Bennauerstraße 34
Karte
A 1867


BW Bennauerstraße 41
Karte
A 2125


BW Bennauerstraße 43
Karte
A 1899


Poppelsdorf 6 DB.jpg Bennauerstraße 44
Karte
A 1853


BW Bennauerstraße 45
Karte
A 1880


Poppelsdorf 6 DB.jpg Bennauerstraße 46
Karte
A 1852


BW Bennauerstraße 47
Karte
A 2638


BW Bennauerstraße 48
Karte
A 2042


BW Bennauerstraße 49
Karte
A 2633


BW Bennauerstraße 50
Karte
A 1907


BW Bennauerstraße 51
Karte
A 2345


BW Bennauerstraße 52
Karte
A 1107


BW Bennauerstraße 54
Karte
A 347


BW Bennauerstraße 56
Karte
A 1948


BW Bennauerstraße 58
Karte
1928[2] 18. März 1998[2] A 3373


BW Bennauerstraße 60
Karte
A 1895


BW Blücherstraße 1b
Karte
A 395


BW Blücherstraße 1c
Karte
A 387


BW Blücherstraße 2
Karte
A 1850


BW Blücherstraße 3
Karte
A 623


BW Blücherstraße 4
Karte
A 2149


BW Blücherstraße 5
Karte
A 1809


BW Blücherstraße 6
Karte
A 1815


BW Blücherstraße 7
Karte
A 1829


BW Blücherstraße 8
Karte
A 3323


BW Blücherstraße 9
Karte
A 1814


BW Blücherstraße 9a
Karte
A 1993


BW Wohngebäude (Südstadt)[1] Blücherstraße 10
Karte
mit Jugendstilornamentik[1] 1901[1] 6. März 1990[1] A 1725


BW Blücherstraße 11
Karte
A 344


BW Blücherstraße 12
Karte
A 3207


BW Blücherstraße 13
Karte
A 2039


BW Blücherstraße 15
Karte
A 1946


BW Blücherstraße 17
Karte
A 3175


BW Blücherstraße 19
Karte
A 1874


BW Blücherstraße 21
Karte
A 2141


BW Blücherstraße 22
Karte
A 1800


BW Blücherstraße 23
Karte
A 1834


BW Blücherstraße 24
Karte
A 1927


BW Blücherstraße 25
Karte
A 1830


BW Blücherstraße 26
Karte
A 388


BW Blücherstraße 26a
Karte
A 1828


BW Blücherstraße 27
Karte
A 507


BW Blücherstraße 28
Karte
A 1521


BW Blücherstraße 29
Karte
A 1897


BW Blücherstraße 30
Karte
A 1534


BW Blücherstraße 31
Karte
A 2231


BW Blücherstraße 32
Karte
A 3685


BW Blücherstraße 33
Karte
A 1840


BW Blücherstraße 35
Karte
A 1517


BW Blücherstraße 37
Karte
A 1841


BW Blücherstraße 38
Karte
A 1721


BW Blücherstraße 39
Karte
A 26


BW Blücherstraße 41
Karte
A 1827


BW Blücherstraße 42
Karte
A 2145


BW Blücherstraße 43
Karte
A 1831


BW Blücherstraße 45
Karte
A 1858


BW Blücherstraße 47
Karte
A 1849


BW Blücherstraße 49
Karte
A 1857


BW Burggartenstraße 7
Karte
A 2735
Steinwegekreuz Poppelsdorf, „Lenné-Kreuz“
weitere Bilder
Steinwegekreuz Poppelsdorf, „Lenné-Kreuz“ Clemens-August-Platz
Karte
Sockelinschrift: Maximilian Heinrich Lenne Chvrfvrstlicher Hoff Gärtnervnd Anna Gertrvdis lenne genant echs Ehelevthe 18. Jahrhundert A 2060
Clemens-August-Platz 1.JPG Clemens-August-Platz 1
Karte
1754[3] A 620
Steinwegekreuz Poppelsdorf 1779 Steinwegekreuz Poppelsdorf 1779 Clemens-August-Straße/ Am Botanischen Garten
Karte
Inschrift: 1779 den 22 Aug haben dieses Creutz Bernardus Schaffer und Barbara Kellenichseht auffrîchten lassen 1779 A 2946
BW Clemens-August-Straße 1
Karte
A 3964
Kurfürstliches „Wasserträgerhaus“ Kurfürstliches „Wasserträgerhaus“ Clemens-August-Straße 13
Karte
einziges erhaltenes Haus aus kurfürstlicher Zeit in Poppelsdorf[4] 1750[4] A 366
BW Clemens-August-Straße 23
Karte
A 413
Clemens-August-Straße 59.JPG Clemens-August-Straße 59
Karte
A 1045
BW „Felsenkeller“ Hospitalweg 13
Karte
um 1870[5] A 585
BW Jagdweg 1
Karte
A 2702


BW Jagdweg 1a
Karte
A 2726


BW Jagdweg 2
Karte
A 2591


BW Jagdweg 2a
Karte
A 2654


BW Jagdweg 3
Karte
A 2677


Poppelsdorf 10 DB.jpg Jagdweg 4
Karte
A 2689


Poppelsdorf 10 DB.jpg Jagdweg 6
Karte
A 2652


BW Jagdweg 7
Karte
A 2718


BW Jagdweg 8
Karte
A 2648


BW Jagdweg 10
Karte
A 2658


BW Jagdweg 12
Karte
A 2707


BW Jagdweg 13
Karte
A 2605


[[Vorlage:Bilderwunsch/code!/C:50.721954,7.093561!/D:Wohngebäude '"`UNIQ--ref-00000012-QINU`"' :186, Jagdweg 14!/|BW]] Wohngebäude[6]:186 Jagdweg 14
Karte
um 1900[6]:186 A 1089


BW Jagdweg 15
Karte
A 2647


Remise Soennecken.JPG Jagdweg 16
Karte
ehem. Remise der Schreibwaren-Fabrik Soennecken[1]; Architekt: Karl Thoma[1] 1909[1] A 788


BW Jagdweg 17
Karte
A 2688


BW Jagdweg 19
Karte
A 1242


BW Jagdweg 19a
Karte
A 443


BW Jagdweg 23
Karte
A 2822


BW Jagdweg 23a
Karte
A 2646


BW Jagdweg 24
Karte
A 2653
BW Jagdweg 25
Karte
A 441


BW Jagdweg 25a
Karte
A 3162


BW Jagdweg 27
Karte
A 2746


BW Jagdweg 28
Karte
A 459


BW Jagdweg 29
Karte
A 2657


BW Jagdweg 30
Karte
A 2291


BW Jagdweg 31
Karte
A 2660


BW Jagdweg 32
Karte
A 2675


BW Jagdweg 33
Karte
A 2713


BW Jagdweg 34
Karte
A 806


BW Jagdweg 35
Karte
A 781


BW Jagdweg 36
Karte
A 231


BW Jagdweg 37
Karte
A 2681


BW Jagdweg 39
Karte
Denkmalgeschützt: Fassade A 663


BW Jagdweg 40
Karte
A 2622


BW Jagdweg 41
Karte
A 782


BW Jagdweg 42
Karte
A 2793


[[Vorlage:Bilderwunsch/code!/C:50.719952,7.09201!/D:Wohngebäude '"`UNIQ--ref-00000018-QINU`"' :186, Jagdweg 51!/|BW]] Wohngebäude[6]:186 Jagdweg 51
Karte
1897[6]:186 A 1381


BW Jagdweg 53
Karte
A 3067
BW Institutsgebäude Katzenburgweg 5
Karte
1899 A 3103
BW Institutsgebäude Katzenburgweg 7–9
Karte
1899/1900 A 3115
BW Kekuléstraße 19
Karte
A 68
BW Kirschallee 2a
Karte
A 2296


BW Kirschallee 4
Karte
A 2580


BW Kirschallee 5
Karte
A 728


BW Kirschallee 6
Karte
A 2615


BW Kirschallee 7
Karte
A 729


BW Kirschallee 8
Karte
A 2567


BW Kirschallee 9
Karte
A 730


BW Kirschallee 10
Karte
A 2586


[[Vorlage:Bilderwunsch/code!/C:50.721473,7.091658!/D:Wohngebäude '"`UNIQ--ref-0000001A-QINU`"' :186, Kirschallee 11!/|BW]] Wohngebäude[6]:186 Kirschallee 11
Karte
1896[6]:186 A 1162


BW Kirschallee 12
Karte
A 2576


BW Kirschallee 13
Karte
A 1432


BW Kirschallee 14
Karte
A 2614


BW Kirschallee 15
Karte
A 2860


BW Kirschallee 18
Karte
Denkmalgeschützt: Fassade A 514


BW Kirschallee 19
Karte
A 756


BW Kirschallee 20
Karte
A 2587


BW Kirschallee 21
Karte
A 2632


Bonn-Poppelsdorf Kirschallee 22.jpg Kirschallee 22
Karte
A 2585


BW Ehemalige Bürgermeisterei Poppelsdorf Kirschallee 23
Karte
1894–1896[7] A 1515


Katholische Pfarrkirche St. Sebastian
weitere Bilder
Katholische Pfarrkirche St. Sebastian Kirschallee 24
Karte
1888–1890 A 3844


BW Kirschallee 25
Karte
A 2671


BW Kirschallee 26
Karte
A 2696


BW Kirschallee 27
Karte
A 2581


BW Kirschallee 28
Karte
A 2570


BW Kirschallee 29
Karte
A 1014


BW Kirschallee 30
Karte
Architekt: Max Cronenberg[8] 1909[8] A 2701


BW Kirschallee 31
Karte
A 1717


BW Kirschallee 32
Karte
Architekt: Max Cronenberg[8] 1909[8] A 2637


BW Kirschallee 40
Karte
Architekt: Max Cronenberg[8] 1909/1911[8] A 2575


BW Kirschallee 42
Karte
Doppelhaus mit Nr. 44; Architekt: Max Cronenberg[8] 1909/1911[8] A 2542


BW Kirschallee 44
Karte
Doppelhaus mit Nr. 42; Architekt: Max Cronenberg[8] 1909/1911[8] A 2578


BW Kirschallee 46
Karte
Architekt: Max Cronenberg[8] 1909[9] A 2582


BW Kirschallee 48
Karte
Doppelhaus mit Nr. 50; Architekt: Max Cronenberg[8] 1909/1911[8] A 2600


BW Kirschallee 52
Karte
Architekt: Max Cronenberg[8] 1909/1911[8] A 2577


BW Kirschallee 54
Karte
A 2606


BW Kirschallee 56
Karte
A 2612


BW Kirschallee 58
Karte
A 2631


BW Luisenstraße 1
Karte
A 2766


BW Luisenstraße 2
Karte
A 2723


BW Luisenstraße 3
Karte
A 3069


BW Luisenstraße 4
Karte
A 3927


BW Luisenstraße 5
Karte
A 2768


BW Luisenstraße 6
Karte
A 2767


BW Luisenstraße 7
Karte
A 374


BW Luisenstraße 8
Karte
A 3111


BW Luisenstraße 9
Karte
A 447


BW Luisenstraße 10
Karte
A 2733


BW Luisenstraße 12
Karte
A 3151


BW Luisenstraße 14
Karte
A 2754


BW Luisenstraße 16/ Troschelstraße
Karte
A 3469


BW Wohngebäude mit Garten (Südstadt)[1] Luisenstraße 18
Karte
Fassade mit historischen Symbolen[10]; Garten mit Grotten[1] 1870er-Jahre, 1903 (Umbau/Erweiterung)[1] 2. August 1984[1] A 501


BW Luisenstraße 20
Karte
A 3337


BW Luisenstraße 22
Karte
A 2772


BW Luisenstraße 24
Karte
A 3124


BW Luisenstraße 26
Karte
A 2752


BW Luisenstraße 28
Karte
A 3313


Altes Chemisches Institut
weitere Bilder
Altes Chemisches Institut Meckenheimer Allee 166–168
Karte
Architekt: August Dieckhoff 1864–1867 1983[1] A 171


Kekulé-Denkmal
weitere Bilder
Kekulé-Denkmal Meckenheimer Allee 166–168
Karte
Statue des Chemikers August Kekulé; Bildhauer: Hans Everding 1903 A 170


BW Meckenheimer Allee 172
Karte
A 167


Landwirtschaftliche Hochschule Poppelsdorf.jpg Meckenheimer Allee 174
Karte
Institutsgebäude der Landwirtschaftlichen Fakultät; Architekt: Ernst Friedrich Zwirner 1848–1852 A 169


Meckenheimer Allee 176.JPG Meckenheimer Allee 176
Karte
Ursprünglich „Naturwissenschaftliches Lehrgebäude der Landwirtschaftlichen Akademie“; Architekt: Karl Friedrich Schubert[6]:186 1866–1867; 1913–1915 (Um-/Anbau)[6]:186 A 165


BW Meckenheimer Allee 178
Karte
A 1073
Pumpe Nachtigallenweg 60 A 922
BW Nußallee 1
Karte
A 166


BW Nußallee 5
Karte
A 331


BW Geologisches Institut der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn[11] Nußallee 8
Karte
„Geologisch-Paläontologisches Institut“; Architekt: Robert Schulze[6]:186 1909–1910 7. Juli 1983[11] A 168


BW Nußallee 9
Karte
A 698


BW Nußallee 10
Karte
„Neue Anatomie“; Architekten: August Dieckhoff, Jacob Neumann 1868–1872 A 164


BW Nußallee 11
Karte
Physiologisches Institut der Universität; Architekt: Jacob Neumann 1875–1878 A 489


BW Nußallee 12
Karte
A 699


Schloss Poppelsdorf „Clemensruhe“
weitere Bilder
Schloss Poppelsdorf „Clemensruhe“ Poppelsdorfer Allee
Karte
Denkmalgeschützt: einschließlich Poppelsdorfer Allee, Kaiserplatz, Wachhäuschen und Botanischem Garten 1715–1723 A 472
BW „Johannesschule“, ehemalige Friedrich-Soennecken-Schule bzw. Comeniusschule Rehfuesstraße 38
Karte
A 1968
BW Reuterstraße 2
Karte
A 793
BW Reuterstraße 2b
Karte
ehem. „Villa Soennecken“ A 787
BW Reuterstraße 4
Karte
A 795


BW Reuterstraße 18
Karte
A 2977
BW Reuterstraße 24
Karte
A 4123
BW Reuterstraße 26
Karte
A 4039
BW Reuterstraße 30
Karte
A 670
BW „Emilie-Heyermann-Realschule“ Robert-Koch-Straße 36
Karte
A 1972
Steinwegekreuz Poppelsdorf Steinwegekreuz Poppelsdorf Sebastianstraße/ Carl-Troll-Straße 18. Jahrhundert A 2948
BW Sebastianstraße 30a
Karte
A 90


BW Sebastianstraße 38b
Karte
Denkmalgeschützt: Fassade A 70


BW Sebastianstraße 47
Karte
A 1998


BW Sebastianstraße 56/58
Karte
A 1437


BW Sternenburgstraße 10
Karte
A 596


BW „Clemens-August-Schule“ Sternenburgstraße 23
Karte
1860 A 3896


BW Sternenburgstraße 31
Karte
A 3342


BW Sternenburgstraße 35
Karte
A 3310


BW Sternenburgstraße 40
Karte
Architekt: Max Cronenberg[8] 1909[8] A 2610


BW Sternenburgstraße 84
Karte
Denkmalgeschützt: Fassade A 722
Hochbunker Poppelsdorf
weitere Bilder
Hochbunker Poppelsdorf Trierer Straße 24
Karte
1941 A 3186
BW Troschelstraße 1
Karte
A 1934


BW Troschelstraße 3
Karte
A 1945


BW Troschelstraße 5
Karte
A 1908


BW Troschelstraße 7
Karte
A 1919


BW Troschelstraße 8
Karte
A 625


BW Troschelstraße 9
Karte
A 2062


BW Troschelstraße 10
Karte
A 645


BW Troschelstraße 11
Karte
A 2126


BW Troschelstraße 12
Karte
A 1235
Friedhof Poppelsdorf
weitere Bilder
Friedhof Poppelsdorf Wallfahrtsweg
Karte
ab 1798 1984 A 731

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j k l m n o p q r Die Angaben sind der rechtswirksamen Denkmalliste der Stadt Bonn entnommen. Sie wird von der Unteren Denkmalbehörde geführt, von der die Einträge zu den einzelnen Denkmälern kostenpflichtig bezogen werden können.
  2. a b Beschlussvorlage, Bonner Ratsinformationssystem
  3. Inschrift (Jahreszahl) am Gebäude
  4. a b Das Wasserträgerhaus, www.poppelsdorf.de
  5. Im Zweiten Weltkrieg diente das Weinlokal als Luftschutzbunker, General-Anzeiger, 14. September 2013
  6. a b c d e f g h i Landschaftsverband Rheinland, Udo Mainzer (Hrsg.): Jahrbuch der rheinischen Denkmalpflege. Band 38, Köln 1999, ISBN 3-7666-0177-6.
  7. Das Rathaus in Poppelsdorf, www.poppelsdorf.de
  8. a b c d e f g h i j k l m n o p q Heinz Odenthal: Zum 125. Geburtstag des Bonner Architekten Max Cronenberg. In: Bonner Geschichtsblätter. Jahrbuch des Bonner Heimat- und Geschichtsvereins, ISSN 0068-0052, Band 35, Bonn 1984, S. 179–186 (hier: S. 181).
  9. Die palaisähnliche Villa aus dem Jahr 1909 von Ulrike Gröger steht an der Kirschallee 46 in Poppelsdorf, General-Anzeiger, 23. September 2010
  10. Gerhard Kirchlinne: Die Bonner Südstadt: Eines der prächtigsten Gründerzeitviertel Deutschlands. Bonn 2015, ISBN 978-3-00-050248-4, S. 90/92.
  11. a b Eintrag zu Geologisches Institut der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität, Nussallee 8 (Nußallee) in der Datenbank „KuLaDig“ des Landschaftsverbands Rheinland

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Baudenkmäler im Bonner Ortsteil Poppelsdorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien