Liste der Rektoren der Universität Heidelberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die folgende Liste enthält die Rektoren der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Sie stützt sich auf die umfassende Aufstellung von Hermann Weisert, Dagmar Drüll und Eva Kritzer.[1] Die Rektoren bis zur Auflösung der Kurpfalz 1803 sind in Auswahl wiedergegeben, die Amtsträger des 19., 20. und 21. Jahrhunderts dagegen sind vollständig aufgeführt. Bei ihnen wird der Amtsantritt tagesgenau angegeben, wohingegen sich das Ende der Amtszeit aus dem Amtsantritt des Nachfolgers erschließen lässt.

Rektoren bis 1802 (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prorektoren von 1802 bis 1919[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der Auflösung der Kurpfalz gelangte Heidelberg mit seiner Universität an die Markgrafschaft Baden (ab 1806 Großherzogtum Baden), deren Herrscher ab diesem Zeitpunkt persönlich das Rektorenamt übernahmen (1803–1811 Karl Friedrich, 1811–1818 Karl Ludwig Friedrich, 1818–1830 Ludwig I., 1830–1852 Leopold, 1852–1856 Ludwig II., 1856–1907 Friedrich I., 1907–1918 Friedrich II.). Die Amtsgeschäfte in der Verwaltung der Universität übernahm für ihn ein Professor, der das Amt des „Prorektors“ übernahm.[5]

Rektoren seit 1919[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der Auflösung des Großherzogtums Baden endete die Regelung, dass der Landesherrscher das Rektorat übernahm. Nun wurde der bisherige „Prorektor“, also der Professor, der die Amtsgeschäfte der Universität führt, wieder als Rektor bezeichnet.[6]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hermann Weisert, Dagmar Drüll-Zimmermann, Eva Kritzer: Rektoren, Dekane, Prorektoren, Kanzler, Vizekanzler, Kaufmännische Direktoren des Klinikums der Universität Heidelberg, 1386-2006. Kurpfälzischer Verlag, Heidelberg 2007, ISBN 978-3-924566-29-6.
  • Gustav Toepke: Die Matrikel der Universität Heidelberg, von 1386 bis 1662. Selbstverlag, Heidelberg, 1886, 2. Bd., Anh. VII, Syllabus rectorum universitatis studii Heidelbergensis ab an. 1386 ad an. 1668. (online).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hermann Weisert, Dagmar Drüll-Zimmermann, Eva Kritzer: Rektoren, Dekane, Prorektoren, Kanzler, Vizekanzler, Kaufmännische Direktoren des Klinikums der Universität Heidelberg, 1386-2006. Kurpfälzischer Verlag, Heidelberg 2007, ISBN 978-3-924566-29-6, S. 1–25.
  2. Wolfgang Wegner: Hohenkirche, Gerhard. In: Werner E. Gerabek, Bernhard D. Haage, Gundolf Keil, Wolfgang Wegner (Hrsg.): Enzyklopädie Medizingeschichte. De Gruyter, Berlin/New York 2005, ISBN 3-11-015714-4, S. 610.
  3. Gundolf Keil: Knab, Erhard. In: Werner E. Gerabek u. a. (Hrsg.): Enzyklopädie Medizingeschichte. De Gruyter, Berlin/ New York 2005, ISBN 3-11-015714-4, S. 765.
  4. Detlev Schwennicke: Europäische Stammtafeln. Stammtafeln zur Geschichte der europäischen Staaten. Neue Folge, Bd. 9: Familien vom Mittel- und Oberrhein und aus Burgund. Marburg 1986. Ohne ISBN, Tafel 56.
  5. Hermann Weisert, Dagmar Drüll-Zimmermann, Eva Kritzer: Rektoren, Dekane, Prorektoren, Kanzler, Vizekanzler, Kaufmännische Direktoren des Klinikums der Universität Heidelberg, 1386-2006. Kurpfälzischer Verlag, Heidelberg 2007, ISBN 978-3-924566-29-6, S. 19.
  6. Hermann Weisert, Dagmar Drüll-Zimmermann, Eva Kritzer: Rektoren, Dekane, Prorektoren, Kanzler, Vizekanzler, Kaufmännische Direktoren des Klinikums der Universität Heidelberg, 1386-2006. Kurpfälzischer Verlag, Heidelberg 2007, ISBN 978-3-924566-29-6, S. 22.