Liste der Tätorter in Värmlands län

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Tätorter in Värmlands län umfasst alle Ortschaften in der mittelschwedischen Provinz Värmlands län, die nach Definition des Statistiska centralbyrån aktuell als Tätort geführt werden. Zusätzlich sind die ehemaligen Tätorter aufgeführt.

Aktuelle Tätorter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Tabelle sind die Einwohnerzahlen der Orte aufgeführt, die vom Statistiska centralbyrån für Tätorter in der heutigen Form seit 1960 veröffentlicht werden, jeweils für den 31. Dezember jedes fünften Jahres (außer 1985), zuletzt für 2015, als es in Värmlands län 72 Tätorter mit 203 bis 61.492 Einwohnern gab.

Jeweils ist die Gemeinde (kommun) angegeben, zu der der Ort heute – in der Regel seit Bildung der Gemeinden in der heutigen Form 1971 – gehört (auch in den Tabellen der ehemaligen Tätorter). Die Namen der Zentralorte der Gemeinden sind fett unterlegt.

Rang
(2015)
Name Gemeinde 1960 1965 1970 1975 1980 1990 1995 2000 2005 2010 2015 Bemerkung
1 Karlstad Karlstad 42.710 47.955 52.044 51.243 51.867 52.933 55.482 56.480 58.544 61.685 61.492 2015 Råtorp als neuer Tätort ausgegliedert
2 Kristinehamn Kristinehamn 20.142 20.460 21.043 21.146 20.285 19.340 19.274 17.934 17.836 17.839 18.557
3 Arvika Arvika 11.855 12.318 12.975 13.934 13.786 14.004 14.237 13.822 14.184 14.244 13.926 2015 Prästängen als neuer Tätort ausgegliedert
4 Skoghall Hammarö 9.141 9.137 9.870 9.914 11.304 12.525 12.898 12.742 12.810 13.265 13.605 1970 zusammengewachsen mit Lövnäs, 1995 Vidöåsen als neuer Tätort ausgegliedert
5 Säffle Säffle 9.292 10.626 11.609 11.428 11.017 10.294 9.910 9.318 9.172 8.991 9.150
6 Kil Kil 3.288 3.768 4.771 6.484 7.475 8.368 8.245 7.958 7.826 7.842 7.627 2015 Stenåsen als neuer Tätort ausgegliedert
7 Forshaga Forshaga 3.935 4.003 4.297 6.000 6.641 6.574 6.560 6.315 6.364 6.229 6.361
8 Filipstad Filipstad 7.258 7.362 7.420 7.835 7.620 7.098 6.951 6.307 6.177 6.022 6.119
9 Skåre Karlstad 909 1.206 1.917 3.206 4.399 5.242 5.276 5.224 5.173 5.402 5.444
10 Grums Grums 5.600 6.042 6.966 7.577 7.501 6.826 5.699 5.213 5.231 5.025 5.040 1995 Slottsbron als neuer Tätort ausgegliedert
11 Sunne Sunne 3.187 3.308 3.686 4.273 4.357 4.703 4.940 4.850 4.903 4.931 5.026
12 Hagfors Hagfors 7.607 8.128 8.315 8.060 7.542 6.701 6.378 5.725 5.403 5.146 4.869
13 Torsby Torsby 2.192 2.634 3.094 3.632 3.980 4.349 4.347 4.054 4.027 4.049 4.419
14 Årjäng Årjäng 1.675 1.844 2.171 2.596 3.008 3.258 3.299 3.224 3.176 3.228 3.302
15 Råtorp Karlstad 3.287 2015 ausgegliedert aus Karlstad
16 Vålberg Karlstad 3.324 3.805 4.381 4.474 4.428 3.808 2.998 2.800 2.805 2.770 2.848 1975 bis 1990 mit Norsbron
17 Munkfors Munkfors 4.841 4.821 4.683 4.571 4.308 3.987 3.811 3.376 3.224 3.054 2.834 zum Teil in der Gemeinde Hagfors (9 Einwohner 2015)
18 Deje Forshaga 2.885 2.870 2.877 2.987 3.432 3.243 3.047 2.842 2.783 2.742 2.702
19 Charlottenberg Eda 1.680 1.767 1.942 2.077 2.062 2.273 2.099 1.994 2.048 2.215 2.368
20 Storfors Storfors 3.915 3.936 3.848 3.428 3.386 3.016 2.900 2.542 2.442 2.337 2.218
21 Skattkärr Karlstad 1.237 1.486 1.632 1.593 1.571 1.989 2.086 2.133 2.105 2.135 1.979
22 Molkom Karlstad 1.119 1.258 1.490 1.887 2.070 1.984 1.920 1.905 1.883 1.863 1.896
23 Åmotfors Eda 1.442 1.667 1.742 1.628 1.646 1.695 1.583 1.501 1.476 1.410 1.347 zum Teil in der Gemeinde Arvika (15 Einwohner 2015)
24 Björneborg Kristinehamn 1.785 1.858 1.872 1.960 1.854 1.694 1.523 1.343 1.195 1.099 1.237
25 Töcksfors Årjäng 413 498 667 821 785 1.041 927 929 1.062 1.158 1.221
26 Ekshärad Hagfors 690 876 1.000 1.198 1.235 1.223 1.218 1.127 1.122 1.074 1.020 bis 1975 Kyrkheden
27 Slottsbron Grums 1.198 1.112 1.048 1.039 1.010 1995 ausgegliedert aus Grums
28 Lesjöfors Filipstad 2.313 2.380 2.407 2.240 2.033 1.508 1.377 1.247 1.117 1.062 948
29 Nykroppa Filipstad 2.151 2.063 1.885 1.768 1.640 1.346 1.188 1.020 924 846 788
30 Alster Karlstad 372 581 612 589 571 586 756
31 Edsvalla Karlstad 1.025 990 945 970 997 1.073 1.100 1.054 1.029 1.016 720 2015 Edsvalla Övre bruket als neuer Tätort ausgegliedert
32 Jössefors Arvika 679 740 759 806 854 771 744 747 748 732 711
33 Koppom Eda 731 799 703 691 702 761 688 659 633 643 669
34 Edane Arvika 502 543 600 605 589 729 757 789 742 706 666
35 Vallargärdet Karlstad 339 488 488 432 366 366 369 368 382 648
36 Uddeholm Hagfors 861 941 954 859 935 860 840 771 763 667 619
37 Väse Karlstad 389 436 587 579 527 580 571 559 517 494 519
38 Stenåsen Kil 493 2015 ausgegliedert aus Kil
39 Svanskog Säffle 673 698 815 885 832 675 646 586 530 510 485 auch Svaneholm, bis 1975 offiziell
40 Sysslebäck Torsby 730 776 717 665 637 616 642 585 539 527 473
41 Fagerås Kil 202 253 413 501 466 462 464 451 427 449
41 Råda Hagfors 424 514 543 838 671 599 582 513 475 448 449
43 Prästängen Arvika 445 2015 ausgegliedert aus Arvika
43 Rottneros Sunne 568 466 449 402 398 432 468 473 444 448 445
45 Segmon Grums 717 725 678 618 560 635 577 532 481 437 416
46 Västra Ämtervik Sunne 310 318 262 260 285 324 370 358 371 366 382
47 Sulvik Arvika 253 277 289 302 306 304 310 312 375
48 Oleby Torsby 235 201 266 330 331 323 317 310 334 353 367
49 Edsgatan Karlstad 346
50 Högboda Kil 206 230 267 257 256 262 334
51 Lysvik Sunne 322 332 317 298 281 365 350 342 341 341 326
52 Klässbol Arvika 223 285 320 346 349 336 336 316 293 310
53 Bäckhammar Kristinehamn 324 414 507 513 515 421 404 374 318 284 296
54 Vidöåsen Hammarö 273 270 274 272 277 1995 ausgegliedert aus Skoghall
55 Sunnemo Hagfors 243 328 317 280 270 255 238 241 276
56 Gunnarskog Arvika 205 266 272 306 328 297 284 286 290 275
57 Värmlandsbro Säffle 274 324 521 760 713 642 583 559 514 501 273
58 Uddheden Sunne 262 223 266 251 311 282 317 320 301 258 266
59 Mjönäs Hagfors 375 376 335 275 248 234 218 217 257
60 Persberg Filipstad 654 698 551 532 473 451 429 352 306 313 249
61 Tye Hammarö 247
62 Dyvelsten Forshaga 201 209 219 241
63 Edsvalla Övre bruket Karlstad 237 2015 ausgegliedert aus Edsvalla
63 Kyrksten Storfors 346 325 295 280 258 237
65 Stöllet Torsby 209 260 313 301 294 312 294 260 255 245 233
66 Ölme Kristinehamn 230 232 220 213 212 211 224 218
67 Rud och Ängen Hammarö 217
68 Eda glasbruk Eda 311 272 275 215 242 234 255 260 254 233 215
69 Norsbron Karlstad 247 247 243 211 1975 bis 1990 Teil von Vålberg, danach eigenständiger Småort
70 Glava Arvika 209 234 275 236 246 220 209 232 201 207 bis 1975 Glava kyrkby
71 Blombacka Karlstad 369 316 348 240 211 221 243 241 212 217 204
72 Bergsäng Hagfors 223 264 252 271 259 236 215 201 203

Anmerkung: fehlende Angaben bedeuten, dass der Ort im betreffenden Jahr weniger als 200 Einwohner hatte, also nicht den Status eines Tätort besaß, sofern in den Bemerkungen nicht anders angegeben

Ehemalige Tätorter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Folgenden sind die Ortschaften aufgeführt, die im Zeitraum ab 1960 ehemals den Status eines Tätort besaßen, aktuell jedoch nicht mehr, unterteilt nach:

  • weiter eigenständig existierenden Orten; bei diesen ist die höchste Einwohnerzahl im behandelte Zeitraum (mit Jahr) sowie die heutige Einwohnerzahl angegeben
  • in anderen Orten aufgegangenen Orten; bei diesen ist die Einwohnerzahl für das Jahr angegeben, in dem sie zuletzt als eigenständiger Tätort geführt wurden

Für alle sind die heutige Gemeinde und das Jahr angegeben, in dem der Ort zuletzt als Tätort geführt wurde.

Als eigenständige Orte weiter existierende ehemalige Tätorter
Name Gemeinde Tätort
bis
Höchste
Einwohnerzahl
Jahr Einwohner
2015
Bemerkung
Ambjörby Torsby 2010 497 1960 144
Borgvik Grums 1975 385 1960 141 2015 geteilt in zwei Småorter mit 79 und 62 Einwohnern
Edebäck Hagfors 2005 306 1970
Geijersholm Hagfors 2010 343 1980 190
Höljes Torsby 1995 494 1960 79
Hynboholm Karlstad 1975 233 1970 151 heute Hynboholm och Grönäs
Långav Torsby 1965 236 1960 75 heute Dalby
Lennartsfors Årjäng 2000 264 1975 127
Likenäs Torsby 2000 287 1965 174 2015 geteilt in zwei Småorter mit 117 und 57 Einwohnern
Lindfors Karlstad 1970 236 1960 114
Nordmark Filipstad 2010 348 1960/1970 96
Nybble Kristinehamn 1980 261 1980 143
Nysäter Säffle 1995 227 1980 160
Östmark Torsby 2010 245 2000 183
Tjärnheden Forshaga 2005 255 2000 186

Anmerkung: Eine fehlende Angabe der Einwohnerzahl für 2015 bedeutet, dass dieser Ort zwar existiert, aber weniger als 50 Einwohner hat, also gemäß Definition des Statistiska centralbyrån im Gegensatz zu den anderen Orten in der Liste kein Småort ist. Für diese Orte werden keine Einwohnerzahlen publiziert.

In anderen Orten aufgegangene ehemalige Tätorter
Name Gemeinde Letzte
Einwohnerzahl
Jahr Bemerkung
Lövnäs Hammarö 527 1965 1970 aufgegangen in Skoghall

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]