Liste der Tätorter in Gävleborgs län

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Tätorter in Gävleborgs län umfasst alle Ortschaften in der mittelschwedischen Provinz Gävleborgs län, die nach Definition des Statistiska centralbyrån aktuell als Tätort geführt werden. Zusätzlich sind die ehemaligen Tätorter aufgeführt.

Aktuelle Tätorter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Tabelle sind die Einwohnerzahlen der Orte aufgeführt, die vom Statistiska centralbyrån für Tätorter in der heutigen Form seit 1960 veröffentlicht werden, jeweils für den 31. Dezember jedes fünften Jahres (außer 1985), zuletzt für 2015, als es in Gävleborgs län 82 Tätorter mit 205 bis 74.884 Einwohnern gab.

Jeweils ist die Gemeinde (kommun) angegeben, zu der der Ort heute – in der Regel seit Bildung der Gemeinden in der heutigen Form 1971 – gehört (auch in den Tabellen der ehemaligen Tätorter). Die Namen der Zentralorte der Gemeinden sind fett unterlegt.

Rang
(2015)
Name Gemeinde 1960 1965 1970 1975 1980 1990 1995 2000 2005 2010 2015 Bemerkung
1 Gävle Gävle 58.682 62.622 65.326 67.454 66.986 67.301 68.070 67.856 68.700 71.033 74.884 1995 Forsby als neuer Tätort ausgegliedert, 2015 wieder eingegliedert; 2015 Källhagen als neuer Tätort ausgegliedert
2 Sandviken Sandviken 20.182 22.293 28.410 27.994 27.903 25.360 24.529 23.028 22.574 22.965 24.724 1970 zusammengewachsen mit Östanå, Östanbyn und Stensätra
3 Hudiksvall Hudiksvall 11.961 12.667 14.351 15.004 14.675 14.949 15.395 14.996 14.850 15.015 16.081 1970 zusammengewachsen mit Sanna, 2015 mit Maln
4 Bollnäs Bollnäs 10.664 11.603 13.003 13.305 13.045 13.155 13.494 12.726 12.455 12.842 13.716
5 Söderhamn Söderhamn 11.896 12.735 13.721 14.673 13.994 13.262 13.211 12.710 12.056 11.761 12.259
6 Ljusdal Ljusdal 5.374 5.896 6.489 7.075 6.950 6.852 6.347 6.149 6.100 6.230 7.259 1995 Lillhaga als neuer Tätort ausgegliedert, 2015 zusammengewachsen mit Nore und Rolfhamre och Måga
7 Valbo Gävle 4.774 5.425 5.878 6.713 6.806 7.584 7.151 6.984 6.911 7.065 7.147 1995 Lund als neuer Tätort ausgegliedert, 2015 wieder eingegliedert; 2015 Överhärde als neuer Tätort ausgegliedert
8 Hofors Hofors 10.151 12.063 11.671 11.459 10.059 8.826 8.191 7.438 7.020 6.681 6.090 1975–2010 mit Robertsholm
9 Edsbyn Ovanåker 3.299 3.691 4.068 4.388 4.598 4.511 4.502 4.189 4.068 3.985 4.179
10 Iggesund Hudiksvall 3.410 3.814 4.450 4.448 4.576 4.084 3.830 3.512 3.398 3.362 3.419
11 Ockelbo Ockelbo 2.498 2.647 2.669 2.810 3.059 2.892 2.954 2.739 2.723 2.724 2.875
12 Alfta Ovanåker 1.323 1.622 2.220 2.568 2.544 2.629 2.459 2.281 2.185 2.155 2.348
13 Storvik Sandviken 2.540 2.669 2.615 2.748 2.657 2.442 2.428 2.293 2.251 2.165 2.202
14 Delsbo Hudiksvall 1.289 1.627 2.120 2.400 2.548 2.451 2.439 2.295 2.189 2.192 2.185
15 Arbrå Bollnäs 1.934 2.133 2.491 2.734 2.818 2.680 2.499 2.294 2.262 2.215 1.961
16 Ljusne Söderhamn 3.770 3.652 3.748 3.578 3.480 3.022 2.763 2.367 2.155 1.917 1.946
17 Järbo Sandviken 1.605 1.771 1.854 1.835 1.994 1.978 1.961 1.861 1.865 1.801 1.813
18 Forsbacka Gävle 2.222 2.255 2.168 1.857 1.839 1.795 1.774 1.716 1.755 1.702 1.754
19 Sandarne Söderhamn 3.231 3.035 2.864 2.743 2.450 2.278 2.186 2.083 2.051 2.067 1.681 2015 Åsbacka als neuer Tätort ausgegliedert
20 Marmaskogen och Söderala Söderhamn 598 691 1.063 1.030 1.307 1.202 1.169 1.014 961 949 1.585 bis 2010 Söderala, 2015 zusammengewachsen mit Marmaskogen und Marmaverken
21 Sörforsa Hudiksvall 1.305 1.370 1.532 1.546 1.568 1.556 1.652 1.540 1.524 1.574 1.581
22 Järvsö Ljusdal 1.189 1.323 1.402 1.536 1.577 1.531 1.568 1.471 1.385 1.407 1.557
23 Bergby Gävle 914 932 961 989 928 838 815 834 815 816 1.549 2015 zusammengewachsen mit Hamrångefjärden und Totra
24 Färila Ljusdal 1.297 1.455 1.612 1.689 1.694 1.617 1.533 1.415 1.351 1.293 1.398
25 Bergsjö Nordanstig 771 819 1.143 1.383 1.470 1.479 1.396 1.291 1.243 1.266 1.292
26 Gnarp Nordanstig 689 775 1.021 1.074 1.258 1.167 1.127 1.018 999 1.026 1.199
27 Kilafors Bollnäs 873 975 1.092 1.249 1.446 1.271 1.206 1.150 1.124 1.126 1.197
28 Hedesunda Gävle 944 982 1.106 1.185 1.237 1.105 1.071 1.071 1.049 1.028 1.067
29 Årsunda Sandviken 617 741 935 1.015 1.072 1.013 1.087 1.027 1.071 1.008 1.012
30 Norrsundet Gävle 1.657 1.601 1.694 1.609 1.531 1.167 1.108 1.044 1.006 968 966
31 Åbyggeby Gävle 312 295 314 331 352 398 427 457 776 811 951
32 Näsviken Hudiksvall 821 875 935 969 1.017 988 991 979 977 924 910
33 Bönan Gävle 273 302 316 859 2015 zusammengewachsen mit Norrlandet
34 Njutånger Hudiksvall 856 834 848 805 959 960 930 891 880 885 849
35 Torsåker Hofors 736 759 793 822 882 930 938 899 873 899 848
36 Kungsgården Sandviken 1.076 1.184 1.142 1.148 1.050 1.047 1.046 987 998 1.033 775 2015 Hillsta als neuer Tätort ausgegliedert
37 Bergvik Söderhamn 1.073 916 808 899 1.051 998 982 934 847 834 719
38 Furuvik Gävle 328 337 318 325 293 281 443 472 486 575 697
39 Björke Gävle 206 341 347 332 362 338 349 661
40 Enånger Hudiksvall 540 557 550 543 636 639 690 650 652 642 643
41 Harmånger Nordanstig 287 355 516 706 773 659 658 591 523 540 592
42 Tallåsen Ljusdal 811 714 600 550 591 638 628 621 608 586 586
43 Överhärde Gävle 553 2015 ausgegliedert aus Valbo
44 Mohed Söderhamn 417 464 441 421 393 550
45 Åshammar Sandviken 816 891 883 927 956 878 832 759 760 727 535
46 Hammarby Sandviken 981 838 776 778 713 684 618 565 550 552 533
47 Friggesund Hudiksvall 252 362 576 598 657 592 575 546 520 522 530
48 Österfärnebo Sandviken 533 546 560 584 558 548 563 575 550 483 470
49 Ilsbo Nordanstig 244 389 426 555 489 470 406 399 406 453
50 Källhagen Gävle 445 2015 ausgegliedert aus Gävle
51 Vannsätter Söderhamn 792 770 654 612 564 596 593 525 489 434 444
52 Lingbo Ockelbo 769 754 645 591 597 525 517 482 421 429 420
53 Robertsholm Hofors 415 2015 ausgegliedert aus Hofors
54 Lillhaga Ljusdal 369 356 371 379 411 1995 ausgegliedert aus Ljusdal
54 Utvalnäs och Harkskär Gävle 411
56 Roteberg Ovanåker 296 289 260 254 388 434 443 411 391 393 379
57 Lottefors Bollnäs 704 599 505 513 472 432 432 413 391 392 374
58 Strömsbruk Nordanstig 721 777 730 778 693 605 498 433 418 362 360
59 Los Ljusdal 652 621 614 530 567 530 458 426 403 387 354
60 Segersta Bollnäs 296 273 314 299 328 329 313 352
61 Stocka Nordanstig 664 641 547 508 539 517 492 414 365 382 340
62 Trödje Gävle 203 252 293 329 328 321 329 333 337
63 Hassela Nordanstig 431 450 550 515 546 543 488 412 375 364 329
64 Berg Gävle 228 231 215 213 324
65 Jäderfors Sandviken 274 272 341 336 293 302 318 298 284 307
66 Vallsta Bollnäs 427 404 362 335 315 316 312 308 280 277 288
67 Sibo Bollnäs 480 426 411 324 339 376 371 347 351 301 281
68 Hillsta Sandviken 277 2015 ausgegliedert aus Kungsgården
69 Viksjöfors Ovanåker 366 310 294 327 339 305 296 275 278 244 264
70 Åsbacka Söderhamn 260 2015 ausgegliedert aus Sandarne
71 Jättendal Nordanstig 266 272 273 276 277 253 258
72 Runemo Ovanåker 308 301 232 238 265 275 261 283 263 249
73 Rengsjö Bollnäs 253 244 264 296 254 267 261 272 264 245
74 Vallvik Söderhamn 947 869 773 786 632 494 414 335 288 258 242
75 Åmot Ockelbo 389 376 359 398 443 291 296 322 306 277 238
76 Västerberg Sandviken 288 254 235 256 238 228 244 250 238 242 228
77 Fredriksfors Hudiksvall 215 224
78 Edsta Hudiksvall 200 211 204 223
79 Trönö Söderhamn 215
80 Sälgsjön Gävle 218 207 214
81 Hybo Ljusdal 458 378 262 243 259 270 268 264 262 241 206
82 Freluga Bollnäs 200 205

Anmerkungen:

  • in Gävleborgs län, Gemeinde Gävle liegt auch ein kleinerer Teil (mit 304 von insgesamt 6279 Einwohnern 2015) des Tätorts Skutskär, Gemeinde Älvkarleby, Uppsala län
  • fehlende Angaben bedeuten, dass der Ort im betreffenden Jahr weniger als 200 Einwohner hatte, also nicht den Status eines Tätort besaß

Ehemalige Tätorter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Folgenden sind die Ortschaften aufgeführt, die im Zeitraum ab 1960 ehemals den Status eines Tätort besaßen, aktuell jedoch nicht mehr, unterteilt nach:

  • weiter eigenständig existierenden Orten; bei diesen ist die höchste Einwohnerzahl im behandelte Zeitraum (mit Jahr) sowie die heutige Einwohnerzahl angegeben
  • in anderen Orten aufgegangenen Orten; bei diesen ist die Einwohnerzahl für das Jahr angegeben, in dem sie zuletzt als eigenständiger Tätort geführt wurden

Für alle sind die heutige Gemeinde und das Jahr angegeben, in dem der Ort zuletzt als Tätort geführt wurde.

Als eigenständige Orte weiter existierende ehemalige Tätorter
Name Gemeinde Tätort
bis
Höchste
Einwohnerzahl
Jahr Einwohner
2015
Bemerkung
Axmarby Gävle 1960 255 1960 114 auch Axmar by
Backberg Sandviken 2010 362 1960 243 2015 geteilt in zwei Småorter mit 135 und 108 Einwohnern
Bergvreten Hofors 1960 201 1960 94 heute Berg
Bodåsgruvan Hofors 1975 208 1960/1965 90 heute Bodås
Gysinge Sandviken 1990 314 1960 195 heute zwei Småorter Gysinge (norra delen) (135 Einwohner 2015) und Gysinge (södra delen) (60 Einwohner)
Hagsta Gävle 2005 304 1960 177
Hällbo Bollnäs 2000 202 2000
Hålsjö Hudiksvall 2010 251 1995 172
Hamra Ljusdal 1970 320 1960 74
Hassela kyrkby Nordanstig 1980 304 1975 162 bis 1975 (Hassela) Kyrkbacken
Hennan Ljusdal 1990 327 1965 126 heute Småort Hennan (västra delen)
Högbo Sandviken 1970 286 1960 132 heute Högbo och Överbyn
Holmsveden Söderhamn 1970 244 1965 76
Jädraås Ockelbo 2010 414 1960 185
Kårböle Ljusdal 1975 304 1965 75
Knåda Ovanåker 1990 324 1990 240 heute zwei Småorter Knåda (norra delen) (139 Einwohner 2015) und Knåda (södra delen) (101 Einwohner)
Korskrogen Ljusdal 2000 275 1960 165
Norrala Söderhamn 1975 216 1965 132 heute Kungsgården och Fors
Ovanåker Ovanåker 2010 334 1960 189
Ramsjö Ljusdal 1995 288 1960 159 1965 bis 1975 Ramsjö kyrkby
Ramsjö station Ljusdal 1975 292 1960 vor 1965 Holmsveden, heute Viken och Holmsveden
Skog Söderhamn 2010 365 1965 97
Strömbacka Hudiksvall 1960 200 1960
Sunnanå Söderhamn 1960 221 1960 59
Tandsjöborg Ljusdal 1970 301 1965

Anmerkung: Eine fehlende Angabe der Einwohnerzahl für 2015 bedeutet, dass dieser Ort zwar existiert, aber weniger als 50 Einwohner hat, also gemäß Definition des Statistiska centralbyrån im Gegensatz zu den anderen Orten in der Liste kein Småort ist. Für diese Orte werden keine Einwohnerzahlen publiziert.

In anderen Orten aufgegangene ehemalige Tätorter
Name Gemeinde Letzte
Einwohnerzahl
Jahr Bemerkung
Byn Nordanstig 203 1965 Tätort bis 1965, 2015 aufgegangen in Gnarp
Forsby Gävle 651 2010 1995 ausgegliedert aus Gävle, 2015 wieder eingegliedert
Hamrångefjärden Gävle 509 2010 2015 aufgegangen in Bergby
Lund Gävle 444 2010 1995 ausgegliedert aus Valbo, 2015 wieder eingegliedert
Maln Hudiksvall 213 2010 2015 aufgegangen in Hudiksvall
Marmaskogen Söderhamn 253 2010 2015 vereinigt mit Marmaverken und Söderala zu Marmaskogen och Söderala
Marmaverken Söderhamn 371 2010 bis 1975 Marma, 2015 aufgegangen in Marmaskogen och Söderala
Nore Ljusdal 411 2010 2015 aufgegangen in Ljusdal
Norrlandet Gävle 329 2010 2015 aufgegangen in Bönan
Östanå Sandviken 334 1965 1970 aufgegangen in Sandviken
Östanbyn Sandviken 308 1965 1970 aufgegangen in Sandviken
Robertsholm Hofors 648 1970 1975 aufgegangen in Hofors
Rolfhamre och Måga Ljusdal 215 2010 2015 aufgegangen in Ljusdal
Sanna Hudiksvall 396 1965 1970 aufgegangen in Hudiksvall
Stensätra Sandviken 1.487 1965 1970 aufgegangen in Sandviken
Totra Gävle 273 2010 2015 aufgegangen in Bergby

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]