Liste von fossilen Kraftwerken in der Europäischen Union mit der höchsten Kohlenstoffdioxidemission

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste enthält die 30 thermischen Kraftwerke in Europa mit fossilen Brennstoffen, mit dem höchsten Ausstoß an Kohlenstoffdioxid. Bei den meisten Kraftwerke auf dieser Liste handelt es sich um Kohlekraftwerke (sowohl mit Braunkohle als auch mit Steinkohle als Brennstoff). Daneben ist in der Liste auch ein Kraftwerk vertreten, in dem Ölschiefer verfeuert wird.

Die Daten stammen aus einer Studie von 2014, die insgesamt die 30 emissionsstärksten Kraftwerke in der Europäischen Union (basierend auf Daten des europäischen Emissionshandels) auflistet.[1]

Rang Kraftwerk Land Eigentümer Leistung in Megawatt Brennstoff CO2-Emissionen 2013 in Mio. t/a
1 Belchatow PolenPolen Polen PGE 5298 Braunkohle 37,18
2 Neurath DeutschlandDeutschland Deutschland RWE 4168 Braunkohle 33,28
3 Niederaußem DeutschlandDeutschland Deutschland RWE 3680 Braunkohle 29,58
4 Jänschwalde DeutschlandDeutschland Deutschland Vattenfall 2790 Braunkohle 25,40
5 Boxberg DeutschlandDeutschland Deutschland Vattenfall 2427 Braunkohle 21,89
6 Drax Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Drax Power 3300 Steinkohle 20,32
7 Weisweiler DeutschlandDeutschland Deutschland RWE 1798 Braunkohle 18,66
8 Agios Dimitrios GriechenlandGriechenland Griechenland DEI 1589 Braunkohle 13,11
9 Brindisi Sud ItalienItalien Italien Enel 2640 Steinkohle 11,81
10 Lippendorf DeutschlandDeutschland Deutschland Vattenfall/EnBW 1750 Braunkohle 11,73
11 Eggborough Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Eggborough Power 2000 Steinkohle 11,50
12 Schwarze Pumpe DeutschlandDeutschland Deutschland Vattenfall 1500 Braunkohle 11,28
13 Ratcliffe-on-Soar Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich E.ON 2000 Steinkohle 11,01
14 West Burton Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich EDF 2000 Steinkohle 10,89
15 Eesti Elektrijaam EstlandEstland Estland Eesti Energia 1610 Ölschiefer 10,67
16 Kozienice PolenPolen Polen Enea 2840 Steinkohle 10,23
17 Scholven DeutschlandDeutschland Deutschland E.ON 2056 Steinkohle 10,22
18 Cottam Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich EDF 2000 Steinkohle 10,17
19 Turów PolenPolen Polen PGE 1505 Braunkohle 9,99
20 Torrevaldaliga ItalienItalien Italien Enel 1980 Steinkohle 9,73
21 Longannet
(abgeschaltet März 2016)[2]
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Iberdrola 2400 Steinkohle 9,51
22 Kardia GriechenlandGriechenland Griechenland DEI 1200 Braunkohle 8,91
23 Aberthaw Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich RWE 1555 Steinkohle 8,50
24 Fiddler's Ferry Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich SSE 2000 Steinkohle 8,45
25 Rybnik PolenPolen Polen EDF 1720 Steinkohle 8,39
26 Ferrybridge „C“ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich SSE 980 Steinkohle 8,31
27 Sines PortugalPortugal Portugal EDP 1250 Steinkohle 7,18
28 Aboño SpanienSpanien Spanien EDP 922 Steinkohle 6,86
29 Mannheim DeutschlandDeutschland Deutschland GKM 1520 Steinkohle 6,75
30 Maasvlakte NiederlandeNiederlande Niederlande E.ON 1080 Steinkohle 6,68

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. CAN Europe, WWF, HEAL, Klima-Allianz, European Environmental Bureau: Europe's dirty thirty – How the EU's coal-fired power plants are undermining its climate effort (PDF-Datei; 3,11 MB)
  2. Terry Macalister Longannet power station closes ending coal power use in Scotland in: The Guardian, 24. März 2016, abgerufen am 24. März 2016