Liste von Schiffen der britischen Royal Navy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Royal Navy
Naval Ensign of the United Kingdom.svg

Royal Navy
Geschichte der Royal Navy
Liste heutiger Schiffe der Royal Navy
Liste historischer Schiffe der Royal Navy
Liste von Stützpunkten der Royal Navy

Die folgende Liste enthält die Schiffe der Royal Navy, Royal Fleet Auxiliary und des Royal Maritime Auxiliary Service (Stand: Oktober 2016). Ausgenommen sind kleine Landungs- und Patrouillenboote. Für ehemalige Schiffe der Royal Navy siehe Liste historischer Schiffe der Royal Navy. Die Schiffe tragen folgende Präfixe:

  • HMS = Her (bzw. His) Majesty's Ship
  • RFA = Royal Fleet Auxiliary Service
  • RMAS = Royal Maritime Auxiliary Service
  • MV = Motor Vessel (Motorschiff)

Inhaltsverzeichnis

Royal Navy[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

HMS Ocean

Amphibische Schiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hubschrauberträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Docklandungsschiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Albion-Klasse


HMS Ambush

Atom-U-Boote[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SSN Trafalgar-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • HMS Torbay (S90)
  • HMS Trenchant (S91)
  • HMS Talent (S92)
  • HMS Triumph (S93)

SSBN Vanguard-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • HMS Vanguard (S28)
  • HMS Victorious (S29)
  • HMS Vigilant (S30)
  • HMS Vengeance (S31)

SSN Astute-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


HMS Dragon

Zerstörer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Type 45 Daring-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • HMS Daring (D32)
  • HMS Dauntless (D33)
  • HMS Diamond (D34)
  • HMS Dragon (D35)
  • HMS Defender (D36)
  • HMS Duncan (D37)

Fregatten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fregatten HMS Westminster (vorne) und HMS Iron Duke

Type 23 Duke-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • HMS Argyll (F231)
  • HMS Lancaster (F229)
  • HMS Iron Duke (F234)
  • HMS Monmouth (F235)
  • HMS Montrose (F236)
  • HMS Westminster (F237)
  • HMS Northumberland (F238)
  • HMS Richmond (F239)
  • HMS Somerset (F82)
  • HMS Sutherland (F81)
  • HMS Kent (F78)
  • HMS Portland (F79)
  • HMS St Albans (F83)

HMS Clyde

Hochseepatrouillenboote / Offshore Patrol Vessels (OPV's)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

River-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • HMS Tyne (P281)
  • HMS Severn (P282)
  • HMS Mersey (P283)
  • HMS Clyde (P257)

HMS Echo

Hydrographische / ozeanographische Überwachungsschiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • HMS Protector (A173)
  • HMS Gleaner (H86)
  • HMS Scott (H131)

Echo-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • HMS Echo (H87)
  • HMS Enterprise (H88)

HMS Dasher

Patrouillenboote[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

HMS Raider

Archer-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • HMS Archer (P264)
  • HMS Biter (P270)
  • HMS Smiter (P272)
  • HMS Pursuer (P273)
  • HMS Blazer (P279)
  • HMS Dasher (P280)
  • HMS Puncher (P291)
  • HMS Charger (P292)
  • HMS Ranger (P293)
  • HMS Trumpeter (P294)
  • HMS Express (P163)
  • HMS Example (P165)
  • HMS Explorer (P164)
  • HMS Exploit (P167)
  • HMS Tracker (P274)
  • HMS Raider (P275)

Scimitar-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • HMS Scimitar (P284)
  • HMS Sabre (P285)

HMS Blyth

Minenabwehrschiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sandown-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • HMS Penzance (M106)
  • HMS Pembroke (M107)
  • HMS Grimsby (M108)
  • HMS Bangor (M109)
  • HMS Ramsey (M110)
  • HMS Blyth (M111)
  • HMS Shoreham (M112)
HMS Quorn

Hunt-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • HMS Ledbury (M30)
  • HMS Cattistock (M31)
  • HMS Brocklesby (M33)
  • HMS Middleton (M34)
  • HMS Chiddingfold (M37)
  • HMS Atherstone (M38)
  • HMS Hurworth (M39)
  • HMS Quorn (M41)

HMS Victory um 1900 im Hafen von Portsmouth

Trainingsschiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Type 82 Bristol-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Museumsschiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Royal Fleet Auxiliary Service[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Royal Fleet Auxiliary Service (RFA) ist eine weitgehend mit Zivilisten bemannte Flotte. Eigentümer ist das Ministry of Defence. Die Hauptaufgabe dieser Flotte ist die Versorgung der Kriegsschiffe der Royal Navy während des See-Einsatzes mit Treibstoff, Lebensmitteln, Kleidung und Munition, die die Kriegsschiffe benötigen, um ihre Einsätze reibungslos durchzuführen. Ferner führt sie die fliegerische Versorgung für die Royal Navy in Kombination mit amphibischer Anlandeversorgung durch. Des Weiteren ist die unterstützende Logistik in Form von sicherem Seetransport für Einheiten der British Army und deren Ausrüstungsgegenständen eine weitere Aufgabe der RFA.

RFA Lyme Bay

Docklandungsschiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bay-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • RFA Lyme Bay (L3007)
  • RFA Mounts Bay (L3008)
  • RFA Cardigan Bay (L3009)

Tanker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wave-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • RFA Wave Knight (A389)
  • RFA Wave Ruler (A390)

Rover-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • RFA Gold Rover (A271)

Flotten-Versorgungsschiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fort Rosalie-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • RFA Fort Rosalie (A385)
  • RFA Fort Austin (A386)

Fort Victoria-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flugtrainings- und Verwundeten-Erstversorgungsschiff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

RoRo-Transportschiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Point-Klasse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hartland Point
  • Anvil Point
  • Hurst Point
  • Eddystone

Royal Logistic Corps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das 17. Regiment des Royal Logistic Corps ist die maritime Komponente der British Army und stellt dieser Schiffe und Besatzungen als Ergänzung zu den Einheiten der Royal Navy bereit.

Logistische Landungsboote[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • HMAV Arromanches (L105)
  • HMAV Andalsnes (L107)
  • HMAV Akyab (L109)
  • HMAV Aachen (L110)
  • HMAV Arezzo (L111)
  • HMAV Audemer (L113)

Royal Maritime Auxiliary Service[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Royal Maritime Auxiliary Service (RMAS) unterstützte wie die RFA die Royal Navy, jedoch vorwiegend innerhalb der britischen Hoheitsgewässer. Die Schiffe haben zivile Besatzungen. Der RMAS wurde offiziell am 31. März 2008 aufgelöst. Die hier aufgeführten Schiffe sind daher offiziell nicht länger Bestandteil der Marine sondern werden von dem privaten Unternehmen Serco Denholm im Auftrag der Royal Navy eingesetzt.

RMAS Salmoor
RMAS Colonel Templer

Forschungsschiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • RMAS Newton (A367)
  • RMAS Warden (A368)
  • RMAS Salmoor (A185)
  • RMAS Salmaid (A187)
  • MV Confidante (NP 1016)

Transportschiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • RMAS Oilpress (Y21)
  • RMAS Colonel Templer (A229)
  • RMAS Waterman (A146)

Munitionsschiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • RMAS Kinterbury (A378)
  • RMAS Ladybird (A253)
  • RMAS Tornado (A140)
  • RMAS Tormentor (A142)

Personenfähren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • RMAS Bovisand (A191)
  • RMAS Cawsand (A192)
  • RMAS Newhaven (A280)
  • RMAS Nutbourne (A281)
  • RMAS Netly (A282)
  • RMAS Padstow (A286)
  • RMAS Oban (A283)
  • RMAS Oronsay (A284)
  • RMAS Omagh (A285)
  • RMAS Adament (A232)
  • RMAS Melton (A83)

Schlepper[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • RMAS Moorhen (Y32)
  • RMAS Moorfowl (Y33)
  • RMAS Impulse (A344)
  • RMAS Impetus (A345)
  • RMAS Forceful (A221)
  • RMAS Nimble (A322)
  • RMAS Powerful (A323)
  • RMAS Adept (A224)
  • RMAS Bustler (A225)
  • RMAS Capable (A226)
  • RMAS Careful (A227)
  • RMAS Faithful (A228)
  • RMAS Dexterous (A231)
  • RMAS Dalmatian (A129)
  • RMAS Husky (A178)
  • RMAS Saluki (A182)
  • RMAS Settler (A189)
  • RMAS Spaniel (A201)
  • RMAS Sheepdog (A250)
  • RMAS Kitty (A170)
  • RMAS Lesley (A172)
  • RMAS Joani (A190)
  • RMAS Myrtle (A199)
  • RMAS Norah (A205)
  • RMAS Florence (A149)
  • RMAS Frances (A147)
  • RMAS Genevieve (A150)
  • RMAS Helen (A198)

Zukünftige Schiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

HMS Queen Elizabeth

Flugzeugträger Queen-Elizabeth-Klasse (2 Schiffe)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

HMS Audacious

SSN Astute-Klasse (7 Boote, davon 3 bereits im Dienst)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • HMS Audacious (S122) (2018)
  • HMS Anson (S123) (2020)
  • HMS Agamemnon (S124) (2022)
  • HMS Ajax (S125) (2024)

Hochseepatrouillenboote River-Klasse (9 Boote, davon 4 bereits im Dienst)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • HMS Forth (2018)
  • HMS Medway (2019)
  • HMS Trent (2019)
  • HMS Tamar (2021)
  • HMS Spey (2021)
Tide-Klasse

MARS Versorgungsschiffe Tide-Klasse (4 Schiffe)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • RFA Tidespring (2017)
  • RFA Tiderace (2017)
  • RFA Tidesurge (2018)
  • RFA Tideforce (2018)

SSBN Dreadnought-Klasse (4 Boote)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • HMS Dreadnought (202?)
  • HMS ? (202?)
  • HMS ? (203?)
  • HMS ? (203?)

MARS Versorgungsschiffe (3 Schiffe)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • RFA ? (202?)

Future Surface Combatant (13 Schiffe)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fregatten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Type 26 (GCS) (8 Schiffe)

  • HMS ? (202?)

Type 31 (GPFF) (5 Schiffe)

  • HMS ? (202?)

Maritime Mine Counter Measures (in Konzeptionsphase)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]