Sakralsprache

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Liturgische Sprache)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Sakralsprache versteht man eine nur oder überwiegend in einem religiösen Kontext gebrauchte Sprache. Viele Literatursprachen sind auch oder nur Sakralsprachen.

Liturgiesprachen (von griech.: λειτουργια leitourgia „öffentlicher Dienst“ aus leitos „öffentlich“ von λαος/laos Volk; und εργον/érgon Werk, Dienst) sind im Gottesdienst der verschiedenen Religionen verwendete Sprachen (siehe auch: Liturgie). Diese Sprachen haben oft für die jeweilige Glaubensgemeinschaft eine wichtige historische Rolle gespielt, werden aber im heutigen Alltag nicht mehr benutzt. Die bekannteste in Europa gebräuchliche Liturgiesprache ist Latein in der römisch-katholischen Kirche.

Liturgiesprachen im Christentum[Bearbeiten]

Neben den jeweiligen Volkssprachen verwenden gerade ältere christliche Kirchen weiterhin Liturgiesprachen.

Weitere Sakral- und Liturgiesprachen[Bearbeiten]

Altertum

  • Sumerisch seit 1700 v. Chr. nicht mehr gesprochen aber weiterhin bis ins 1. Jahrtausend v. Chr. Kult- und Literatursprache zwischen Euphrat und Tigris
  • Hattisch der von den Hethitern unterworfenen Hattier als Kultsprache im Hethitischen Großreich
  • Altlatein der Priesterschaft der Salier in Rom aus spätestens frührepublikanischer Zeit

Judentum

Zoroastrismus

Mandäer

Islam

Hinduismus

Buddhismus

Shinto

Voodoo

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Kirchensprache – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wiktionary: Sakralsprache – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen