Liya Kebede

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Liya Kebede bei den 66. Filmfestspielen von Venedig 2009

Liya Kebede (* 3. Januar 1978 oder 3. Januar 1980[1] in Addis Abeba, Äthiopien) ist ein äthiopisches Model, Designerin und Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liya Kebede wurde entdeckt, während sie das Lycée Guebre Mariam besuchte, und an einen französischen Agenten vermittelt. Nach dem Abitur ging sie nach Frankreich und später nach New York City. Sie hatte ihren Durchbruch, als Tom Ford sie für die Herbst/Winter-2000-Modeschau von Gucci verpflichtete. Von da an lief sie regelmäßig Modeschauen in New York City, Paris und Mailand. Sie war auf der Titelseite der führenden Modemagazine, etwa in verschiedenen Ausgaben von Vogue. Sie fotografierte für Anzeigenkampagnen von GAP, Yves Saint Laurent, Victoria’s Secret, Emanuel Ungaro, Louis Vuitton, Tommy Hilfiger, Revlon, Dolce & Gabbana, H&M und Escada. 2003 wurde sie als erstes farbiges Model das neue Gesicht von Estée Lauder. Für den Vertrag soll sie drei Millionen US-Dollar erhalten haben. 2013 war sie im Pirelli-Kalender abgebildet.

Kebede hatte kleine Rollen in den Spielfilmen Lord of War – Händler des Todes (2005) und Der gute Hirte (2006). In dem Film Wüstenblume (2009), in dem sie die Hauptrolle spielt, verkörpert sie Waris Dirie.

Seit 2005 ist Kebede als UN-Sonderbotschafterin für die Weltgesundheitsorganisation tätig.

Kebede ist seit 2000 mit dem Hedge-Fonds-Manager Kassy Kebede verheiratet, mit dem sie zwei Kinder (* 2001 und * 2005) hat.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Liya Kebede – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://nymag.com/fashion/models/lkebede/liyakebede/