Lofa Tatupu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lofa Tatupu
Position(en):
Linebacker
Trikotnummer(n):
51
geboren am 15. November 1982
Karriereinformationen
Aktiv: 20052010
NFL Draft: 2005 / Runde: 2 / Pick: 45
College: Southern California
Teams
Karrierestatistiken
Tackles     549
Sacks     8,5
Interceptions     10
Stats bei NFL.com
Karrierehöhepunkte und Auszeichnungen

Mosiula Mea'alofa „Lofa“ Tatupu (* 15. November 1982 in San Diego, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer American-Football-Trainer und ehemaliger -Spieler. Er spielte sechs Saisons auf der Position des Linebacker in der National Football League (NFL). Er war zuletzt der Assistenztrainer für die Linebackers bei den Seattle Seahawks.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seattle Seahawks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tatupu wurde als 45. Spieler in der zweiten Runde des NFL Draft 2005 von den Seattle Seahawks ausgewählt. Bereits in seiner ersten Saison entwickelte er sich zu einem der Besten Defensiv-Spielern der Liga und wurde in den Pro Bowl gewählt. Er wurde in seinen ersten drei Jahren zum Pro Bowl gewählt und setzte jeweils die meisten Tackles der Seahawks. 2007 ernannte die Associated Press Tatupu zum All-Pro.[1]

Am 21. März 2008 verlängerten die Seahawks den Vertrag von Tatupu für weitere sechs Jahre.[2] 2008 verletzte sich Tatupu, wodurch seine Leistungen abhnahmen.[3] Am 19. Oktober 2009 verletzte sich Tatupu im Spiel gegen die Arizona Cardinals den linken Brustmuskel, als er mit seinem Mannschaftskameraden Deon Grant kollidierte, was seine Saison beendete. Tatupu wurde am 31. Juli 2011 entlassen, nachdem er sich nicht mit den Seattle Seahawks auf eine Vertragsumstrukturierung einigen konnte.[4]

Atlanta Falcons[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 10. März 2012 verpflichtete sich Tatupu für zwei Jahre bei den Atlanta Falcons.[5] Am 24. Juli 2012 verletzte sich Tatupu am Musculus pectoralis major. Einen Tag später entließen die Falcons ihn.[6]

Trainerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 9. Februar 2015 verkündeten die Seahawks, dass sie Tatupu als Assistenztrainer für die Linebacker angestellt haben.[7] Nach zwei Saisons gab er seinen Posten freiwillig auf, um mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu können.[8]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lofa Tatupu. Seattle Seahawks. Archiviert vom Original am 23. Dezember 2010. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.seahawks.com Abgerufen am 27. Januar 2016.
  2. John Clayton: Tatupu agrees to six-year extension worth more than $40 million. In: ESPN.com. 21. März 2008, abgerufen am 27. Januar 2016.
  3. Danny O’Neil: Seahawks could cut Lofa Tatupu if he doesn’t take a pay cut. 30. Juli 2011, abgerufen am 27. Januar 2016 (englisch).
  4. Danny O'Neil: Seahawks, Lofa Tatupu cut ties. In: The Seattle Times, 1. August 2011. Abgerufen am 27. Januar 2016. 
  5. Falcons, Lofa Tatupu agree. ESPN. 10. März 2012.
  6. Falcons release Lofa Tatupu. ESPN. 25. Juli 2012. Abgerufen am 27. Januar 2016.
  7. Tony Drovetto: Tuesday Round-Up: Lofa Tatupu returns to Seahawks as assistant linebackers coach. (Nicht mehr online verfügbar.) In: seahawks.com. Seattle Seahawks, 10. Februar 2015, archiviert vom Original am 27. Januar 2016; abgerufen am 27. Januar 2016 (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.seahawks.com
  8. Seahawks fire defensive coordinator Kris Richard, linebackers coach Michael Barrow. The Seattle Times, 16. Januar 2018, abgerufen am 18. Januar 2018 (englisch).