Lothar Kuhn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lothar Kuhn (* 30. April 1946 in Halle (Saale); † 13. Januar 2017[1]) war ein deutscher Szenenbildner und Architekt, der für die DEFA eine Vielzahl an Fernseh- und Spielfilmen als Filmarchitekt entwarf und bis zu seinem Tod als Szenenbildner und Architekt tätig war.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Berufsausbildung zum Maurer mit Abitur in Aue absolvierte er sein Architekturstudium an der Bauhaus-Universität Weimar und arbeitete dort anschließend als Wissenschaftlicher Assistent mit Promotion (Doktor).

Aus Ambition und Liebe zum kreativen Arbeiten kam er, auf Vermittlung durch Szenenbildner Alfred Hirschmeier, zum Film und arbeitete ab 1978 im DEFA-Filmstudio Babelsberg als Filmarchitekt. Er war ab 1982 als Filmszenenbildner von z. T. sehr aufwendigen Großproduktionen (u. a. Ernst Thälmann, Albert Einstein) tätig. Ebenso hat er mehrere internationale Großproduktionen des DEFA Studios wie: Die Mahnung, Anna Pawlowa und Der Sieg szenografisch vorbereitet und realisiert.

In seiner Arbeit als Szenograf und Architekt konnte er das Konzept, Design und Bauausführung für die STUDIO-Tour und den späteren Filmpark Babelsberg realisieren.

Die Tätigkeit als Filmszenograf und Architekt für Eventdesign mit außergewöhnlichen Ausstattungsvorgaben und Wünschen der Freizeitinszenierung stellten ebenso, neben seiner Tätigkeit als Hochbauarchitekt, das weite Arbeitsspektrum dar.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kinofilme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1979: Solo Sunny, Szenbild mit A. Hirschmeier / Regie K. Wolf / DEFA-Spielfilmst.
  • 1980: Levins Mühle, Szenb. mit G.Wratsch /Regie H. Seemann / DEFA-Spielfilmst.
  • 1982: Platz oder Sieg, Regie C.Dobberke / DEFA-Spielfilmstudio
  • 1982: Die Mahnung, 2 Teile Regie J.A.Bardem / DEFA Koproduktion Sowj., Bulgarien
  • 1983: Weiberwirtschaft, Re. P.Kahane / DEFA
  • 1983: Anna Pawlowa, Regie E.Lotjanu / DEFA Koproduktion Sowjet., Moldawien
  • 1983/84: Der Sieg (Pobeda), 2 Teile / Regie J.Madwejew / DEFA Koproduktion Sowjetunion
  • 1991: Der Verdacht, Szenb. mit F.Hirschmeier / Reg. F.Beyer / DEFA

Fernsehfilme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Event-/Ausstellungsdesign[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(„Caligari-Halle“ / „Palast des Sultans“ (Der kleine Muck) / „Showscan Actionkino“ / Biergarten / Sandmann-Ausstellung / U-Boot / Westernstrasse / Tiershow / „Golem-Stadt“)
(Eingangstor / Restaurant „Prinz Eisenherz“ / Janosch-Welt „Panama“ / Stunt-Show „Vulkan“ / „Radio Teddy“ / Sandmann-Ausstellung Erweiterung)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Newsletter der DEFA-Stiftung im Februar 2017. (Nicht mehr online verfügbar.) 8. Februar 2017, archiviert vom Original am 11. Februar 2017; abgerufen am 8. Februar 2017. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.defa-stiftung.de