Luíz Antônio dos Santos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Luíz Antônio dos Santos
Nation Brasilien Brasilien
Geburtstag 6. April 1964 (58 Jahre)
Geburtsort Volta RedondaBrasilien
Sterbedatum 6. November 2021
Sterbeort TaubatéBrasilien
Karriere
Disziplin Langstreckenlauf
Bestleistung 2:08:55 h (Marathon)
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 0 × Goldmedaille 0 × Silbermedaille 1 × Bronzemedaille
World Marathon Majors 1 × Goldmedaille 0 × Silbermedaille 0 × Bronzemedaille
Logo der World Athletics Weltmeisterschaften
Bronze 1995 Göteborg Marathon
Abbott World Marathon Majors logo (small).svg World Marathon Majors
Gold Chicago 1994 Marathon
letzte Änderung: 19. April 2022

Luíz Antônio dos Santos (* 6. April 1964 in Volta Redonda, Rio de Janeiro; † 6. November 2021 in Taubaté, São Paulo[1]) war ein brasilianischer Marathonläufer.

1993 und 1994 siegte er beim Chicago-Marathon. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1995 in Göteborg (Schweden) holte er die Bronzemedaille hinter Martín Fiz (ESP) und Dionicio Cerón (MEX). Im selben Jahr siegte er beim Fukuoka-Marathon mit dem brasilianischen Rekord von 2:09:30. Bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta belegte er den zehnten Platz. Seine Bestzeit von 2:08:55 stellte er 1997 als Sechster des Rotterdam-Marathons auf.

Er war bekannt als der "Marathonläufer aus Stahl" (portugiesisch Maratonista de Aço), weil er trotz Leukopenie und Herzrhythmusstörungen zu einem der erfolgreichsten brasilianischen Marathonläufer aller Zeiten wurde.[1][2] Luíz Antônio dos Santos starb an einem Herzstillstand.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anselmo José Perez: Maratonista de Aço: A História de um Atleta Brasileiro., Editora Appris 2019, ISBN 978-85-473-3787-2[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c „Morre em Taubaté o medalhista mundial de maratona Luiz Antônio dos Santos“ auf ovale.com.br vom 6. November 2021 (portugiesisch)
  2. a b Anselmo José Perez: Maratonista de Aço: A História de um Atleta Brasileiro. auf anselmoperez.com.br, abgerufen am 7. November 2021 (portugiesisch)