Lamine Sané

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Ludovic Sané)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lamine Sané
Ludovic Sané 22.jpg
Lamine Sané (2009)
Personalia
Name Ludovic Lamine Sané
Geburtstag 22. März 1987
Geburtsort Villeneuve-sur-LotFrankreich
Größe 192 cm
Position Innenverteidigung
Junioren
Jahre Station
1997–2003 US Lormont
2003–2005 Stade Bordelais
2008–2009 Girondins Bordeaux
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2007 RCO Agde 25 (1)
2007–2008 US Lormont
2009–2016 Girondins Bordeaux 189 (7)
2016–2018 Werder Bremen 38 (2)
2018– Orlando City 9 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2010– Senegal 35 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2017/18

2 Stand: 17. November 2015

Ludovic Lamine Sané (* 22. März 1987 in Villeneuve-sur-Lot, Frankreich) ist ein senegalesischer Fußballspieler. Der Innenverteidiger steht bei Orlando City in der Major League Soccer unter Vertrag und spielt für die senegalesische Nationalmannschaft.

Er ist der Bruder von Salif Sané.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sané gab am 13. Dezember 2009 bei der 0:1-Niederlage gegen Olympique Lyon sein Debüt für Girondins Bordeaux in der Ligue 1.

Zur Spielzeit 2016/17 wechselte er zum deutschen Bundesligisten Werder Bremen.[1] Am 1. Oktober 2016 erzielte er beim 2:2 im Auswärtsspiel gegen Darmstadt 98 sein erstes Bundesligator. In Bremen war er zunächst unumstrittener Stammspieler in der Innenverteidigung und bestritt einen Großteil der Spiele, obwohl er am Mannschaftstraining wegen Knieproblemen nicht immer teilnehmen konnte.[2]

Im Herbst 2017 verlor Sané seinen Stammplatz unter dem neuen Trainer Florian Kohfeldt an Miloš Veljković, dessen bessere Fähigkeiten im Spielaufbau Kohfeldts Spielanlage entgegenkommt.[3] Sané, der regelmäßige Einsätze brauchte, um sich für die Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 zu empfehlen, entwickelte daraufhin den Wunsch, Werder Bremen zu verlassen. Zunächst lehnte der Verein dies jedoch ab.[4] Ende Januar 2018 erschien Sané unentschuldigt nicht zum Training und provozierte somit seine Suspendierung.[5]

Am 20. Februar 2018 wechselte er schließlich zum MLS-Franchise Orlando City.[6][7]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010 wurde Sané erstmals in die senegalesische A-Nationalmannschaft einberufen. Am Afrika-Cup 2017 nahm er auch wegen seiner Knieprobleme nicht teil.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lamine Sané – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einigung perfekt: Lamine Sané wird ein Grün-Weißer auf der Website von Werder Bremen vom 4. August 2016, abgerufen am 4. August 2016
  2. Daniel Cottäus: Lamine Sane - Das Kreuz mit dem Knie. Kreiszeitung, 7. Februar 2017
  3. Thiemo Müller: Kohfeldt: Seine Gewinner und Verlierer. Kicker, 21. November 2017
  4. Björn Knips: Werder-Trainer Florian Kohfeldt: „Lamine Sane ist nicht mehr unantastbar“. Kreiszeitung, 14. Januar 2018
  5. Thiemo Müller: Sané erpresst seinen Wechsel. Kicker, 28. Januar 2018
  6. Streik mit Erfolg: Sané wechselt in die MLS, kicker.de, 20. Februar 2018, abgerufen am 20. Februar 2018.
  7. Orlando City SC Acquires Defender Lamine Sané from SV Werder Bremen, orlandocitysc.com, 20. Februar 2018, abgerufen am 20. Februar 2018.