Ludwig Schleritzko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ludwig Schleritzko (2018)

Ludwig Schleritzko (* 16. Dezember 1978 in Horn) ist ein österreichischer Politiker (ÖVP) und seit dem 19. April 2017 Landesrat in der Niederösterreichischen Landesregierung. Seit dem 22. März 2018 ist Landesrat Ludwig Schleritzko für die Finanzen und die Mobilität (Straßenbau und öffentlicher Verkehr) in Niederösterreich verantwortlich.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schleritzko wuchs in Mödring (Stadtgemeinde Horn) auf, wo er noch heute wohnt.[1] Er studierte Agrarökonomie an der Universität für Bodenkultur Wien, war danach Büroleiter der Europaparlamentarierin Agnes Schierhuber, Mitarbeiter im Büro von Landesrat Josef Plank, danach Assistent bei Landesrat Stephan Pernkopf sowie Referent im Büro des Bundesministers Nikolaus Berlakovich und später einer der Vorstände bei Waldland International in Friedersbach[2]. Von 2014 bis 2017 war er Direktor des Nationalparks Thayatal. Am 19. April 2017 wurde Schleritzko als niederösterreichischer Finanzlandesrat im Landtag von Niederösterreich gewählt und angelobt.

Er ist Mitglied der katholischen Studentenverbindung KÖHV Nordgau Wien im ÖCV

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Ludwig Schleritzko – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Direktor steht fest, NÖN vom 26. November 2013
  2. Horner vor Sprung in die Regierung NÖN vom 22. Februar 2017