Luiz Mancilha Vilela

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen

Luiz Mancilha Vilela SSCC (* 6. Mai 1942 in Pouso Alto) ist Erzbischof von Vitória.

Leben[Bearbeiten]

Luiz Mancilha Vilela trat der Ordensgemeinschaft der Arnsteiner Patres bei und empfing am 21. Dezember 1968 die Priesterweihe.

Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 3. Februar 1985 zum Bischof von Cachoeiro de Itapemirim. Der Erzbischof von Belo Horizonte, Serafim Fernandes de Araújo, spendete ihm am 22. Februar des nächsten Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren Luís Gonzaga Peluso, Altbischof von Cachoeiro do Itapemirim, und Silvestre Luís Scandián SVD, Erzbischof von Vitória.

Als Wahlspruch wählte er Ut Pastor Pascet. Am 3. Februar 2002 wurde er zum Koadjutorerzbischof von Vitória ernannt. Nach dem Rücktritt Silvestre Luís Scandiáns SVD folgte er ihm am 14. April 2004 als Erzbischof von Vitória nach.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Luís Gonzaga Peluso Bischof von Cachoeiro de Itapemirim
1985-2002
Célio de Oliveira Goulart OFM
Silvestre Luís Scandián SVD Erzbischof von Vitória
seit 2004
---