Mánfa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mánfa
Wappen von Mánfa
Mánfa (Ungarn)
Mánfa
Mánfa
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Südtransdanubien
Komitat: Baranya
Kleingebiet bis 31.12.2012: Komló
Kreis seit 1.1.2013: Komló
Koordinaten: 46° 9′ N, 18° 14′ OKoordinaten: 46° 9′ 30″ N, 18° 14′ 26″ O
Fläche: 27,7 km²
Einwohner: 865 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 31 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 72
Postleitzahl: 7304
KSH kódja: 33923
Struktur und Verwaltung (Stand: 2018)
Gemeindeart: Gemeinde
Gliederung: Mánfa, Budafa
Bürgermeister: Zsolt Takács (parteilos)
Postanschrift: Petőfi Sándor u. 21
7304 Mánfa
Website:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Mánfa ist eine ungarische Gemeinde im Kreis Komló im Komitat Baranya. Zur Gemeinde gehört der Ortsteil Budafa.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mánfa liegt ungefähr fünf Kilometer südlich der Stadt Komló an dem kleinen Fluss Baranya-patak.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mánfa entstand 1949 durch den Zusammenschluss der Orte Mánfa und Pécsbudafa. Ab 1958 gehörte der Ort zur Stadt Komló und ist seit 1992 eine eigenständige Gemeinde.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Höhle im Mánfai-kőlyuk
  • Römisch-katholische Kirche Sarlós Boldogasszony, ursprünglich erbaut im 12. Jahrhundert, später mehrfach umgebaut und erweitert
  • Römisch-katholische Kapelle Szent István király
  • Sarlós-Boldogasszony-Statue, erschaffen von Gyula Kutasi
  • Weltkriegsdenkmäler (I. és II. világháborúban elesettek emlékére)

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch Mánfa führen die Hauptstraße Nr. 66 und die Landstraße Nr. 6534. Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich in Komló.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mánfa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien