Märchenwald

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Märchenwald ist eine Freizeitanlage in der Art eines Themenparks, in der Szenen aus Märchen dargestellt sind.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppen von häufig lebensgroßen, oft mechanisch bewegten Wachs- oder Polyester-Figuren werden in einem modellierten Umfeld vor gemaltem Hintergrund in Märchenhäusern nach Art von Dioramen gezeigt. Dazu wird in der Regel das entsprechende Märchen durch Audiomedien vorgespielt. Besonders beliebt sind die Märchen der Brüder Grimm, aber auch die Bildergeschichten von Max und Moritz nach Wilhelm Busch.

In Verbindung mit Haustieren werden solche Anlagen auch als Märchenzoo geführt.[1] In Zwergenwäldern gehen Zwerge oder Wichtel ihrem Leben und ihren verschiedenen Berufen nach. Anlagen dieser Art gibt es in Bad Schwartau oder in St. Wendel.[2][3]

Beispiel für einen saisonalen Märchenwald – Häuschen im Zwergenwald (in Bad Schwartau)

Saisonal gibt es in der Adventszeit zahlreiche Märchenwälder als künstlerisches oder kulturelles Rahmenprogramm auf Weihnachtsmärkten. Diese Figurengruppen sind in der Regel in kleinen Verschlägen untergebracht und von Tannenbäumen umgeben, so dass der Eindruck eines Waldes entsteht.[4][5][6]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der nur mit Wasserkraft betriebene Märchenwald in Wünschendorf in Thüringen, der seit 1927 besteht, ist wohl der älteste noch bestehende Märchenwald in Deutschland und mit 18 Szenen auch einer der größten. Der Märchenwald Altenberg in Altenberg im Bergischen Land (seit 1931, über 20 Szenen) hat unter anderem eine manuell bespielte Wasserorgel in der Gebrüder-Grimm-Ehrenhalle.[7] Das Phantasialand, heute einer der größten deutschen Freizeitparks, war 1967 mit einem Märchenwald gegründet worden. Die Märchenhäuser wurden 2007/08 abgerissen. Vor allem kleinere Anlagen, wie zum Beispiel der Märchenwald im Freizeitpark Bell im abgeschiedenen Hunsrück, konnten sich dagegen erhalten. Der Europa-Park in Rust hat 2011 den Märchenwald mit Dornröschen-Schloss, Grimm-Bibliothek, Hexenhaus, Märchengalerie und Wichtelhausen neu gestaltet.

Literarische Fiktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Märchenwald wird auch die fiktive Welt genannt, die als Ort der Geschichten der Kindersendung Unser Sandmännchen dient. Bekannte Figuren, die den Märchenwald bewohnen, sind Fuchs und Elster sowie Pittiplatsch und Schnatterinchen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Märchenzoo Blauer See Ratingen
  2. Zwergenwald in Bad Schwartau
  3. Zwergenwald in St. Wendel
  4. Weihnachtsmarkt Leipzig
  5. Weihnachtsmarkt Lübeck
  6. Weihnachtsmarkt Osnabrück
  7. Märchenwald Altenberg