MOL 20.000-TEU-Typ

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
MOL 20.000-TEU-Typ
Die MOL Triumph auf der Elbe
Die MOL Triumph auf der Elbe
Schiffsdaten

zugehörige Schiffe

6

Schiffsart Containerschiff
Reederei Mitsui O.S.K. Lines
Bestellung März 2015
Bauwerft Samsung Heavy Industries, Südkorea
Imabari Shipbuilding, Saijo und Marugame, Japan
Bauzeitraum 2016 bis 2018
Fahrtgebiete Europa – Fernost
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
400 m (Lüa)
Breite 58,80 (58,50) m
Tiefgang max. 16,00 m
Vermessung 199.000 BRZ
Maschinenanlage
Maschine 1 × Zweitakt-Dieselmotor
Propeller 1 × Festpropeller
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 192.672 tdw
Container 20.170 TEU
Sonstiges
Klassifizierungen LR

Der MOL 20.000-TEU-Typ ist eine Baureihe von sechs Containerschiffen der japanischen Reederei Mitsui O.S.K. Lines. Das erste Schiff der Reihe, die MOL Triumph, wurde im März 2017 in Dienst gestellt und war seinerzeit größtes Containerschiff der Welt[1] mit der größten Stellplatzkapazität.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Baureihe wurde Anfang März 2015 von der Reederei MOL mit Ablieferung im Jahr 2017 in Auftrag gegeben.[1] Vier der jeweils 154,89 Millionen US-$[3] teuren Einheiten wurden bei Samsung Heavy Industries in Südkorea für MOL gebaut. Zwei weitere Schiffe wurden für die japanische Reederei Shoei Kisen Kaisha bei Imabari Shipbuilding in Japan gebaut und nach der Fertigstellung in Langzeitcharter für MOL betrieben. Die Schiffe werden im Liniendienst zwischen Europa und Ostasien eingesetzt.[1]

Seit 2018 fahren die Schiffe für Ocean Network Express, ein Joint Venture von Nippon Yusen Kaisha, Mitsui O.S.K. Lines und “K” Line.

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die MOL Triumph vor Hamburg – Heckansicht

Die beim Lloyd’s Register klassifizierten Schiffe zählen zur Gruppe der ULCS-Containerschiffe. Sie haben vergleichbare Abmessungen wie die Einheiten der Triple-E-Klasse, des CSCL-Globe-Typs und der Olympic-Serie, aber eine größere Anzahl an Container-Stellplätzen.

Die MOL Tribute vor Hamburg im September 2017

Schiffbaulich sind die Schiffe wie die Mehrzahl der schon in Betrieb befindlichen ULCS-Baureihen ausgelegt. Das Deckshaus ist etwa am Ende des vorderen Schiffsdrittels angeordnet, was einen verbesserten Sichtstrahl und somit eine höhere vordere Decksbeladung ermöglicht, während Schornstein und Maschinenanlage im hinteren Drittel liegen. Die Bunkertanks sind unterhalb des Aufbaus angeordnet; sie erfüllen die einschlägigen MARPOL-Vorschriften. Die Laderäume der Schiffe werden mit Pontonlukendeckeln verschlossen. Die maximale Containerkapazität wird mit 20.170 TEU angegeben. Weiterhin sind Anschlüsse für Integral-Kühlcontainer vorhanden.

Der Antrieb der Schiffe besteht aus jeweils einem Zweitakt-Dieselmotor des Typs MAN B&W G95ME, der auf einen einzelnen Festpropeller wirkt. Die Hauptmotoren sind für den Betrieb mit Flüssigerdgas als Treibstoff ausgelegt.[1] Die Schiffe erfüllen den Energy Efficiency Design Index der IMO.[3]

Die Schiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

MOL 20.000-TEU-Typ
Bauname Bauwerft/
Baunummer
IMO-Nummer Kiellegung
Stapellauf
Ablieferung
Umbenennungen und Verbleib
MOL Triumph SHI/2167 9769271 17. Dezember 2015
18. Januar 2017
27. März 2017[4]
so in Fahrt
MOL Trust SHI/2168 9769283 18. Dezember 2015
Februar 2017
1. Juni 2017
so in Fahrt
MOL Tribute SHI/2169 9769295 21. Dezember 2015
-
10. Juli 2017
so in Fahrt
MOL Truth Imabari, Saijo/
8180
9773210 21. Dezember 2015
9. Juni 2017[5]
31. Oktober 2017[6]
so in Fahrt
MOL Tradition SHI/2170[7] 9769300 24. Dezember 2015
-
31. August 2017
so in Fahrt
MOL Treasure Imabari, Marugame/
1800
9773222 21. Dezember 2015
19. September 2017
31. Januar 2018[8]
so in Fahrt

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: MOL 20.000-TEU-Typ – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Mitsui O.S.K. Lines: MOL Expands Large-scale Containership Fleet -Building and Chartering Six 20,000 TEU Containerships for More Competitive Services-, 2. März 2015 (englisch).
  2. MOL to Sail Six 20,000 TEU Boxships on Asia-Europe Route by 2017 bei Ship & Bunker, 3. März 2015 (englisch).
  3. a b Crystal Chan: MOL to charter six 20,000 teu container ships, Bei: IHS, 2. März 2015 (Memento des Originals vom 6. März 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ihsmaritime360.com (englisch).
  4. World's Largest Containership Delivered, MOL Triumph - MOL's first 20,170 TEU containership will commence its maiden voyage -. 28. März 2017, abgerufen am 2. April 2017.
  5. Japan's Imabari launches extra-large container ship. 10. Juni 2017, abgerufen am 10. Juni 2017.
  6. MOL Truth, Japan's 1st 20,000 TEU Containership, Delivered. 2. November 2017, abgerufen am 3. November 2017.
  7. Vessels Value: MOL Tradition. Abgerufen am 20. Februar 2018.
  8. Рекордный январь на мегаконтейнеровозы. 27. Januar 2018, abgerufen am 2. Februar 2018 (russisch).