Mac Miller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mac Miller (2017)

Mac Miller (* 19. Januar 1992 in Pittsburgh, Pennsylvania; † 7. September 2018 in Los Angeles, Kalifornien[1]; bürgerlich Malcolm McCormick) war ein US-amerikanischer Rapper. Unter dem Pseudonym Larry Fisherman war er auch als Musikproduzent tätig. Außerdem produzierte er eine Staffel seiner eigenen Reality-TV Sendung "Mac Miller and the Most Dope Family".

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007 brachte er im Alter von 15 Jahren sein erstes Mixtape But My Mackin’ Ain’t Easy heraus. Im Jahr 2009 folgten das Mixtape How High sowie das Previewalbum The Jukebox.

Anfang 2010 unterschrieb Mac Miller einen Plattenvertrag bei Rostrum Records. Für die Wahl von Rostrum sprach wahrscheinlich, dass diese Plattenfirma in seinem Heimatort ansässig war und auch Wiz Khalifa unter Vertrag hatte, einen guten Freund von Mac. Am 13. August 2010 veröffentlichte er sein Mixtape K.I.D.S (Kickin’ Incredibly Dope Shit). Als Vorgriff auf diese Veröffentlichung drehte er eine Serie von Musikvideos, welche auf seinem offiziellen YouTube-Kanal TreeJTV vorgestellt wurden.

2011 brachte er sein Mixtape Best Day Ever heraus. Dieses wurde von bekannten Produzenten wie Just Blaze, 9th Wonder und Chuck Inglish produziert. Anfang April 2011 erschien mit der EP On and on and Beyond, die von Rostrum Records produziert wurde, seine erste richtige Veröffentlichung. Sie erreichte Platz 8 der Rap-Charts bzw. Platz 55 der offiziellen Billboard 200. Am 8. November desselben Jahres erschien sein erstes Album Blue Slide Park, benannt nach einer Parkanlage seiner Heimatstadt. Das Album beschäftigt sich mit den Orten seiner Jugend. Außerdem verriet er, dass jenes Album Lieder beinhalten würde, welche er in seiner Jugend komponiert habe. Am 15. November erschien sein Mixtape I Love Life, Thank You. Dieses hatte er unangekündigt für seine Fans bereitgestellt, nachdem er eine Million Follower bei Twitter erreicht hatte. Außerdem kündigte er an, dass er den Titelsong zum Album hochladen werde, sobald 25.000 Leute das Album vorbestellt hätten. Bei 50.000 Vorbestellern werde er 50.000 Dollar an die 'Make A Wish Foundation' spenden, bei 100.000 Vorbestellungen werde das Album sofort d. h. vor dem geplanten Veröffentlichungsdatum, erhältlich sein. Im November 2011 debütierte Blue Slide Park schließlich auf Platz 1 der Billboard 200 mit einem Absatz von 144.000 Exemplaren in der ersten Woche.

Am 8. August 2012 verkündete Miller, dass sein neues Album, für das er bereits um die 22 Tracks aufgenommen habe, Anfang 2013 erscheinen solle und deutlich persönlicher als Blue Slide Park ausfallen werde. Es sei ihm gleichgültig, ob er wieder solch einen Erfolg wie mit BSP erzielen könne, für ihn sei lediglich die Aussage des Albums wichtig. Im Juni 2014 erschien das Mixtape Faces, 2015 dann sein drittes Studio Album GO:OD AM.

Im September 2016 bestätigte Ariana Grande ihre Beziehung zu Miller. Die beiden hatten für Grandes erstes Album Yours Truly zusammen eine Single aufgenommen und 2016 einen gemeinsamen Remix zu Grandes Single Into You auf Soundcloud geteilt. Anfang Mai 2018 gaben die beiden ihre Trennung bekannt.[2]

Am 7. September 2018 starb Mac Miller im Alter von 26 Jahren in seinem Haus im Stadtteil Studio City von Los Angeles. Als Todesursache wird eine Drogenüberdosis vermutet.[3]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mac Miller in Ferropolis (2017)

Studioalben

Jahr Titel Chartplatzierungen[4] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2011 Blue Slide Park
300! 300! 300! 143
(1 Wo.)
1 Gold
(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. November 2011
2013 Watching Movies with the Sound Off
50
(1 Wo.)
300! 42
(1 Wo.)
56
(1 Wo.)
3
(13 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. Juni 2013
GO:OD AM
72
(1 Wo.)
300! 55
(1 Wo.)
76
(1 Wo.)
4
(16 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. September 2015
2016 The Divine Feminine
67
(1 Wo.)
300! 35
(1 Wo.)
59
(1 Wo.)
2
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. September 2016
2018 Swimming
54
(… Wo.)
35
(… Wo.)
23
(… Wo.)
17
(… Wo.)
3
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 3. August 2018

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mac Miller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mac Miller Dead at 26 of Apparent Drug Overdose. In: TMZ. (spin.com [abgerufen am 7. September 2018]).
  2. Mac Miller und Ariana Grande haben sich getrennt. In: VIP.de. Abgerufen am 10. Mai 2018.
  3. Mac Miller ist tot. In: Spiegel Online vom 7. September 2018.
  4. Chartquellen: DE CH UK US