Magnus Samuelsson (Strongman)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Magnus Samuelsson (* 21. Dezember 1969) ist ein schwedischer Strongman und gewann 1998 in Marokko den Titel World's Strongest Man. Er ist außerdem sechsfacher Träger des Titels Sweden's Strongest Man.

Leben[Bearbeiten]

Samuelsson wuchs auf einem Bauernhof in Schweden auf und ist von Beruf Landwirt. Mit seiner Frau Kristin (welche bereits zweimal den Titel Sweden's Strongest Woman gewann) hat er einen Sohn, David.

Mitte der achtziger Jahre sahen er und sein Bruder Torbjörn im Fernsehen den isländischen Gewichtheber und Kraftdreikämpfer Jon Pall Sigmarsson, zu diesem Zeitpunkt amtierender World's Strongest Man. Es folgten viele Trainingseinheiten im Waschraum der Mutter, welcher in den ersten Jahren als Fitnessstudio diente. Bei seinem ersten Bankdrückversuch bewältigte Samuelsson bereits 100 Kilogramm.

Er setzt sich gegen den Dopingmissbrauch in Form von Anabolika und anderen illegalen, leistungssteigernden Mitteln ein. Sich selbst beschreibt er als clean und Beispiel dafür, dass Erfolge auch ohne Doping erzielt werden können („My ambition was to see how strong I could get, and I am totally clean, which proves that success is possible without drugs.“).

Er ist einer der nur fünf Männer weltweit, die den Captains of Crush Gripper Nummer 4 unter authentischen Bedingungen geschlossen haben.

Er war auch im Armwrestling erfolgreich.

In den Verfilmungen der Bücher von Arne Dahl über die A-Gruppe der schwedischen Polizei, zuständig für Ermittlungen bei Gewaltverbrechen mit internationalem Zusammenhang, (ab Herbst 2011 im schwedischen Fernsehen zu sehen) spielt er den Polizisten Gunnar Nyberg.

Daten[Bearbeiten]

  • Größe: 200 cm
  • Gewicht: 150 kg
  • Brustumfang: 147 cm
  • Oberarmumfang: 60 cm
  • Bauchumfang: 105 cm
  • Schuhgröße: 47
  • Bankdrücken: 270 kg
  • Kilokalorienverbrauch pro Tag: ~8500

Erstplatzierungen[Bearbeiten]

  • 1995 Sweden's Strongest Man
  • 1996 Sweden's Strongest Man
  • 1997 Sweden's Strongest Man
  • 1997 Glasgow Open
  • 1998 World's Strongest Man
  • 1998 Färöer GP
  • 1998 World Strongman Challenge
  • 1999 Beauty and the Beast
  • 1999 Sweden's Strongest Man
  • 1999 Tschechien GP
  • 2000 Irland GP
  • 2000 Polen GP
  • 2000 China GP
  • 2000 Rumänien GP
  • 2000 Sweden's Strongest Man
  • 2001 Beauty and the Beast
  • 2001 Sweden's Strongest Man
  • 2001 Stockholm GP
  • 2001 World Strongman Super Series

Weblinks[Bearbeiten]