Mammoet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mammoet
Logo
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1971[1]
Sitz Schiedam, NiederlandeNiederlande Niederlande
Leitung Jan Kleijn (CEO)[2]
Mitarbeiter 5.000
Website www.mammoet.com

Mammoet (niederländisch mammoet „Mammut“) ist ein niederländisches Unternehmen, das sich auf das Heben und den Transport schwerer Objekte spezialisiert hat. Wesentliche Einsatzgebiete sind die Konstruktion von Bauwerken sowie bei der Bergung. Seit 2011 gehört das Unternehmen zu 100 % der SHV Holdings.[3]

Brückentransport in der Hamburger Speicherstadt
Mammoet-Kran (rot) beim Bau der Blöcke F und G des Kraftwerks Neurath
Mammoet-Gebäude in Schiedam („De Bolder“)

Mit Hilfe selbstangetriebener modularer Transporter arbeitet das Unternehmen zu Land und auf dem Wasser, auf Binnengewässern ebenso wie Offshore. Bei der Errichtung von Bauwerken ist Mammoet in der Lage, große Objekte in der petrochemischen Industrie und Brücken in kurzer Zeit zu platzieren.[4]

Gegründet wurde das Unternehmen in Schiedam, wo es seit 2001 ein Bürogebäude unterhält, das den Namen De Bolder (dt. Poller) trägt. Weitere Niederlassungen hat das Unternehmen in Nord- und Südamerika, in Südafrika, dem Nahen Osten, Australien und Ostasien.

Von 1973 bis zum Verkauf im Jahr 2000 unterhielt das Unternehmen die Schwergutreederei Mammoet Shipping. Diese gehört heute zur Reedereigruppe Spliethoff in Amsterdam und firmiert unter dem Namen BigLift.

Bekannte Einsätze[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mammoet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. About Us
  2. Mammoet CEO to give keynote address at World Crane & Transport summit
  3. Van Seumeren-Familie verkauft Mammoet-Anteile
  4. Maria Cook: A fast fix for a fast world (engl.). In: Ottawa Citizen, 10. August 2007. Abgerufen am 4. November 2007. 
  5. spiegel.de: Tauchroboter ortet Gold und Silber in Schatzschiff. Abgerufen am 19. November 2010.
  6. sz-online.de: Säuretanker vom Grund gehoben. Abgerufen am 14. Februar 2011.