Marcel de Jong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marcel de Jong
Marcel de Jong (2010)
Personalia
Geburtstag 15. Oktober 1986
Geburtsort NewmarketKanada
Größe 174 cm
Position Abwehr, Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1990–1996 VV De Valk
1996–2004 PSV Eindhoven
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2006 Helmond Sport 50 (6)
2006–2010 Roda JC Kerkrade 115 (3)
2010–2015 FC Augsburg 68 (5)
2015 Sporting Kansas City 13 (1)
2016 Ottawa Fury 6 (2)
2016–2019 Vancouver Whitecaps 39 (0)
2019– Pacific FC 9 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2003 Kanada U-17 5 (0)
2004–2005 Kanada U-20 14 (1)
2007– Kanada 55 (3)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 16. September 2020

2 Stand: 3. September 2017

Marcel de Jong (* 15. Oktober 1986 in Newmarket, Ontario) ist ein kanadisch-niederländischer Fußballspieler. Er spielt in der Major League Soccer für die Vancouver Whitecaps und ist kanadischer Nationalspieler.

Biographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marcel de Jong wurde als Sohn niederländischer Eltern[1] in Kanada geboren und zog mit seiner Familie im Alter von vier Jahren in die Niederlande[2] nach Valkenswaard in der Provinz Noord-Brabant.[3] Dort begann er bei VV De Valk mit dem Fußballspielen. 1996 wechselte er in die Jugendabteilung der PSV Eindhoven.[4] Am 20. August 2004 gab er für Helmond Sport sein Profidebüt in der Eerste Divisie, der zweithöchsten niederländischen Spielklasse. 2006 wechselte er zum Eredivisie-Klub Roda JC Kerkrade. 2008 erreichte er mit Roda das Finale um den KNVB-Pokal, kam bei der 0:2-Niederlage gegen Feyenoord Rotterdam aber nicht zum Einsatz.[5]

De Jong wechselte zur Saison 2010/11 zum damaligen Zweitligisten FC Augsburg, bei dem er einen Zweijahresvertrag unterschrieb. Am 21. August 2010 gab er am 1. Spieltag der Zweitliga-Spielzeit 2010/11 im Spiel gegen den FC Ingolstadt sein Debüt für die Augsburger. Am Saisonende stieg er mit dem FC Augsburg in die Bundesliga auf. Nach viereinhalb Jahren löste der Verein am 28. Januar 2015 seinen Vertrag auf.[6] Am 2. März 2015 schloss sich de Jong dem MLS-Franchise Sporting Kansas City an.[3] Dort gab er am 14. März 2015 im Spiel gegen den FC Dallas sein Debüt.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2003 wurde de Jong regelmäßig in kanadische Auswahlteams berufen. 2003 scheiterte er mit der U-17 in der Qualifikation für die U-17-WM in Finnland. Zwei Jahre später qualifizierte er sich mit der U-20 für die Junioren-WM 2005 in den Niederlanden, bei der er beim Vorrundenausscheiden in allen drei Partien zum Einsatz kam.

Im September 2007 entschied er sich nach der damaligen Regelung der FIFA, nach der ein Spieler bis zu seinem 21. Geburtstag sich für einen Verband entscheiden musste, zukünftig für die kanadische Nationalmannschaft aufzulaufen. Als Hauptgrund nannte er die höhere Wahrscheinlichkeit, nominiert zu werden.[7] Zwei Monate später gab er sein Länderspieldebüt in einem Freundschaftsspiel gegen Südafrika. Bei seiner Teilnahme am CONCACAF Gold Cup 2009 erzielte er beim 2:2 im Spiel gegen Costa Rica sein erstes Länderspieltor.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. PSV NV (Hrsg.): De Jong uitgeschakeld met Canada onder 17. In: PSV.nl. 3. April 2003, abgerufen am 28. August 2015 (niederländisch).
  2. FC Augsburg 1907 GmbH & Co.KGaA (Hrsg.): Marcel de Jong im Interview. (Nicht mehr online verfügbar.) In: FC AUGSBURG. 18. September 2010, archiviert vom Original am 2. April 2015; abgerufen am 29. Januar 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fcaugsburg.de
  3. a b Kurt Austin: Sporting Kansas City signs Canadian Men’s National Team defender Marcel de Jong. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Sporting Kansas City. 2. März 2015, archiviert vom Original; abgerufen am 2. März 2015 (englisch).
  4. Spielerprofil (Memento des Originals vom 8. Dezember 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.psvjeugd.nl, www.psvjeugd.nl
  5. knvb.nl: Elfde KNVB beker redt seizoen van Feyenoord (27. Apr. 2008) (Memento des Originals vom 6. November 2008 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.knvb.nl
  6. FCA löst Vertrag mit Marcel de Jong auf (Memento des Originals vom 18. April 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fcaugsburg.de, Internetpräsenz des FC Augsburg, abgerufen am 28. Januar 2015
  7. voetbalzone.nl: Marcel de Jong kiest voor Canada (26. Sep. 2007)