Marco Tamburini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marco Tamburini, 2015

Marco Tamburini (* 30. Mai 1959; † 29. Mai 2015 in Bologna[1]) war ein italienischer Jazztrompeter.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tamburini, der ab den 1980er-Jahren in der italienischen Jazzszene aktiv war, arbeitete u. a. mit Guido Manusardi, Phil Woods, Claudio Fasoli, Stefano Bollani und Jimmy Cobb. 1991 nahm er sein Debütalbum Thinking of You auf, an dem Marcello Tonolo (Piano), Piero Leveratto (Bass) und Alfred Kramer (Schlagzeug) mitwirkten. Er spielte u. a. außerdem in den Formationen The Boparazzi, Keptorchestra, Collettivo Soleluna, Grande Orchestra Nazionale Di Jazz (A.M.J.), Italian Trumpet Summit und im Lydian Sound Orchestra. Im Bereich des Jazz war er zwischen 1987 und 2013 an 61 Aufnahmesessions beteiligt.[2]

Marco Tamburini lehrte als Professor für Jazztrompete am Conservatorio di Musica "Francesco Venezze" in Rovigo.[3]

Diskographische Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nachruf in R.it
  2. Tom Lord The Jazz Discography (online, abgerufen 31. Mai 2015)
  3. biographische Angaben auf der Homepage des Konservatorium in Rovigo; Dozentenliste des Konservatorium in Rovigo mit Fachgebiet (Memento vom 31. März 2015 im Internet Archive)