Marileia dos Santos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mariléia dos Santos, besser bekannt als Michael Jackson (* 1963 in Valença), ist eine ehemalige brasilianische Fußballspielerin.[1] Sie war 12 Jahre Spielerin in der Brasilianischen Fußballnationalmannschaft der Frauen, nahm an zwei Weltmeisterschaften und an den Olympischen Spielen teil.

Werdegang[Bearbeiten]

Sie galt als "Pele" des Frauenfußballs in den 1980er und 1990er Jahren und sie soll den Weg für den Frauenfußballsport in Brasilien geebnet haben. Zu den Teams, in denen sie spielte gehören die Frauenmannschaften Esporte Clube Radar in Rio, Corinthians São Paulo, Santos Futebol Clube, SC Internacional in Porto Alegre, CR Vasco da Gama, Saad Esporte Clube in São Caetano do Sul, sowie Turin in Italien. Es wird behauptet, dass sie 1567 Tore in ihrer Karriere erzielt habe. Sie erhielt den dritten Platz von der International Federation of Football History (IFFHS) in der Galerie der besten Spieler des zwanzigsten Jahrhunderts in Südamerika[2].

Michael Jackson erlebte ihre ersten Erfolge im Jahr 1983 im Alter von 20, als ihr Team (Tupy in Santa Catarina) den ersten São-Paulo-Cup des Frauenfußballs gewann. Sie wurde dann von dem legendären Team von Radar geholt, wo sie von 1983 bis 1989 blieb und über 800 Tore erzielte. Im Jahr 1990 wechselte sie nach Saad, dem Team, das sechs Titel in Folge und die Copa São Paulo Mundialito 1995 gewonnen hat. Im gleichen Jahr wechselte sie nach dem Öffnen des internationalen Markt für Talente nach Italien. Michael Jackson lebt derzeit in Brasilia, ist die General-Koordinatorin des Frauenfußballs und wird in der Gesellschaft der aktuellen Nationalmannschaft, Sportler und Fußball-Kliniken vorgestellt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Futbolinterior
  2. http://www.iffhs.de/?11f92a26f33711c51808f32b0cf53817f7370eff3702bb1c2bbb3e28f03610