Martha’s Vineyard AVA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Martha's Vineyard AVA
Martha's Vineyard map.png
Appellations-Typ: American Viticultural Area
Jahr der Gründung: 1985[1]
Land: USA
Teil der Weinbauregion: Massachusetts, Southeastern New England AVA
Anerkannte Anbaufläche: 25,856 Hektar (64000acre)[2]
Sortenreine Weine: Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Chenin Blanc, Gewürztraminer, Merlot, Pinot Noir, Riesling.
Anzahl Weinbaubetriebe: 1

Martha's Vineyard AVA ist ein seit dem 3. Januar 1985 durch das Bureau of Alcohol, Tobacco, Firearms and Explosives anerkanntes Weinbaugebiet im US-Bundesstaat Massachusetts.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die American Viticultural Area Martha's Vineyard verteilt sich auf beiden Inseln Martha’s Vineyard und Chappaquiddick innerhalb der Verwaltungseinheit Dukes County. Heutzutage ist hauptsächlich die größere Insel als Ferienort bekannt und wird in den Sommermonaten von Touristen stark besucht. Vor allem rund um den 4. Juli, dem amerikanischen Nationalfeiertag, wird Martha’s Vineyard von über 100.000 Besuchern aufgesucht. Viele berühmte Personen und Angehörige der amerikanischen Oberschicht haben Villen auf Martha's Vineyard, was der Insel den Ruf eines Nobel-Ferienortes eingebracht hat.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gründung der Herkunftsbezeichnung Martha's Vineyard AVA im Jahr 1985 war durchaus nicht unumstritten und wurde insbesondere vom kalifornischen Weingut Heitz Cellars mit ihrem 16 Hektar großen Weinberg namens Martha's Vineyard angefochten. Das international bekannte Weingut befürchtete eine Verwässerung des Wertes seines Namens. Die föderale Aufsichtsbehörde argumentierte hingegen, das auf der Insel bereits seit 1602 Weinbau betrieben werde und gab dem Antrag zur Gründung der Herkunftsbezeichnung statt.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das vom Atlantischen Ozean bestimmte Klima ist etwas wärmer als dies der nahegelegenen Küstenlinie von Massachusetts. Die Vegetationszeit der Reben auf der Insel ist nahezu 3 Wochen länger.[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Code of Federal Regulations. "§ 9.73 Martha's Vineyard." (Memento des Originals vom 12. Februar 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/ecfr.gpoaccess.gov Title 27: Alcohol, Tobacco and Firearms; Part 9 — American Viticultural Areas; Subpart C — Approved American Viticultural Areas. Letzter Seitenaufruf am 25. Oktober 2008.
  2. Wine Institute, The (2008). "American Viticultural Areas by State". Letzter Seitenaufruf am 25. Oktober 2008.
  3. Appellation America (2007). "Martha's Vineyard (AVA): Appellation Description". Letzter Seitenaufruf am 25. Oktober 2008.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]