Massimo Luongo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Massimo Luongo
20180601 FIFA Friendly Match Czech Republic vs. Australia Massimo Luongo 850 0218.jpg
Massimo Luongo (2018)
Personalia
Name Massimo Corey Luongo
Geburtstag 25. September 1992
Geburtsort SydneyAustralien
Größe 176 cm
Position Mittelfeld (defensiv)
Junioren
Jahre Station
APIA Leichhardt Tigers
2011–2013 Tottenham Hotspur
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2012 Tottenham Hotspur 0 0(0)
2012 → Ipswich Town (Leihe) 9 0(0)
2013 → Swindon Town (Leihe) 7 0(1)
2013 → Swindon Town (Leihe) 5 0(2)
2013–2015 Swindon Town 73 (10)
2015– Queens Park Rangers 64 0(3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2011 Australien U-20 2 0(0)
2014– Australien 31 0(5)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 21. Februar 2018

2 Stand: 10. November 2017

Massimo Corey Luongo (* 25. September 1992 in Sydney) ist ein australischer Fußballspieler, der für den englischen Verein Queens Park Rangers spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Massimo Luongo begann das Fußballspielen bei den APIA Leichhardt Tigers FC im Stadtteil Leichhardt seiner Heimatstadt Sydney. Mit 18 Jahren ging er nach England und wurde dort in die Jugend von Tottenham Hotspur aufgenommen. In der Saison 2011/12 stand er zwar einmal im Kader der Premier-League-Mannschaft, kam aber nicht zum Einsatz. Lediglich bei einem Spiel im League Cup wurde er einmal in das erste Team eingewechselt.

Im Jahr darauf wurde er dann erst einmal an den Zweitligisten Ipswich Town ausgeliehen. Neun Mal kam er dort in der Liga zum Einsatz und kehrte dann nach Tottenham zurück. Dann spielte er den größten Teil der Saison für die U-21-Mannschaft der Spurs, bevor er für die letzten sieben Saisonspiele noch einmal an den Drittligisten Swindon Town ausgeliehen wurde. Zwar verpasste der Verein den Aufstieg, aber Luongo hatte sich bewährt und in den Play-offs auch ein wichtiges Tor erzielt, so dass der Verein ihn für ein weiteres Jahr auslieh und bereits kurz nach Saisonbeginn fest für drei Jahre verpflichtete.[1] In der Spielzeit 2013/14 war der Australier Stammspieler im Mittelfeld von Swindon, er spielte in 44 der 46 Ligapartien, davon 40-mal über die volle Spielzeit.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Massimo Luongo wurde erstmals im Vorfeld der Weltmeisterschaft 2014 in den Kader der australischen Nationalmannschaft berufen. Im Vorbereitungsspiel gegen Ecuador am 5. März 2014 wurde er erstmals aufgeboten und kam auch als Einwechselspieler zum Einsatz. Er nahm an der WM-Vorbereitung teil und Anfang Juni wurde bekanntgegeben, dass er zum 23-köpfigen Aufgebot Australiens für das Turnier in Brasilien gehört,[2] bei dem er jedoch nicht zum Einsatz kam. Im Januar 2015 gewann er mit der australischen Fußballnationalmannschaft die Fußball-Asienmeisterschaft 2015 und wurde zudem zum besten Spieler des Turniers ausgezeichnet. Außerdem stand er im Kader für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland, bei der Australien in der Vorrunde nach zwei Niederlagen gegen Frankreich und Peru und einem Unentschieden gegen Dänemark noch in der Vorrunde ausschied. Luongo blieb ohne Einsatz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Luongo signs permanent deal, Swindon Town, 31. August 2013
  2. Massimo Luongo: Socceroos star in the making in Brazil. Archiviert vom Original am 18. Juni 2014; abgerufen am 4. Oktober 2018 (englisch).