Massow (Adelsgeschlecht)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen derer von Massow

Die Familie Massow ist ein pommersches Adelsgeschlecht. Der Name geht auf den Ort Massow in Hinterpommern zurück.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Familie wird erstmals 1259 mit einem Ritter Conrad genannt, der sich nach dem Ort Massow in Hinterpommern benannte. Vermutlich stammte dieser Ritter Conrad aus Niedersachsen. Conradus de Massow ist auch in einer angeblich von 1253 stammenden Urkunde genannt, die aber als Fälschung, wohl aus der Zeit zwischen 1306 und 1317, erkannt ist.[1]

Die Stammreihe des Geschlechts setzt etwa 200 Jahre später ein. Es entstanden die Linien Rohr, Lantow, Bartin und Schwirsen. Familienangehörige standen in den Diensten der pommerschen Herzöge und später der brandenburgischen Kurfürsten und preußischen Könige.

Adelsbestätigungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Silber zwei rote Balken. Auf dem Helm mit rot-silbernen Decken zwei wie der Schild bezeichnete Büffelhörner.

Bekannte Familienmitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ludwig von Massow (1794–1859), Minister des königlichen Hauses

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wappen der Massow im Wappenbuch des Heiligen Römischen Reiches, Nürnberg um 1554–1568

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Klaus Conrad (Bearb.): Pommersches Urkundenbuch. Band 1. 2. Auflage (= Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Pommern. Reihe 2, Bd. 1). Böhlau Verlag, Köln/Wien 1970, Nr. 570.