Mein letzter Film

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
 Dies ist eine alte Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 20. Mai 2015 um 12:36 Uhr durch JobuBot (Diskussion | Beiträge) (Bot: Vorlage:IMDb Titel durch Vorlage:IMDb ersetzt). Sie kann sich erheblich von der aktuellen Version unterscheiden.
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
OriginaltitelMein letzter Film
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2002
Länge 90 Minuten
Altersfreigabe FSK ohne Altersbeschränkung
Stab
Regie Oliver Hirschbiegel
Drehbuch Bodo Kirchhoff
Produktion Hubertus Meyer-Burckhardt
Claudia Schröder
Kamera Rainer Klausmann
Schnitt Martina Matuschewski
Besetzung

Fehler bei Vorlage * Parametername unbekannt (Vorlage:Infobox Film): 'Verleih'

Mein letzter Film ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahre 2002.

Handlung

Eine alternde Schauspielerin (Hannelore Elsner) legt vor laufender Kamera (als Kameramann von ihr auf der Straße verpflichtet: Wanja Mues) eine Lebensbeichte ab, teils in direkter Ansprache an ihren Entdecker und Lebensgefährten. In diesem etwa 90-minütigen Monolog beschreibt sie die Höhe- und Tiefpunkte ihrer Karriere und ihres Lebens, bevor sie sich in ein neues Leben aufmacht.

Auszeichnungen

Hannelore Elsner wurde für diese Darstellung als "Beste Hauptdarstellerin beim 53. Deutschen Filmpreis 2003" ausgezeichnet.

Weblinks