Meldewesen (Bank)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Meldewesen ist im Bereich der Banken und Finanzdienstleister die Bezeichnung für alle Aktivitäten zur Erfüllung gesetzlicher Meldepflichten. Oftmals wird diese Aufgabe durch Abteilungen gleichen Namens erfüllt.

Meldepflichten der Banken[Bearbeiten]

In weitaus größerem Maße als andere Unternehmen unterliegen Banken der Verpflichtung, Statistiken und Meldungen zu erstellen. Diese dienen Bundesbank und BaFin bei der Überwachung der Banken (Bankenregulierung) und der Sicherstellung der Stabilität des Finanzsystems.

Wesentliche Meldepflichten bestehen in folgenden Bereichen:

Zu erstellende Meldungen und Statistiken[Bearbeiten]

Meldung Empfänger Rhythmus Rechtsgrundlage
Bankenaufsicht
Meldung nach der Solvabilitätsverordnung (ehemals: Grundsatz 1) Bundesbank Vierteljährlich (Rechnung und interne Überwachung täglich) SolvV
Meldung nach der Liquiditätsverordnung (ehemals: Grundsatz 2) Bundesbank Monatlich LiqV
Zusammengefasster Monatsausweis Bundesbank Monatlich
Kreditmeldungen
Meldung Großkredite Bundesbank Quartalsweise KWG §13, GroMiKV
Meldung Millionenkredite Bundesbank Quartalsweise KWG §14, GroMiKV
Beteiligungsmeldungen
Unternehmensartwechsel Bundesbank Bei Eintreten §19 I InhKontrollV
Übernahme der Kontrolle über ein in einem anderen Staat des EWR zugelassenes Einlagenkreditinstitut, E-Geld-Institut, Wertpapierhandelsunternehmen oder Erstversicherungsunternehmen Bundesbank Bei Eintreten §19 II oder III InhKontrollV
Meldung über die beabsichtigte Beteiligung an einem Institut Bundesbank Bei Eintreten § 2c KWG
Änderungen in der Zusammensetzung der Geschäftsführung/ des Vorstandes/ der persönlich haftenden Gesellschafter eines Instituts Bundesbank Bei Eintreten § 18 InhKontrollV
Nebentätigkeiten von Geschäftsleitern eines Instituts Bundesbank Bei Eintreten § 24 Abs. 3 KWG
Schwellenwertmeldung über die Beteiligungen eines Institutes. Bundesbank Bei Eintreten KWG
Bankenstatistik
Bilanzstatistik Bundesbank Monatlich
Kreditnehmerstatistik Bundesbank Vierteljährlich
Depotstatistik Bundesbank Vierteljährlich
Auslandsstatus Bundesbank Monatlich
EWU-Zinsstatistik Bundesbank Monatlich
AWV-Meldung Bundesbank Monatlich
Länderrisiko-Verordnung Bundesbank Monatlich
Hypothekenregister Bundesbank Monatlich
Emissionsstatistik Bundesbank Monatlich
Zahlungsverkehrsstatistik Bundesbank Jährlich

Meldewesensoftware[Bearbeiten]

Um die Komplexität der gesetzlichen Anforderungen abzudecken, verwenden die meisten Banken in Deutschland Standardsoftware für das Meldewesen. Führend sind hier die Anwendungen ABACUS/DaVinci (Hersteller: BearingPoint), BAIS (Hersteller: BSM GmbH), Sopra Banking für Meldewesen (Hersteller: Sopra Banking Software), SAMBAplus (Unterstützung läuft aus) bzw. neu IBRA (Hersteller: Logica) sowie für SAP Produkte der iBS - Innovative Banking Solutions AG (Teils OEM für SAP) .

Mit dieser Software können aufsichtsrechtliche Meldungen erzeugt und bei den Aufsichtsbehörden eingereicht werden. Die benötigten Daten werden im Rahmen der sogenannten Meldewesen-Vorverarbeitung aus den Vor- und Liefersystemen des Instituts extrahiert, entsprechend den Anforderungen des verwendeten Melde-Tools aufbereitet und über standardisierte Schnittstellen bereitgestellt. Die Funktionalitäten und Logiken des Meldewesens werden von der Software übernommen.

Im Bereich Beteiligungsmeldungen / Mandatsmeldungen ist die Software AMI der Firma zetVisions führend. Das Standardmeldewesen Software - ABACUS/DaVinci (Hersteller: BearingPoint) - bietet ebenso Lösung für die Beteiligungsanzeigen nach §24 KWG. Mittlerweile bietet auch das SAP-basierte Produkt CIM der gleichen Firma (zetVisions) Meldungen nach KWG an, ebenso GEMS der Firma Computershare.

Literatur[Bearbeiten]

  • Beck/Samm/Kokemoor: Gesetz über das Kreditwesen. C.F. Müller Verlag, Heidelberg, Kommentar in Loseblattsammlung, 129. Aktualisierung Februar 2008, ISBN 978-3-8114-5670-9

Ergänzende Informationen[Bearbeiten]

  • Kreditwesengesetz
  • Deutsche Bundesbank: Bankenstatistik Richtlinien und Kundensystematik, Juni 2000
  • Deutsche Bundesbank: Grundsatz I über die Eigenmittel der Institute, Oktober 1998
  • Deutsche Bundesbank: Grundsatz II über die Liquidität der Institute, August 1999
  • Deutsche Bundesbank: Merkblatt für die Abgabe der Groß- und Millionenkreditanzeigen, September 1998; Entwurf Entwurf 2008-03
  • Deutsche Bundesbank: Meldewesen, Depotstatistik (neu)
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!