Michael Körner (Kommentator)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Michael Körner (* 20. März 1968 in Hagen) ist ein deutscher Basketball-Kommentator. Außerdem kommentierte er Pokersendungen und war als Experte bei Stefan Raabs Pokersendung auf ProSieben aktiv.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur begann Körner mit dem Studium der Philosophie, Politik und Theaterwissenschaften,[1] bevor er sich doch für den Journalismus entschied. Im Alter von 21 Jahren berichtete er für einen lokalen Radiosender von den Partien des Basketball-Bundesliga-Klubs in Hagen. Damals traf er zum ersten Mal den zwei Jahre älteren Frank Buschmann, mit dem er später auch bei DSF zusammenarbeitete.[2]

Seine TV-Karriere begann Anfang 1993 beim gerade frisch gegründeten Fernsehsender VOX, für den er Basketball kommentierte, hauptsächlich die amerikanische Profiliga NBA. Als die Rechte für die deutsche Berichterstattung der NBA im Oktober 1993 den Besitzer wechselten, ging auch Körner von VOX zu Sat.1, wo er die Sendung „jump ran“ moderierte.

1995 ging er zu DSF/sport1 und hatte dort einen festen Platz im Moderatoren- und Kommentatorenstab. Durch den Pokerboom in Deutschland kommentierte Körner neben Basketball auch immer öfter das Kartenspiel und war in den Sendungen „Poker Exklusiv“[3] oder „High Stakes Poker“[4] zu hören. Außerdem kommentiert er Tennis beim Pay-TV-Kanal Sport1+.

2001 war Körners Stimme als Kommentator im Basketball-Videospiels NBA Live 2001 von EA Sports zu hören.

Von 2006 bis 2016 kommentierte Körner alle 46 Episoden der großen ProSieben PokerStars.de-Nacht, bei der 25. Ausgabe nahm er als Spieler teil und wurde Vierter.[5] 2015 war er als Kommentator der Eröffnungsfeier und der Fechtwettkämpfe der Europaspiele im Einsatz.[6]

Seit 2014 ist Körner als Moderator, Kommentator, Kolumnist und Podcaster für Magenta Sport, ehemals Telekom Basketball, tätig. Im Rahmen dieser Tätigkeit befasste er sich seit 2015 gemeinsam mit Alexander Dechant im Podcast „Abteilung Basketball“ mit unterschiedlichen Themen des deutschen und internationalen Basketballgeschehens.[7]

Im Sommer 2019 berichtete Körner zusammen mit Benni Zander für Magenta Sport aus China über die deutschen Spiele der Basketball-WM 2019.[8]

Pokerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Immer wieder nahm Körner als Spieler an Pokerturnieren teil. So zum Beispiel bei den UK Poker Open im Oktober 2006, dem damals höchstdotierten Pokerturnier im Vereinigten Königreich. Er musste sich allerdings schon in der Vorrunde Jonathon Kalmar geschlagen geben.[9]

Im Juli 2007 veröffentlichte Michael Körner Die 10 goldenen Poker-Regeln, ein Sachbuch für Pokeranfänger. Die Idee zum Buch entstand im Rahmen der von Stefan Raab veranstalteten Pokersendungen auf ProSieben.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lisa Horn: Porträt Michael Körner. In: isa-guide.de. Abgerufen am 5. Oktober 2019.
  2. Michael Körner: "Er bekam die schönsten Mädels, ich nur den Rest." In: Basketballherz. 30. Dezember 2017, abgerufen am 2. Oktober 2019 (deutsch).
  3. UK Open auf DSF - ISA-GUIDE. Abgerufen am 5. Oktober 2019.
  4. High Stakes Poker - DIE Pokersendung im amerikanischen TV. Abgerufen am 5. Oktober 2019.
  5. Stefan Raab - PokerStars.de Poker Nacht bei ProSieben - Jubiläum. Abgerufen am 2. Oktober 2019.
  6. Premiere im Land des Feuers: Die 1. Europaspiele in Baku 2015 vom 12. bis 28. Juni live und exklusiv auf SPORT1. In: volley.de. Abgerufen am 5. Oktober 2019.
  7. Magenta Sport: Abteilung Basketball. Abgerufen am 2. Oktober 2019.
  8. [http://www.quotenmeter.de/n/111635/basketball-kommentator-koerner-die-deutsche-sportberichterstattung-besteht-zu-99-aus-fussball-da-muessen-sich-natuerlich-auch-die-medien-hinterfragen Basketball-Kommentator Körner: �Die deutsche Sportberichterstattung besteht zu 99% aus Fußball. Da müssen sich natürlich auch die Medien hinterfragen�.] 30. August 2019, abgerufen am 2. Oktober 2019 (deutsch).
  9. 888.com UK Poker Open (Memento vom 31. Dezember 2013 im Internet Archive) in der Hendon Mob Poker Database (englisch)