Michael Körner (Kommentator)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Körner (* 20. März 1968 in Hagen) ist ein deutscher Basketball-Kommentator. Außerdem kommentierte er Pokersendungen auf dem Unterhaltungssender Das Vierte und war als Experte bei Stefan Raabs Pokersendung auf ProSieben aktiv.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur begann er mit dem Studium der Philosophie, Politik und Theaterwissenschaften, bevor er sich doch für den Journalismus entschied. Im Alter von 21 Jahren berichtete er für eine lokale Radiostation von den Partien des Basketball-Bundesliga-Klubs in Hagen. Damals traf er zum ersten Mal Frank Buschmann, mit dem er später bei DSF zusammenarbeitete.

Seine TV-Karriere startete 1993 beim Fernsehsender VOX, für den er wiederum Basketball kommentierte, allerdings vordergründig die amerikanische Profiliga NBA. Als die Rechte für die deutsche Berichterstattung der NBA im Oktober des gleichen Jahres den Besitzer wechselten, migrierte auch Michael Körner von VOX zum Sender Sat.1, wo er die Sendung „jump ran“ moderierte. Seinen heutigen Arbeitsplatz bei Sport1 bekam er 1995, als die Basketball-Berichterstattung dorthin wechselte, sodass Körner weiterhin seinen Lieblingssport kommentieren konnte.

Nach einem kurzen Abstecher zu einer Produktionsfirma in Nordrhein-Westfalen kehrte er zum DSF zurück. Seitdem hat er einen festen Platz im Moderatoren- und Kommentatorenteam. Heute ist er zu hören bei Basketballspielen und nach dem Pokerboom in Deutschland auch immer öfter in den Sendungen Poker Exklusiv, „High Stakes Poker“ und weiteren. Zudem kommentiert er auch öfter Tennis beim Pay-Kanal Sport1+.

Zudem lieh Michael Körner seine Stimme für den Kommentar der EA Sports-Basketball-Animation NBA Live 2001.

Seit 2014 ist Körner als Moderator, Kommentator und Kolumnist ("Körners Corner") für Telekom Basketball tätig.

Pokerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Immer wieder nimmt Körner auch selbst an Pokerturnieren teil. So zum Beispiel auch bei den UK Poker Open im Oktober 2006, dem damals höchstdotierten Pokerturnier im Vereinigten Königreich. Er musste sich in der Vorrunde allerdings Jonathon Kalmar geschlagen geben.[1]

Im Juli 2007 veröffentlichte Michael Körner Die 10 goldenen Poker-Regeln, ein Sachbuch für Pokeranfänger. Die Idee zu diesem Pokerführer entstand im Rahmen einer von Stefan Raab veranstalteten TV total PokerStars.de Nacht.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Turnierergebnisse auf Hendon Mob