Michael Mancienne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Mancienne
Michael Mancienne.jpg
Michael Mancienne im Trikot von Nottingham Forest
Spielerinformationen
Name Michael Ian Mancienne
Geburtstag 8. Januar 1988
Geburtsort Isleworth, LondonVereinigtes Königreich
Größe 184 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
bis 1995
1995–2006
Kingstonian FC
FC Chelsea
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2011
2006–2008
2008
2009–2011
2011–2014
2014–
FC Chelsea
Queens Park Rangers (Leihe)
Wolverhampton Wanderers (Leihe)
→ Wolverhampton Wanderers (Leihe)
Hamburger SV
Nottingham Forest
4 (0)
58 (0)
10 (0)
46 (0)
49 (0)
95 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2002–2003
2003–2005
2005–2007
2007–2011
England U-16
England U-17
England U-19
England U-21
4 (0)
17 (1)
10 (0)
30 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2016/17

Michael Ian Mancienne (* 8. Januar 1988 in Isleworth, London) ist ein englischer Fußballspieler seychellischer Abstammung. Er steht bei Nottingham Forest unter Vertrag und kann als Innenverteidiger und Rechtsverteidiger eingesetzt werden.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Manciennes Eltern kamen 1985 von den Seychellen nach London, wo er in jungen Jahren beim Kingstonian FC mit dem Fußballspielen anfing.[1] Mit sieben Jahren trat er der Fußballabteilung des FC Chelsea bei, nachdem er von einem Scout entdeckt worden war.[2] Er debütierte noch während seiner Schulzeit für die Reservemannschaft des FC Chelsea. Im Januar 2006, also nach Erreichen des 18. Lebensjahres, unterzeichnete Mancienne einen Vertrag beim FC Chelsea. Im letzten Spiel der Saison 2005/06 wurde Mancienne in den Kader berufen und saß auf der Ersatzbank, wurde aber nicht eingesetzt. In den Spielen um das Community Shield gegen den FC Liverpool und in den ersten beiden Spielen im FA Cup gegen Manchester City und die Blackburn Rovers saß er ebenfalls auf der Bank, kam aber nicht zum Einsatz.

Im Oktober 2006 wurde Mancienne für zwei Jahre an die Queens Park Rangers ausgeliehen. Im August 2007 unterschrieb er einen neuen Vertrag beim FC Chelsea. Zur Saison 2008/09 kehrte er zunächst zum FC Chelsea zurück, wurde jedoch im Oktober 2008 an die Wolverhampton Wanderers verliehen, bei denen er für die Hinrunde blieb. Am 25. Februar 2009 gab er sein Champions-League-Debüt gegen Juventus Turin. Zur Saison 2009/10 lieh der FC Chelsea Mancienne für zwei Jahre bis zum 30. Juni 2011 wieder an nach Wolverhampton aus.

Mancienne unterschrieb zur Saison 2011/12 beim Hamburger SV einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2015 und erhielt die Rückennummer 3.[3] Mitverantwortlich für den Transfer von Mancienne zum HSV waren auch die Kontakte von damaligen Sportchef des HSV, Frank Arnesen. Dieser war im Mai 2011 vom FC Chelsea zum HSV gewechselt und hatte zuvor in London unter anderem Mancienne betreut. Sein Pflichtspieldebüt für den HSV gab Mancienne am 30. Juli 2011 beim 2:1-Sieg im Erstrundenspiel des DFB-Pokals gegen den VfB Oldenburg.[4] Am 5. August 2011 (1. Spieltag) debütierte er in der Bundesliga bei der 1:3-Niederlage im Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund.

Zur Saison 2014/15 wechselte Mancienne zum englischen Zweitligisten Nottingham Forest.[5]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Saison 2006/07 wurde Mancienne in die englische U-19 berufen, nachdem er betont hatte, dass er weiterhin für England und nicht etwa wie sein Großvater für die Seychellen spielen möchte.

Für das Länderspiel gegen Deutschland am 19. November 2008 wurde er von Nationaltrainer Fabio Capello erstmals für die A-Nationalmannschaft nominiert.

2009 erreichte er mit der englischen U-21 das Finale der U-21-Fußball-Europameisterschaft 2009. Mancienne selbst wurde zu Beginn der zweiten Halbzeit für Nedum Onuoha eingewechselt. Im Finale in Göteborg verlor man jedoch mit 0:4 gegen Deutschland.

2011 nominierte Stuart Pearce Mancienne auch für die U-21-Fußball-Europameisterschaft 2011. Bei diesem Turnier war Mancienne auch Kapitän.[6] Mancienne kam in der Gruppenphase, nach der England ausschied, in zwei von drei Spielen zum Einsatz. Das Spiel gegen die Ukraine am 15. Juni 2011 war auch Manciennes letzter Einsatz für die U-21.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

mit seinen Klubs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

mit den Nationalmannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eingewöhnung als Formbarometer, bei hsv.de vom 23. Oktober 2012
  2. Football: Interview with Chelsea´s Michael Mancienne, www.nation.sc vom 27. Juni 2007
  3. Hamburger Sport-Verein e.V. (Hrsg.): HSV verpflichtet Michael Mancienne. In: hsv.de. 2011, archiviert vom Original am 3. Juni 2011; abgerufen am 2011.
  4. kicker.de: Spielbericht VfB Oldenburg - Hamburger SV (abgerufen am 1. August 2011)
  5. Reds Swoop For Mancienne (englisch) Abgerufen am 16. Juli 2014
  6. mopo.de: „Mit HSV-Mancienne als Kapitän: England holt 1:1 gegen Spanien“ (abgerufen am 24. Dezember 2011)