Project CARS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Project CARS
Studio Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Slightly Mad Studios
Publisher JapanJapan Bandai Namco Holdings
Erstveröffent-
lichung
Windows (Download)
NordamerikaNordamerika EuropaEuropa JapanJapan 7. Mai 2015
AustralienAustralien 8. Mai 2015

Windows (Retail), PS4, XOne
EuropaEuropa AustralienAustralien 7. Mai 2015
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich 8. Mai 2015
NordamerikaNordamerika 12. Mai 2015
Plattform Windows, PlayStation 4, Xbox One
Genre Rennspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler (Internet, Netzwerk)
Steuerung Gamepad, Tastatur, Lenkrad
Medium Blu-ray Disc, Download, DVD
Sprache Deutsch, Englisch, weitere
Aktuelle Version 11.0[1]
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 3+ Jahren empfohlen

Project CARS (Community Assisted Racing Simulator) ist eine Rennsimulation der Slightly Mad Studios. Es ist bisher für Windows, PlayStation 4 und Xbox One am 7. Mai 2015 erschienen.[2] Das Spiel finanziert sich zur Gänze durch die Community und den Entwickler selbst.

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Entwicklung von Need for Speed: Shift und dem Nachfolger Shift 2: Unleashed für Electronic Arts machten sich die Slightly Mad Studios daran, mittels eines eigens gegründeten Crowdfunding-Portals (World of Mass Development, kurz WMD) eine Rennsimulation ganz nach den Wünschen des Entwicklers und der bei der Finanzierung zur Seite stehenden Community zu schaffen. Das Spiel sollte neben Einzelrennen (Race, Qualifying, Time Trial, Free Practice) und einem Mehrspieler-Modus vor allem einen umfangreichen Karrieremodus beinhalten, in dem man sich vom Go-Kart bis ins Formel-1-Cockpit hocharbeiten kann. Etwa 40 % des ursprünglich veranschlagten Budgets kamen dabei vom Entwickler selbst. Neben der Unabhängigkeit von einem Publisher gab dies dem Entwickler die Möglichkeit, seine Unterstützer und Fancommunity über die gesamte Entwicklungsdauer in den Entstehungsprozess einzubinden.

Unterstützer erhielten die Möglichkeit sogenannte Tool Packs zu erwerben. Je nach Höhe der finanziellen Unterstützung erhielt der Unterstützer mehr Berechtigungen und Zugriff auf exklusive Inhalte. Beispielsweise veröffentlichte Slightly Mad an jedem Werktag eine neue Entwicklungsversion des Spiels (Build). Besitzer des kleinsten Tool-Packs bekamen nur einmal im Monat Zugriff auf ein Build, beim nächstgrößeren Tool-Pack bereits jede Woche. Durch eine Registrierung im Entwicklerforum auf WMD konnten Unterstützer Rückmeldung hinsichtlich Bugs oder der generellen Ausrichtung des Spiels geben und durch Teilnahme an Umfragen Einfluss auf die weitere Richtung der Entwicklung nehmen. Nach dem Erscheinen des Titels partizipiert jeder Benutzer am Erfolg, wiederum abhängig vom eingesetzten Betrag.

Ende Mai 2015 gab der leitende Entwickler Ian Bell im Forum des Unternehmens bekannt, Probleme bei der Umsetzung für die Wii U zu haben. Unter anderem gelänge es nicht, bei einer Auflösung von 720p die Bildwiederholungsrate oberhalb von 23 Bilder pro Sekunde (fps) zu stabilisieren. Es sei zu entscheiden, ob an der Portierung für die Wii U festgehalten wird oder ob Nintendo auf der Messe E3 2015 eine Nachfolgerkonsole vorstelle.[3] Am 21. Juli 2015 gab der Entwickler dann bekannt, dass man die Entwicklung und damit die Wii U-Version des Spiels eingestellt habe.[4]

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die PS4 berechnet das Spiel in einer Auflösung von 1920 × 1080 Pixeln. Auf der Xbox kommen 1600 × 900 Pixel Auflösung zum Einsatz, die anschließend lediglich auf 1080p hochskaliert werden. Beide Fassungen arbeiten mit EQAA (MSAA mit zusätzlichen Coverage Samples). Zusätzlich wird auf PS4 temporales Antialiasing verwendet, was Kantenflimmern in Bewegung weiter reduziert, in Kombination mit dem verwendeten Motion Blur jedoch leichtes Ghosting verursachen kann. Die Bildwiederholungsrate liegt bei bis zu 60 Bildern pro Sekunde. Im Durchschnitt erreicht die PS4 jedoch höhere Bildraten als Xbox.[5]

Umfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verfügbare Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrzeug Hersteller Klasse Pack
Alpine A450 FrankreichFrankreich Alpine LMP2 Standard Edition
Ariel Atom 300 Supercharged Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ariel Ltd Road B Standard Edition
Ariel Atom 500 V8 Road A Standard Edition
Ariel Atom Mugen Road B Modified Car Pack
Aston Martin DBR1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Aston Martin Aston Martin Track Expansion
Aston Martin DBR1-2 LMP1 Aston Martin Track Expansion
Aston Martin Rapide S Hydrogen Hybrid GT4 Standard Edition
Aston Martin V8 Vantage GTE GT3 Aston Martin Track Expansion
Aston Martin V12 Vantage GT3 GT3 Standard Edition
Aston Martin V8 Vantage GT4 GT4 Standard Edition
Audi A1 quattro DeutschlandDeutschland Audi Road C Free Car
Audi R18 e-tron Quattro LMP1 Audi Ruapuna Park Track Expansion
Audi R18 TDI LMP1 Standard Edition
Audi R8 LMP 900 LMP 900 Audi Ruapuna Park Track Expansion
Audi R8 LMS ultra GT3 Standard Edition
Audi R8 V10 plus Road B Standard Edition
Audi 90 quattro IMSA GTO TransAm Audi Ruapuna Park Track Expansion
BAC Mono Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Briggs Automotive Company Road A Standard Edition
Bentley Continental GT3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bentley GT3 Racing Icons Car Pack
Bentley Speed 8 LMP 900 Racing Icons Car Pack
BMW V12 LMR DeutschlandDeutschland BMW LMP 900 Racing Icons Car Pack
BMW 1 M Coupé Road C Standard Edition
BMW 320 Turbo Gruppe 5 Gruppe 5 Standard Edition
BMW M1 Procar Gruppe 4 Limited Edition Car Pack
BMW M3 Gruppe A Gruppe A Standard Edition
BMW M3 GT GT3 Standard Edition
BMW M3 GT4 GT4 Standard Edition
BMW Z4 GT3 GT3 Standard Edition
BMW 2002 turbo Historic Touring Group 2 Old vs New Car Pack
BMW 320TC WTCC TC2 Old vs New Car Pack
Caper Monterey Stockcar Fiktional Vintage Stockcar Standard Edition
Caterham Seven Classic Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Caterham Road C Standard Edition
Caterham SP/300R Prototype 2 Standard Edition
Caterham Superlight R500 Road B Standard Edition
Ford Capri Zakspeed Gruppe 5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ford Gruppe 5 Standard Edition
Ford Escort RS1600 Historic Touring Group 2 Standard Edition
Ford Focus RS Road C Standard Edition
Ford GT 40 Mk. IV 60's GT Limited Edition Car Pack
Ford Mustang Boss 302R1 (2012) GT4 Standard Edition
Ford Mustang Cobra SCCA TransAm TransAm Standard Edition
Ford Mustang GT 2015 Road B Old vs. New Car Pack
Ford Mustang 2+2 Fastback Historic Touring Group 2 Old vs. New Car Pack
Ford Sierra RS500 Cosworth Gruppe A Gruppe A Standard Edition
Formula Gulf 1000 Formula Gulf F4 Standard Edition
Ginetta G40 Junior Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ginetta GT5 Standard Edition
Ginetta G55 GT3 GT3 Standard Edition
Ginetta G55 GT4 GT4 Standard Edition
Gumpert Apollo S DeutschlandDeutschland Gumpert Road A Standard Edition
Lotus 25 Climax Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Team Lotus Vintage FA Classic Lotus Track Expansion
Lotus 38 Ford Indy 1965 Classic Lotus Track Expansion
Lotus 40 Ford 60's GT Classic Lotus Track Expansion
Lotus 49 Cosworth Vintage FA Standard Edition
Lotus 49C Cosworth Vintage FA Free Car
Lotus 51 Vintage Formula Ford Classic Lotus Track Expansion
Lotus 72D Cosworth Vintage FB Standard Edition
Lotus 78 Cosworth Vintage FB Standard Edition
Lotus 98T Renault Vintage FC Standard Edition
Marek RP219D LMP2 fiktional LMP2 Standard Edition
Marek RP339h (PM 06a) LMP1 fiktional LMP1 Standard Edition
McLaren 12C Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich McLaren Automotive Road A Standard Edition
McLaren 12C GT3 GT3 Standard Edition
McLaren F1 Road B Limited Edition Car Pack
McLaren F1 GTR GT1 Racing Icons Car Pack
McLaren P1 Road A Standard Edition
Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo2 DTM DeutschlandDeutschland Mercedes-Benz Gruppe A Standard Edition
Mercedes-Benz 300SEL 6.8 AMG Historic Touring Group 2 Standard Edition
Mercedes-Benz A45 AMG Road C Standard Edition
DTM AMG Mercedes C-Coupé TC3 Limited Edition Car Pack
Mercedes-Benz CLK-LM GT1 Racing Icons Car Pack
Mercedes-Benz SLS AMG Road B Standard Edition
Mercedes-Benz SLS AMG GT3 GT3 Standard Edition
Sauber C9 Gruppe C Limited Edition Car Pack
Mitsubishi Lancer Evo IX FQ-360 JapanJapan Mitsubishi Road C Japanese Car Pack
Mitsubishi Lancer Evo VI TME Road C Japanese Car Pack
Mitsubishi Lancer Evolution X FQ400 Road B Standard Edition
Oreca 03 Nissan FrankreichFrankreich Oreca LMP2 Standard Edition
Pagani Huayra ItalienItalien Pagani Automobili Road A Standard Edition
Pagani Zonda Cinque Roadster Road A Modified Car Pack
Pagani Zonda R GT1 Standard Edition
Palmer Jaguar JP LM Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich PalmerSport Prototype 1 Standard Edition
Radical RXC Turbo Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Radical Road A Free Car
Radical SR3 RS Prototype 1 Standard Edition
Radical SR8 RX Prototype 2 Standard Edition
Renault Alpine A442B FrankreichFrankreich Renault Gruppe 6 Renault Sport Car Pack
Renault Clio Cup Renault Clio Cup Standard Edition
Renault Mégane R.S. 265 Road C Standard Edition
Renault Mégane R.S. 275 Trophy-R Road C Renault Sport Car Pack
Renault Mégane Trophy V6 Mégane Trophy V6 Renault Sport Car Pack
Renault R.S. 01 R.S. 01 Trophy Renault Sport Car Pack
Ruf CTR3 DeutschlandDeutschland Ruf Automobile Road A Standard Edition
Ruf CTR3 SMS-R GT1 Modified Car Pack
Ruf CTR Yellowbird Road B Old vs New Car Pack
Ruf RGT-8 Road B Modified Car Pack
Ruf RGT-8 GT3 GT3 Modified Car Pack
Ruf RT 12R Road A Free Car
RWD P20 LMP2 fiktional LMP2 Standard Edition
RWD P30 LMP1 fiktional LMP1 Standard Edition
Scion FR-S JapanJapan Scion Road D Free Car
Scion FR-S Rocket Bunny Edition Road B Japanese Car Pack
SMS Formula A fiktional F1 Standard Edition
SMS Formula B F2 Standard Edition
SMS Formula C F3 Standard Edition
SMS Formula Rookie F5 Standard Edition
SMS Kart 125cc 125cc Standard Edition
SMS Superkart 250cc Superkart Standard Edition
Toyota GT86 JapanJapan Toyota Road D Japanese Car Pack
Toyota GT-86 Rocket Bunny GT Edition GT4 Japanese Car Pack
Toyota TS040 Hybrid LMP1 Japanese Car Pack
Toyota 86 Road D Japanese Car Pack
W Motors Lykan HyperSport Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate W Motors Road A Free Car

Strecken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende 36 Strecken, mit teilweise verschiedenen Variationen, sind aktuell in Project Cars befahrbar:[6]

Name im Spiel Strecke Land Variationen
Azure Coast fiktive Landstraße FrankreichFrankreich Frankreich Eastbound, Westbound, Stage 1, Stage 2, Stage 3
Azure Coast GPA Circuit de Monaco MonacoMonaco Monaco GP
Brands Hatch Brands Hatch Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich GP, Indy
Brno Circuit Automotodrom Brno TschechienTschechien Tschechien GP
Cadwell Park Cadwell Park Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich GP, Club, Woodlands
California Highway fiktive Landstraße Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Northbound, Southbound, Stage 1, Stage 2, Stage 3
Chesterfield Kartstrecke Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich GP
Circuit de Catalunya Circuit de Catalunya SpanienSpanien Spanien GP, Club, National
Donington Park Donington Park Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich GP, National
Dubai Autodrome Dubai Autodrome Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate GP, National, International, Club, Kart
Glencairn Kartstrecke SchottlandSchottland Schottland GP, Reverse, East, East Reverse, West, West Reverse
Greenwood Kartstrecke von Spa-Franchorchamps BelgienBelgien Belgien GP
Hockenheimring Hockenheimring Baden-Württemberg DeutschlandDeutschland Deutschland GP, National, Short, ClassicD
Imola Autodromo Enzo e Dino Ferrari ItalienItalien Italien GP
Le Mans Circuit des 24 Heures FrankreichFrankreich Frankreich Circuit Bugatti, Circuit des 24 Heures
Laguna Seca Laguna Seca Raceway Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten GP
MojaveB fiktives Testgelände Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Test Track, Boa Ascent, Cougar Ridge, Coyote Noose, Gila Crest, Sidewinder
Autodromo Nazionale Monza Autodromo Nazionale Monza ItalienItalien Italien GP, Short
Motorsport Arena Oschersleben Motorsport Arena Oschersleben DeutschlandDeutschland Deutschland GP, Indy
Bathurst Mount Panorama Circuit AustralienAustralien Australien GP
Nürburgring Nürburgring DeutschlandDeutschland Deutschland GP, Müllenbach, Sprint, Sprint Short
Nürburgring Nordschleife DeutschlandDeutschland Deutschland Nordschleife, Stage 1, Stage 2, Stage 3
Oulton Park Oulton Park Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Fosters, International, Island
Road America Road America Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten GP
Rouen-les-EssartsD Rouen-les-Essarts FrankreichFrankreich Frankreich GP, Short
Ruapuna ParkC Mike Pero Motorsport Park NeuseelandNeuseeland Neuseeland GP, Club, Outer Loop, A Circuit, B Circuit
SakittoA Suzuka International Racing Course JapanJapan Japan GP, National, International, Sprint
Silverstone Silverstone Circuit Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich GP, National, International, Stowe, ClassicD
Snetterton Snetterton Motor Racing Circuit Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 100, 200, 300
Sonoma Raceway Sonoma Raceway Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten GP, National, Short
Spa-Franchorchamps Circuit de Spa-Francorchamps BelgienBelgien Belgien GP
Summerton Kartstrecke Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich GP, National, Sprint
Watkins Glen Watkins Glen International Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten GP, Short
Willow Springs Willow Springs International Motorsports Park Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten International Raceway, Horse Thief Mile
Zhuhai Zhuhai International Circuit China VolksrepublikVolksrepublik China China GP
Circuit Zolder Circuit Zolder BelgienBelgien Belgien GP

Am 6. Mai 2016 erschien die Game of the Year Edition. Diese Version beinhaltet neben Project Cars auch alle bisher erschienen DLCs.[7]

A nicht lizenziert
B Bestandteil des kostenpflichtigen Aston Martin Track Expansion-DLC.
C Bestandteil des kostenpflichtigen Audi Ruapuna Speedway Expansion-DLC.
D Bestandteil des kostenpflichtigen Classic Lotus Track Expansion-DLCs.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Metawertungen
Publikation Wertung
PS4 Windows Xbox One
Metacritic 84 %[8] 84 %[9] 81 %[10]

International erhielt das Spiel positive Wertungen. Gelobt wurden neben der Grafik die besonders realistische Fahrphysik. Anlass zur Kritik gaben die gelegentlichen Einbrüche der Bildwiederholrate sowie die manchmal seltsam agierende KI.[11][12][13]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://forum.projectcarsgame.com/showthread.php?47082-Project-CARS-PC-Patch-11-0-Release-Notes-HTC-Vive-support-is-here
  2. About the game. WMD Portal.
  3. mcvuk.com: Project CARS Wii U release looking unlikely vom 26. Mai 2015 (englisch, aufgerufen am 22. Juni 2015)
  4. http://www.nintendo-magazin.de/project-cars-fuer-die-wii-u-offiziell-eingestellt/
  5. Face-Off: Project Cars
  6. Project Cars - Locations. Abgerufen am 5. Oktober 2015 (englisch).
  7. Project Cars Goty - Mighty Games Magazine. 6. Juli 2016, abgerufen am 6. Juli 2016 (deutsch).
  8. Metacritic (PlayStation 4)
  9. Metacritic (Windows)
  10. Metacritic (Xbox One)
  11. http://www.computerbild.de/artikel/cbs-News-PC-Project-Cars-8962686.html
  12. http://www.gamestar.de/spiele/project-cars/test/project_cars,47303,3085533.html
  13. http://www.4players.de/4players.php/spielinfo/Allgemein/28712/Project_CARS.html