Mikrodaten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mikrodaten oder Einzeldaten sind die Originaldaten statistischer Erhebungen, die sich auf Erhebungseinheiten beziehen. Sie sind der Gegensatz zu Makrodaten (Gruppendaten, aggregierte Daten). Mikrodaten sind, wenn sie sich auf Personen beziehen (Personenbezogene Daten), in der Regel aus Datenschutzgründen nur in anonymisierter Form in public use files öffentlich zugänglich.

Durch Verdichtung (Aggregation) und Plausibilisierung können aus den Mikrodaten so genannte Makrodaten generiert werden.

Datenzentren für Mikrodaten sind etwa Forschungsdatenzentren.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]