Mirso Tursunsoda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Standbild von Mirso Tursunsoda in der Stadt Tursunsoda

Mirso Tursunsoda (tadschikisch Мирзо Турсунзода; * 2. Mai 1911; † 24. September 1977) gilt als tadschikischer Nationaldichter. Nach Sadriddin Aini gehörte er zu den führenden Vertretern des sozialistischen Realismus tadschikischer Prägung. Zu seinen Ehren wurde die Stadt Tursunsoda benannt. Auf dem zentralen Platz der Stadt steht eine goldfarbene Statue von ihm.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(hier in englischer Übersetzung)

  • Sun (1936)
  • Autumn and Spring (1937)
  • For the Motherland! (1941)
  • Son of the Motherland (1942)
  • The Bride from Moscow (1945)
  • Indian Ballad (1947/1948)
  • I am free of the East (1950)
  • Hasan arbakesh (1954)
  • Voice of Asia (1956)
  • Eternal Light (1957)
  • My dear (1960)
  • From the Ganges to the Kremlin (1970)

Ehrentitel und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Mirzo Tursunzoda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Таҷлили ҷашни 100-умин солгарди зодрӯзи Мирзо Турсунзода дар Душанбе (tadschikisch) // Media Group "ASIA-Plus"