Molly Sandén

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Molly Sandén (2014)

Molly My Marianne Sandén (* 3. Juli 1992 in Stockholm) ist eine schwedische Sängerin, ebenso wie ihre Schwestern Frida Sandén und Mimmi Sandén.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sandén vertrat Schweden beim Junior Eurovision Song Contest 2006 mit dem Song Det finaste någon kan få. Sie erreichte mit dem dritten Platz und 116 Punkten das beste Ergebnis, das Schweden bis zum heutigen Zeitpunkt hat. Am 31. Dezember 2006 kam Sandén auf SVT 1 im Programm, das von Skansen aus gesendet wurde.

Im Sommer 2007 nahm sie mit Lasse Holm, Linda Bengtzing, Lotta Engberg, Tony Roche, Charlotte Perrelli, Thomas Pettersson, Jan Johansen, Niklas Andersson, Benjamin Wahlgren und Magnus Johansson an der Diggiloo-Tour teil. Zudem sang Sandén Duette mit Ola Svensson in dem Song You are the music in me, welches aus dem Disney-Film High School Musical 2 stammt.

Am 11. April 2008 nahm Sandén zusammen mit Magnus Bäcklund am Så ska det låta teil. Im Sommer 2008 beteiligte sie sich erneut mit Lasse Holm, Linda Bengtzing, Lotta Engberg, Thomas Pettersson, Måns Zelmerlöw, Nanne Grönvall, Stefan and Kim und Magnus Johansson an der Diggiloo-Tour. Zur Tour erschien eine Compilation-CD, welche die Songs Hallelujah und Gabriellas song mit Molly beinhaltet. Mollys cover von Dea Norbergs Song Den underbara dagen du kommer hem wurde häufig in der Werbung der Fast-Food-Kette „Sibylla“ gespielt. Noch im selben Jahr veröffentlichte sie mit Brandur eine schwedische Version des Songs Right Here, Right Now, welches aus dem Disney-Film High School Musical 3 stammt.

2009 nahm Sandén am Melodifestivalen teil, der schwedischen Vorentscheidung für den Eurovision Song Contest 2009 in Moskau. Sandén qualifizierte sich mit ihrem Song Så vill stjärnorna für die Finalrunde des Wettbewerbs. Dort belegte sie jedoch mit zwei Punkten den letzten Platz.

2012 nahm Sandén erneut am Melodifestivalen 2012 teil und erreichte im Finale den fünften Platz mit ihrem Lied Why Am I Crying.

Am 22. Mai 2012 kam ihr englischsprachiges Album „Unchained“ heraus. Sie erreichte damit den ersten Platz der schwedischen Albumcharts.

2016 nimmt Sandén mit dem Lied Youniverse ein drittes Mal am Melodifestivalen teil und erreichte den direkten Einzug in das Finale in der Friends Arena in Stockholm am 12. März 2016.

2020 wirkte Sandén bei der Netflixproduktion Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga mit, und verlieh der weiblichen Hauptrolle Sigrit Ericksdóttir ihre Gesangsstimme.

Privatleben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Molly hatte eine Beziehung mit dem schwedischen Sänger Eric Saade. Sie lebten seit Anfang 2011 zusammen,[1] bis ihre Beziehung am 9. Januar 2012 offiziell endete.[2]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[3][4]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 SE
2009 Samma himmel SE16
(3 Wo.)SE
2012 Unchained SE1
(12 Wo.)SE
2015 Like No One’s Watching SE15
(23 Wo.)SE
2018 Större SE4
Platin
Platin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2018SE
Verkäufe: + 40.000
2019 Det bästa kanske inte hänt än SE2
Platin
Platin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019SE
Verkäufe: + 40.000
2021 Dom ska veta SE1
Platin
Platin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021SE
Verkäufe: + 30.000

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[3][4]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 UK  SE
2007 Du är musiken i mig
SE21
(16 Wo.)SE
mit Ola
2009 Så vill stjärnorna
Samma himmel
SE11
(5 Wo.)SE
2012 Why Am I Crying
Unchained
SE8
Platin
Platin

(12 Wo.)SE
Verkäufe: + 40.000
2014 Freak
Like No One’s Watching
SE16
Platin
Platin

(9 Wo.)SE
Verkäufe: + 40.000
2015 Phoenix
Like No One’s Watching
SE74
(3 Wo.)SE
Like No One’s Watching
Like No One’s Watching
SE73
Gold
Gold

(10 Wo.)SE
Verkäufe: + 20.000
2016 Youniverse
SE8
Platin
Platin

(8 Wo.)SE
Verkäufe: + 40.000
2017 Rygg mot rigg
Större
SE23
Platin
Platin

(15 Wo.)SE
Verkäufe: + 40.000
Utan dig
Större
SE16
Platin
Platin

(21 Wo.)SE
Verkäufe: + 40.000
2018 Ditt sanna jag
Större
SE35
Gold
Gold

(7 Wo.)SE
mit Leslie Tay; Verkäufe: + 20.000
Större
Större
SE17
Platin
Platin

(27 Wo.)SE
Verkäufe: + 40.000
Sand
Större
SE15
Vierfachplatin
×4
Vierfachplatin

(83 Wo.)SE
Verkäufe: + 160.000
Kär i din kärlek (Recorded at Spotify)
SE11
Gold
Gold

(9 Wo.)SE
Verkäufe: + 20.000
Ingen som jag (Recorded at Spotify)
SE75
(1 Wo.)SE
Jag e (Vierge moderne)
SE32
(7 Wo.)SE
2019 Den som e den
Det bästa kanske inte hänt än
SE15
Gold
Gold

(27 Wo.)SE
Verkäufe: + 20.000
Rosa himmel
SE3
Vierfachplatin
×4
Vierfachplatin

(93 Wo.)SE
Verkäufe: + 160.000
Va det då?
Det bästa kanske inte hänt än
SE10
(18 Wo.)SE
Det bästa kanske inte hänt än
Det bästa kanske inte hänt än
SE5
(35 Wo.)SE
Alla våra smeknamn
SE7
(42 Wo.)SE
2020 Sverige
SE11
Platin
Platin

(13 Wo.)SE
Verkäufe: + 40.000; mit Victor Leksell & Joakim Berg
Husavik
Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga (Soundtrack)
UK59
(4 Wo.)UK
SE30
(5 Wo.)SE
als My Marianne, mit Will Ferrell
Double Trouble
Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga (Soundtrack)
UK76
(2 Wo.)UK
SE69
(1 Wo.)SE
als My Marianne, mit Will Ferrell
Jag mår bra nu
Dom ska veta
SE4
(47 Wo.)SE
feat. Newkid
Come Whatever, Come What May
SE30
(5 Wo.)SE
als My Marianne, mit Jonathan Johansson
2021 Kärlek slutar alltid med bråk
Dom ska veta
SE17
(8 Wo.)SE
Nån annan nu
Dom ska veta
SE4
(36 Wo.)SE
Dom ska veta
Dom ska veta
SE5
(14 Wo.)SE
Lillebror
Dom ska veta
SE65
(2 Wo.)SE
Fucking Stockholm
Dom ska veta
SE84
(1 Wo.)SE
Noise Cancellation
Dom ska veta
SE89
(1 Wo.)SE
Vi ska aldrig gå hem
SE6
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2021SE
2022 Vi:et i vinsten
SE8
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2022SE
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2019 Hata mig
Det bästa kanske inte hänt än
SE27
(12 Wo.)SE
Luften e fri
Det bästa kanske inte hänt än
SE61
(1 Wo.)SE
Spelar ingen roll
Det bästa kanske inte hänt än
SE82
(1 Wo.)SE
Stark
Det bästa kanske inte hänt än
SE87
(1 Wo.)SE

Weitere Singles

Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[3][4]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 SE
2016 Ey gäri
SE90
(1 Wo.)SE
Linda Pira feat. Molly Sandén
2018 Regnet
Lev nu
SE29
(8 Wo.)SE
Petter feat. Molly Sandén & Sami
2019 Smartare
SE28
Platin
Platin

(17 Wo.)SE
Estraden feat. Molly Sandén

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 22. September 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.expressen.se
  2. http://www.aftonbladet.se/nojesbladet/klick/article14183927.ab
  3. a b c Chartquellen: SE
  4. a b c Auszeichnungen: SE
  5. Bloggare nominerade till Blog Awards 2012 (Memento des Originals vom 11. August 2012 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.veckorevyn.com
  6. Rockbjörnens finalister 2012

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Molly Sandén – Sammlung von Bildern