Monte Mottarone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monte Mottarone
Mottarone0001.jpg
Höhe 1491 m s.l.m.
Lage Piemont, Italien
Koordinaten 45° 52′ 49″ N, 8° 27′ 4″ OKoordinaten: 45° 52′ 49″ N, 8° 27′ 4″ O
Monte Mottarone (Italien)
Monte Mottarone
Erschließung Seilbahn „Funivia Stresa-Alpino-Mottarone“

Der 1.491 Meter hohe Monte Mottarone ist ein Berg, der zwischen Omegna am Lago d'Orta und Stresa am Lago Maggiore im Piemont liegt. Der Berg ist seit 1970 durch eine Luftseilbahn von Stresa („Funivia Stresa-Alpino-Mottarone“, seit Oktober 2014 außer Betrieb, am 13. August 2016 wieder eröffnet) und von beiden Seen durch steile Bergstraßen erschlossen. Von der Bergstation der Pendelbahn auf 1385 Metern Höhe erreicht man den Gipfel in etwa 20 Minuten zu Fuß. Von 1911 bis 1963 verkehrte eine schmalspurige Zahnradbahn von Stresa bis auf den Gipfel des Monte Mottarone.

Als höchster Punkt der Region bietet er eine weite Rundumsicht über die sieben umliegenden oberitalienischen und Schweizer Alpenseen und Bergmassive, darunter der Monte Rosa.

Der Berg wird touristisch sehr stark genutzt, unter anderem zum Skifahren, Wandern, Mountainbiken und Gleitschirmfliegen. Auf dem Gipfel befinden sich aufgrund der Lage zahlreiche Antennenanlagen. In der Nähe der Mittelstation der Seilbahn kann man einen botanischen Garten mit zahlreichen Alpenpflanzen und guter Aussicht über den Lago Maggiore besuchen („Giardino Botanico Alpinia“). An der mautpflichtigen Straße liegt ein Museum für Schirme und Sonnenschirme.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zur Tektonik der Granitmassive von Baveno und Orta in Oberitalien, International Journal of Earth Sciences, Volume 15, Number 2, Juli 1924, S. 110–122, Berlin, Heidelberg, ISSN 1437-3254

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Monte Mottarone – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien