Mostaganem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
مستغانم
ⵎⵓⵙⵜⵖⴰⵏⴻⵎ
Mostaganem
Mostaganem (Algerien)
Mostaganem
Koordinaten 35° 56′ N, 0° 5′ OKoordinaten: 35° 56′ N, 0° 5′ O
Symbole
Wappen
Basisdaten
Staat Algerien

Provinz

Mostaganem
Einwohner 125.000
Postleitzahl 27000
Le vieux quartier de Tijdit.png

Mostaganem (arabisch مستغانم Mustaghanam, DMG Mustaġānam, tamazight ⵎⵓⵙⵜⵖⴰⵏⴻⵎ Mustɣanem) ist eine Stadt im Norden Algeriens mit etwa 125.000 Einwohnern.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rathaus von Mostaganem

Die im 11. Jahrhundert gegründete Hafenstadt liegt an der Mittelmeerküste Algeriens nahe Oran. Der längste Fluss Algeriens, der Cheliff, mündet in der Nähe der Stadt ins Mittelmeer. Sie ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und unterhält eine eigene Universität, die eine Kooperation mit der Ruhr-Universität Bochum pflegt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1896 hatte Mostaganem 17.353[1] Einwohner, davon waren 9838[1] Muslime und 235[1] Juden. Zudem lebten 4371[1] Franzosen und 2909[1] weitere Europäer in der Stadt.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Mostaganem – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Michel Abitbol: Le passé d'une discorde – Juifs et Arabes du VIIe siècle à nos jours. Librairie Académique Perrin, Paris 1999, ISBN 2-262-01494-9, S. 275 (dort zitiert nach Zahlen der parlamentarischen Untersuchungskommission Pourquery de Boisserin von 1900).