Music for a Big Night Out

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Music for a Big Night Out
Studioalbum von Scooter
Veröffentlichung 2. November 2012
Label Sheffield Tunes
Format CD (+Bonus CD)
Genre Dance, House, Hardstyle
Anzahl der Titel 12 (+4)
Produktion H.P. Baxxter, Rick J. Jordan, Michael Simon und Jens Thele.
Studio Sheffield Underground Studio (Hamburg)
Chronologie
The Big Mash Up
(2011)
Music for a Big Night Out The Fifth Chapter
(2014)
Singleauskopplungen
7. September 2012 4 AM
2. November 2012 Army of Hardcore
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Music for a Big Night Out
  DE 10 16.11.2012 (3 Wo.) [1]
  CZ 27 28.10.2011 (1 Wo.) [2]
  AT 37 16.11.2012 (1 Wo.) [3]
  CH 47 18.11.2012 (2 Wo.) [4]
[1]

[2] [3]

[4]
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/Quellen-Parameter

Music for a Big Night Out ist das 16. Studioalbum der deutschen Dance-Band Scooter.[5] Es wurde am 2. November 2012 in Scooters Eigenlabel Sheffield Tunes veröffentlicht. Die erste Single 4 AM wurde bereits vorab am 7. September 2012 veröffentlicht. Die zweite Single Army of Hardcore erschien am selben Tag wie das Album.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Full Moon – 1:50
  2. I’m a Raver, Baby – 3:16
  3. Army of Hardcore – 2:57
  4. 4 AM – 3:16
  5. No Way to Hide – 3:22
  6. What Time Is Love? – 3:10
  7. Overdose (Frazy) – 3:03
  8. Talk About Your Life – 3:25
  9. I Wish I Was – 3:25
  10. Black Betty – 3:34
  11. Too Much Silence – 5:38
  12. Last Hippie Standing – 6:37

iTunes Deluxe Edition Bonustracks

  1. Army of Hardcore (Extended Club-Mix) – 6:05
  2. 4 A.M. (Picco Remix) – 5:29
  3. 4 A.M. (Clubstar UK Mix) – 3:25
  4. 4 A.M. (Musikvideo) – 3:49

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Scooter – Produzent, Darsteller, Programmierung
  • Jaye Marshall – Gesang (Track 4, 5, 9)
  • Nikk – Gesang (Track 8)
  • H.P. BaxxterMC Liedtext
  • Rick J. Jordan – Sounddesigner, Toningenieur
  • Michael Simon – Sounddesigner, Toningenieur
  • Marcel Jerome Gialelés (Jerome) – Sounddesigner, Toningenieur
  • Achim Jannsen (Eric Chase) – Sounddesigner, Toningenieur
Publikationen
Region Datum Label Format Ausgabe
Deutschland 2. November 2012 Sheffield Tunes CD Standard
CD + T-Shirt Begrenzt
Download Deluxe (Inkl. Bonus-Tracks, iTunes nur)[6]
Standard
Italien Kontor Italia Standard
Polen 22. Januar 2013 Uniwersal Music Poland CD Standard

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dani Fromm von laut.de schreibt: „Baxxter & Co. wären auch schön blöd, an einer bestens geölten, ununterbrochen auf Hochtouren laufenden Maschinerie auch nur das kleinste Rädchen auszutauschen.“ Weiterhin resümiert er: „Abgesehen von diesem kleinen Ausbruch löst nahezu jeder Track getreu der bewährten Formel Hit-Hookline + Baxxter + Megafon + Bummsbeat sein Ticket in die deutschen Dance-Charts.[...] Er wird dennoch nicht von seinem erprobten Rezept abweichen.“ Fromm zieht letztlich das Fazit:

„Willkommen in einer Welt, in der das Leben - "life's so fast like you are on the run" - dem Zeitgeist genauso davonrennt wie musikalischen Entwicklungen und technischen Errungenschaften. Im gestreckten Galopp, ja. Aber auf längst ausgetretenen Pfaden. Trotzdem: Wenn nach knapp sieben instrumentalen Minuten zum Schluss auch noch der "Last Hippie Standing" in der Chill-Out-Zone ermmattet ins Sofa gesunken ist, hat Baxxter doch wieder Recht behalten: "We gonna rock the show. We gonna rock the house. We gonna rock the fuckin' venue." Es ist vollbracht.“

Oliver Ding von Plattentests.de bewertete Music for a Big Night Out negativ. Er schrieb: „Baxxter glänzt mit wie üblich katastrophal gerappten Slogans, verursacht mit fieser Grammatik Zahnschmerzen“ und bewertete die einzelnen Lieder auf dem Album unter anderem als „Hippie-Gedudel“ und „schmierigstem Pillentechno“.[8]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Music for a Big Night Out in den deutschen Albumcharts
  2. a b Music for a Big Night Out in den tschechisch Albumcharts
  3. a b Music for a Big Night Out in den österreichischen Albumcharts
  4. a b Music for a Big Night Out in der Schweizer Album-Hitparade
  5. Scooter – Music For A Big Night Out. discogs.com, abgerufen am 8. März 2016.
  6. Music for a Big Night Out (Deluxe Version). iTunes Germany. Abgerufen am 14. November 2012.
  7. Dani Fromm: Music For A Big Night Out - "Tell the cook the fish was shit." Sags ihm ruhig tausend Mal. In: laut.de. 2. November 2012, abgerufen am 19. März 2016.
  8. Oliver Ding: Scooter - Music for a big night out. In: Plattentests.de. Abgerufen am 31. März 2016.