NGC 1783

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kugelsternhaufen
NGC 1783
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
AladinLite
Sternbild Schwertfisch
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 04h 59m 08,8s [1]
Deklination -65° 59′ 14″ [1]
Erscheinungsbild
Konzentrationsklasse VII [2]
Helligkeit (visuell) 10,9 mag [3]
Helligkeit (B-Band) 10,9 mag
Winkelausdehnung 3′ [3]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Große Magellansche Wolke
Alter 1,4 Mia. Jahre
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Entdeckungsdatum 13. Dezember 1835
Katalogbezeichnungen
 NGC 1783 • ESO 85-SC029 • GC 1000 •

NGC 1783 ist ein Kugelsternhaufen im Sternbild Dorado am Südsternhimmel. Der Haufen ist mit rund 170.000 Sonnenmassen einer der größten in der Großen Magellanschen Wolke und mit 1,4 Milliarden Jahren gehört er zu den jüngeren Vertretern seiner Klasse.

Das Objekt wurde 1835 von John Herschel mit einem 18,7-Zoll-Teleskop entdeckt und später von Johan Ludvig Emil Dreyer im New General Catalogue verzeichnet.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. Harlow Shapley, Helen B. Sawyer: A Classification of Globular Clusters. In: Harvard College Observatory Bulletin. Band 849, 1927, S. 11–14, bibcode:1927BHarO.849...11S.
  3. a b SEDS: NGC 1783
  4. Seligman