NGC 422

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Offener Sternhaufen
NGC 422
NGC422-hst-R814GB555.jpg
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Sternbild Tukan
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 01h 09m 25,4s [1]
Deklination -71° 46′ 02″ [1]
Erscheinungsbild

Helligkeit (visuell) 13,26 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 13,45 mag [2]
Winkel­ausdehnung 1′ × 1' [2]
Rötung (Farbexzess E(B-V)) 0,037 [1]
Physikalische Daten

Zugehörigkeit Kleine Magellansche Wolke [1]
Geschichte
Entdeckt von J. F. W. Herschel
Entdeckungszeit 21. September 1835
Katalogbezeichnungen
 NGC 422 • ESO 51-SC22 • GC 231 • h 162
Aladin previewer

NGC 422 ist ein offener Sternhaufen in der kleinen Magellansche Wolke im Sternbild Tukan.

NGC 422 wurde am 21. September 1835 vom britischen Astronomen John Herschel auf der Kapsternwarte (?) entdeckt.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c SIMBAD database
  3. Seligman