NGC 411

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Offener Sternhaufen
NGC 411
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
AladinLite
Sternbild Tukan
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 01h 07m 55,7s [1]
Deklination -71° 46′ 06″ [1]
Erscheinungsbild

Helligkeit (visuell) 12,2 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 11,0 mag [2]
Winkel­ausdehnung 1,3' [2]
Rötung (Farbexzess E(B-V)) 0,037 [1]
Physikalische Daten

Zugehörigkeit Kleine Magellansche Wolke [2]
Alter ca. 1,5 Mia. Jahre [3]
Metallizität [Fe/H] −0,9 [3]
Geschichte
Entdeckt von James Dunlop
Entdeckungszeit 1826
Katalogbezeichnungen
 NGC 411 • Dun 57 • ESO 51-SC19 • GC 224 • h 2384 • Kron 60 • Lindsay 82

NGC 411 ist ein offener Sternhaufen in der Kleinen Magellanschen Wolke im Sternbild Tukan am Südsternhimmel. Der Haufen ist etwas mehr als eine Milliarde alt.

Das Objekt wurde im Jahr 1826 vom schottischen Astronomen James Dunlop entdeckt.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: NGC 411 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d NGC 411
  3. a b The Optical Gravitational Lensing Experiment (PDF-Datei; 623 kB)
  4. Seligman