NGC 5544/5

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
Arp 199
{{{Kartentext}}}
Aufnahme mit dem 32-Inch-Reflektor des Mount Lemmon SkyCenter: rechts NGC 5544, links NGC 5545
Aufnahme mit dem 81-cm-Spiegelteleskop des Mount-Lemmon-Observatoriumsr: rechts NGC 5544, links NGC 5545 (nicht genordet)
AladinLite
Sternbild Bärenhüter
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 14h 17m 03,8s[1][2]
Deklination +36° 34′ 24″[1][2]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ (R)SB(rs)0/a (NGC 5544)
SA(s)bc: (NGC 5545)[3][4]
Helligkeit (visuell) 13,3 (NGC 5544) mag
15,0 (NGC 5545) mag[3][4]
Helligkeit (B-Band) 14,2 (NGC 5544) mag
15,8 (NGC 5545) mag[3][4]
Winkel­ausdehnung 1,1' × 1.0' (NGC 5544)
1,0' × 0,3' (NGC 5545)[3][4]
Positionswinkel 62° (NGC 5544)
58° (NGC 5545)[3][4]
Flächen­helligkeit 13,3 (NGC 5544) mag/arcmin²
13,5 (NGC 5545) mag/arcmin²[3][4]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit LGG 378
Rotverschiebung 0,010140 ± 0.000057[1]
0,010270 ± 0,000033[2]
Radial­geschwin­digkeit (3040 ± 17)[1] km/s
(3079 ± 10)[2] km/s
Hubbledistanz
vrad / H0
(140 ± 10) · 106 Lj
(42,8 ± 3,0) Mpc [2]
Geschichte
Entdeckung William Herschel
Bindon Blood Stoney
Entdeckungsdatum 1. Mai 1785
10. April 1854
Katalogbezeichnungen
NGC 5544/5 • UGC 9142/3 • PGC 51018/23 • CGCG 191-073 • MCG +06-31-90/91 • Arp 199 • VV 210 • GC 3833 • H II 419 • h 1771 • KPG 422

NGC 5544/5, NGC 5544/45 oder Arp 199, ist ein interagierendes Paar zweier Spiralgalaxien im Sternbild Bootes. Die Galaxienkerne sind durch 0′,6 getrennt. NGC 5545 liegt östlich von NGC 5544 und wird in Kantenlage beobachtet, strichartig von Ostnordost nach Westsüdwest verlaufend, während die Inklination von NGC 5544 gering ist. Halton Arp gliederte seinen Katalog ungewöhnlicher Galaxien nach rein morphologischen Kriterien in Gruppen. Diese Galaxie gehört zu der Klasse Galaxien mit vom Kern ausgeschleuderter Materie.

William Herschel beobachtete das Objekt am 1. Mai 1785. Aufgrund seiner Beschreibung kann davon ausgegangen werden, dass Herschel dabei beide Komponenten beobachtet hat. Der daraus resultierende NGC-Eintrag mit der Nummer 5544 bezieht sich auf die westliche der beiden Galaxien, während die östliche Komponente später als 5545 eine separate Nummer erhalten sollte. Letzterer Eintrag geht auf eine Beobachtung von Bindon Blood Stoney vom 10. April 1852 zurück.[5]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • В. П. Решетников, Л. Н. Сазонова; Письма в Астрономический журнал 19 (8), S. 708–718 (1993)
  • Domingue et al.: „Dust in Spiral Galaxies: Comparing Emission and Absorption to Constrain Small-Scale and Very Cold Structures“; in: The Astronomical Journal 118 (4), S. 1542–1550 (1999)
  • van Driel et al.: „HI observations of loose galaxy groups. I. Data and global properties“; Astronomy and Astrophysics, 378, S. 370–393 (2001)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jeff Kanipe und Dennis Webb: The Arp Atlas of Peculiar Galaxies – A Chronicle and Observer´s Guide, Richmond 2006, ISBN 978-0-943396-76-7

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE NGC 5544
  2. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE NGC 5545
  3. a b c d e f SEDS: NGC 5544
  4. a b c d e f SEDS: NGC 5545
  5. Seligman