NGC 6076

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 6076
DSS-Bild von NGC 6076
Sternbild Nördliche Krone
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 16h 11m 13,4s
Deklination +26° 52′ 22″
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ E0 + E1  
Helligkeit (visuell) 14,4 mag
Helligkeit (B-Band) 15,4 mag
Winkel­ausdehnung 0,4′ × 0,4′
0,4′ × 0,4′
Physikalische Daten
Radial­geschwin­digkeit 9759 km/s  
Geschichte
Entdeckung Albert Marth
Entdeckungsdatum 24. Juni 1864
Katalogbezeichnungen
NGC 6076 • UGC 10253 • PGC 57409, 200331 • CGCG 167.34 • MCG +05-38-23 • GC 5805 •
Aladin previewer

NGC 6076 ist eine gravitationell gebundene Doppelgalaxie, bestehend aus den Galaxien PGC 57409 und PGC 200331. Beide Galaxien besitzen eine scheinbare Helligkeit von 14,4 mag und sind elliptische Galaxien vom Hubble-Typ „E0 + E1“ im Sternbild Nördliche Krone. Sie sind nur mit modernen Instrumenten auflösbar und wurden als ein Objekt am 24. Juni 1864 von Albert Marth entdeckt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]