NGC 6362

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kugelsternhaufen
NGC 6362
Aufnahme mit dem Wide Field Imager des MPG/ESO-2,2-m-Teleskops
Aufnahme mit dem Wide Field Imager des MPG/ESO-2,2-m-Teleskops
Sternbild Altar
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 17h 31m 54,8s [1]
Deklination -67° 02′ 52″ [1]
Erscheinungsbild
Konzentrationsklasse X [2]
Helligkeit (visuell) 8,1 mag [3]
Winkelausdehnung 15,0' [3]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Milchstraße
Geschichte
Entdeckung James Dunlop
Entdeckungsdatum 25. Juni 1826
Katalogbezeichnungen
 NGC 6362 • C 1726-670 • GCl 66 • ESO 102-SC8 • Dun 225 • GC 4300 • Bennett 95, h 3684
Aladin previewer

NGC 6362 ist ein galaktischer Kugelsternhaufen im Sternbild Altar am Südsternhimmel, der rund 25.000 Lichtjahre von der Sonne entfernt ist. NGC 6362 hat einen Durchmesser von 10′,7 und eine scheinbare Helligkeit von 8,9 mag.

Das Objekt wurde 1826 von James Dunlop mit einem 9-Zoll-Spiegelteleskop entdeckt.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. Harlow Shapley, Helen B. Sawyer: A Classification of Globular Clusters. In: Harvard College Observatory Bulletin. Band 849, 1927, S. 11–14, bibcode:1927BHarO.849...11S.
  3. a b SEDS: NGC 6362
  4. Seligman