NGC 862

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 862
{{{Kartentext}}}
NGC 862 mit LEDA 200050 (l)[1]
NGC 862 mit LEDA 200050 (l)[1]
AladinLite
Sternbild Phönix
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 02h 13m 03,00s[2]
Deklination -42° 02′ 00,7″ [2]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ E?  [2][3]
Helligkeit (visuell) 11,9 mag [3]
Helligkeit (B-Band) 12,9 mag [3]
Winkel­ausdehnung 0,8′ × 0,8′ [3]
Flächen­helligkeit 11,5 mag/arcmin² [3]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit NGC 862-Gruppe
LGG 50  [2][4]
Rotverschiebung 0.017996 ± 0.000060  [2]
Radial­geschwin­digkeit 5395 ± 18 km/s  [2]
Hubbledistanz
vrad / H0
(237 ± 17) · 106 Lj
(72,6 ± 5,1) Mpc [2]
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Entdeckungsdatum 5. September 1834
Katalogbezeichnungen
NGC 862 • PGC 8487 • ESO 298-020 • MCG -07-05-012 • 2MASX J02130301-4202009 • SGC 021102-4216.0 • GALEXASC J021303.01-420200.4 • LDCE 164 NED001 • WISEA J021302.98-420200.5

NGC 862 ist eine Elliptische Galaxie vom Hubble-Typ E0 im Sternbild Phönix am Südsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 237 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 55.000 Lichtjahren. Sie ist die hellste Galaxie in der NGC 862-Gruppe (LGG 50) und bildet mit PGC 200050 vermutlich ein gravitativ gebundenes Galaxienpaar.

Das Objekt wurde am 5. September 1834 von John Herschel entdeckt.[5]

NGC 862-Gruppe (LGG 50)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galaxie Alternativname Entfernung/Mio. Lj
NGC 822 PGC 8055 239
NGC 862 PGC 8487 237
PGC 8028 ESO 298-008 236

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: NGC 862 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Aladin Lite
  2. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  3. a b c d e SEDS: NGC 862
  4. VizieR
  5. Seligman