Naturschutzgebiet Dolinen im Mahlholz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dolinen im Mahlholz

IUCN-Kategorie IV – Habitat/Species Management Area

f1
Lage Landkreis Schweinfurt, Bayern
WDPA-ID 162770
Geographische Lage 49° 53′ N, 10° 24′ OKoordinaten: 49° 53′ 16″ N, 10° 23′ 38″ O
Naturschutzgebiet Dolinen im Mahlholz (Bayern)
Naturschutzgebiet Dolinen im Mahlholz
Einrichtungsdatum 1980
Verwaltung Landkreis Schweinfurt

Das Naturschutzgebiet Dolinen im Mahlholz ist ein Naturschutzgebiet im Landkreis Schweinfurt.

Das Schutzgebiet ist ein Laubmischwald mit Karsterscheinungen und Dolinenfeldern im Grundgips. Dabei sind sowohl wassergefüllte Dolinen (Lokven) als auch Schlucklöcher (Ponore) vertreten.[1] Die Dolinen sind vom Bayerischen Landesamt für Umwelt als wertvolles Geotop (Geotop-Nummer: 678R007) ausgewiesen.[2]

In feuchteren Bereichen finden sich Erlenbruchwald und Grauweidengebüsche mit typischer Vegetation.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schutzgebiet wurde von der Behörde 1980 unter Schutz gestellt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://info.main-rhoen.de/textband/kap9/kap91/Kapitel%20911.htm
  2. Bayerisches Landesamt für Umwelt, Dolinen im Mahlholz SE von Gerolzhofen (abgerufen am 7. Oktober 2017).
  3. http://www.bbgev.de/berichte/054_1983/wald-suempfe_moore.pdf.